Gelesen: Pam Grouts E hoch 2

9783793422709_coverIch war sehr gespannt auf diese viel gelobte Buch – dem New York Times Bestseller Nr. 1 von Pam Grout  – aber auch etwas skeptisch, denn schon so viele hochgepriesene Bücher hatten meine Erwartungen nicht erfüllt …

Auch Pam Grout konnte mich mit ihrer schnoddrigen Art zu schreiben leider nicht überzeugen – der Inhalt – nun den hat  man in diversen anderen Titeln schon gelesen und der große Dr. Joseph Murphy schreibt da besser und authentischer – da greife ich lieber auf Bücher von früher zurück … Die Übungen habe ich ehrlicherweise nicht alle gemacht, nur zwei, aber die haben leider nicht funktioniert – ich warte noch heute auf mein Geschenk aus dem Universum – bei mir hat es nicht in 48 Stunden geliefert und die gelben Schmetterlinge waren gelbe Vögel – aber immerhin Flügel haben ja beide 😉 …

Für diese Fälle hat Pam Grout nur einen Satz übrig – denn Fehlschläge gibt es in amerikanischen Büchern und Filmen nicht, es muss ja immer alles schön positiv bleiben (ich kann ein Lied davon singen, habe mal dort gearbeitet …) . Sie schreibt, dass wenn es mal nicht funktioniert, dann hat man was falsch gemacht – hallo? Das ist alles? Man bleibt also mit seinen durch das Buch generierten Selbstzweifeln alleine? Wo das “System” doch bei allen funktioniert? Klares Signal: Daumen runter …

Ich möchte endlich mal wieder ein sinnvolles und wirklich mit neuen Themen befülltes Buch lesen – das ist mein Wunsch an das Universum – wer weiss, vielleicht klappt das ja … !

Fazit: Nichts Neues, alter Wein in neuen Schläuchen – Albert Einstein würde sich im Grabe herumdrehen …

Der Preis: 14,99 Euro

Der Klappentext:

 

 

Das muss der Verlag dazu schreiben, denn er möchte ja das teuer in USA eingekaufte Buch verkaufen:

Darauf haben alle gewartet! Der Kurs im Wundern war der Anfang. Das Secret erklärt Zusammenhänge. Und Pam Grout nun lässt uns in E² die Gesetzmäßigkeit spiritueller Prinzipien selbst erfahren. Dieses Buch tritt anhand von neun Experimenten den Beweis an, dass Wunder keine Frage des Glaubens sind, sondern von uns selbst erzeugt werden. Auf faszinierend anschauliche und verblüffende Weise wird hier Spiritualität mit Wissenschaft verknüpft. Ein Muss für jeden. Denn hier ist die Chance, die Probe aufs Exempel zu machen.

Ein Gedanke zu “Gelesen: Pam Grouts E hoch 2

  1. Nun, auf S. 187/88 ist die Rede von Zufällen – und davon, dass nichts zufällig ist. Beschrieben wird der Aufenthalt der Autorin in verschiedenen Hotelzimmern, nämlich in N. Y und in London, beide Male in der Zimmer-Nr. 222 – und ich stehe von meinem Lesesessel auf und gucke auf das Außenthermometer: Ihr glaubt es nicht, Außenthemperatur 22,2 Grad C. Na, das ist doch Fügung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*