Trend: Japans Handy-Schriftsteller

Mal wieder Japan: Schriftsteller tippen dort ihre Bücher auf dem Handy. Die Welt schreibt dazu:

“(…) Die Technikbegeisterung hat in den Japan den Büchermarkt voll erfasst. Der neuste Trend sind Romane, die auf dem Handy getippt und anschließend als Buch verkauft werden. Zu den meistgelesenen gehört „Moshimo Kimiga“ von einer Autorin mit dem Künstlernamen „Rin“. Das Buch handelt von einer Schul-Romanze. „Ich habe es komplett auf meinem Handy geschrieben“, sagte Rin der australischen Zeitung Sydney Morning Harold. Sie könne mittlerweile ziemlich schnell auf der kleinen Handy-Tastatur tippen – sie übe bereits seit der Grundschule.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*