Daumen runter: Solomon spricht über ein Leben in Verbundenheit

Ein schreckliches Buch! Anders kann ich es nicht ausdrücken … Der selbsternannte Reconnection-Gott und absolute Selbstdarsteller Eric Pearl, der keine Gelegenheit auslässt, über andere spirituelle Mitstreiter zu lästern und alles ins Lächerliche zu ziehen (außer seine tolle “Heilmethode” – wie war das noch “wir sind alle eins” und “was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu?”), hat gemeinsam mit seinem “Patienten” Frederick Ponzlow ein völlig überflüssiges Buch geschrieben …

Gechanneltes Platitüden, die man seit dreißig Jahren schon lesen kann … Einige der Aussagen sind dermaßen daneben, dass man das Buch wütend an die Wand werfen möchte, aber diese Energie ist nicht wert ist…  Ich fragte mich die ganze Zeit, warum dieses Buch verlegt wurde, wo es so viele tolle und sinnvolle spirituelle Lektüre bei Books on Demand gibt … Aber der Name Pearl ist wohl ein Erfolgsgarant – nun denn … Ich kann es nicht ausstehen, wenn sich jemand über andere Menschen stellt und seine Heilmethode als die einzig wahre für viel Geld verkauft, wir alle können uns kostenlos mit der allumfassenden Energie verbinden und brauchen keine Ego-Gurus dazu …

Fazit: Absolut nicht empfehlenswert, die Energie des Buches ist sehr negativ, hier hat jemand ein Buch geschrieben, um im Gespräch zu bleiben und nicht, um dem Leser etwas Gutes zu tun! Sorry, lieber Koha-Verlag – ich schätze dein Programm und auch deinen Verleger sehr, aber dieses Buch gehört in den Schredder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*