Gelesen: Von Libellen, Schmetterlingen und dem Tanz auf dem Regenbogen

9783548746111_coverWas für ein Buch, ich habe es verschlungen, es hat mich tief berührt! Ein herzlicher Dank an die wundervolle, authentische Autorin Bettina-Suvi Rode …

Dieses Buch sollte jeder lesen, der sich in einem Trauerprozess befindet. Bettina-Suvi Rode berichtet von vielen Sittings, die sie mit Eltern verstorbener Kinder gehabt hat. Ihre Aussagen haben mich überzeugt, dass es doch auch authentische Medien gibt (es gibt ja wie in jedem Bereich auf dieser Erde auch in diesem sensiblen Bereich viele schwarze Schafe). Dabei kommen auch die Verstorbenen selbst zu Wort:

 

 

“…weil ich, sobald du meinen Namen denkst oder dich erinnerst, so nahe herankommen kann, dass ich als Energiewolke um dich herum bin. Deinen Körper sehe ich wie ein Licht, das funkelnd und schimmernd von dir ausgeht. Manchmal, wenn du nicht so traurig bist, kann ich durch dieses Licht deine Kleidung oder deinen Schmuck sehen. Aber wenn du so traurig bist wie zu Anfang, als ich gegangen war, kann ich nur Nebel sehen und habe das Gefühl, nicht zu dir durchdringen zu können….Ich bin nie weiter als einen Schritt von dir entfernt, wenn du an mich denkst!”

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen. Es ist wundervoll geschrieben, die Sittings mit den Eltern und Verwandten berühren sehr, man bekommt einen ganz neuen Zugang zum Thema  “Sterben” und “Tod” – aus Kindersicht. Ein wundervolles, berührendes, zartes und gut lesbares Buch! Von Herzen danke an die wunderbare Autorin!

 

 

Klappentext

»Eines ist sicher, unsere Kinder sind auf der anderen Seite im Regenbogenland behütet und sicher.« Bettina-Suvi Rode Wenn ein Kind stirbt, dann ist das besonders schmerzlich für die Eltern und die Familie. Fragen wie, »Wie geht es meinem Kind?« und »Musstest du sehr
leiden?«, aber auch »Sehen wir uns wieder?« bleiben unbeantwortet. Bettina-Suvi Rode zeigt in ihrem Buch auf sensible und lebendige Weise, dass der physische Tod nicht das Ende ist. Als Jenseitsmedium nimmt sie Kontakt mit verstorbenen Kindern auf und spendet Hilfe und Trost für trauernde Eltern. Sie macht Mut und Hoffnung und gibt Hinterbliebenen Antworten auf offene Fragen. Schauen Sie gemeinsam mit der Autorin in die strahlende Welt jenseits des Regenbogens und nehmen Sie teil an ihrer Arbeit als Medium, die sie uns mit zahlreichen spannenden und bewegenden Beispielen näherbringt.

 

Buchrückseite

»Ich glaube, dass Bettina eine große Inspiration ist und die Wahrheit von Spirit so wiedergibt, wie sie ist.«
Gordon Smith

Für das Medium Bettina-Suvi Rode ist es eine Tatsache, dass das Leben nicht mit dem Tod und dem Verlust des Körpers endet. Aber was folgt danach?

Lesen Sie, wie die Autorin uns auf wunderbare Art und Weise ihre spirituelle Arbeit näherbringt. In vielen faszinierenden Beispielen erzählt sie einfühlsam von der Kontaktaufnahme mit Verstorbenen im Jenseits und der wertvollen Vermittlung mit ihren Hinterbliebenen im Diesseits. Erfahren Sie, wie sie im Umgang mit dem Verlust eines Kindes Trost spendet und unterstützend zur Trauerbewältigung beiträgt. Werfen Sie einen einzigartigen Blick in die fantastische Welt jenseits des Regenbogens!

 

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Das Jenseitsmedium Bettina-Suvi Rode erhielt ihre langjährige spirituelle Ausbildung u.a. durch das
bekannte britische Medium Gordon Smith. Ihre Arbeit umfasst Jenseitsbotschaften
und Botschaften in Tieftrance und spirituelle Seminare, in denen sie ihr Wissen
über das Jenseits vermittelt und Medien ausbildet. Sie gibt zahlreiche Seminare
und Abendveranstaltungen in vielen Städten deutschlandweit.

Weitere Infos zu ihrer Arbeit: http://www.spiritcontact.de/

 

Buchinfos:

Titel: Von Libellen, Schmetterlingen und dem Tanz auf dem Regenbogen

Autorin: Bettina Suvi-Rode

ISBN-10: 354874611X
ISBN-13:978-3548746111

Erschienen im Allegria Verlag

Preis: 14,99 Euro

Umfang: 240 Seiten

Taschenbuch

Leseprobe:
http://books.google.de/books?id=4pzdAwAAQBAJ&hl=de&source=gbs_slider_cls_metadata_9_mylibrary

Ein Gedanke zu “Gelesen: Von Libellen, Schmetterlingen und dem Tanz auf dem Regenbogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*