Blogparade: Meine Lieblingsbücher – Weihnachtstipps

Das wilde BuchDas Glueck der Worte von Sonia LaredoMeine zwei zauberhaften Bloggerkolleginnen Aleshanee vom Weltenwanderer Weblog und die Tintenelfe (Tintenhain) hatten die wundervolle Idee einer vorweihnachtlichen Bloggerparade – und ich mache mit ;-). Und da ich gerade zwei wundervolle Lieblingsbücher habe – möchte ich Euch hier auch die zwei auch vorstellen – also diesmal ein Two-in-One-Beitrag  …

1. Juan Villoro – Das wilde Buch:

Welch Freude, welche Zauber, welche Phantasie – was ist es doch für ein großes Glück, solche Bücher lesen zu dürfen!

“Das wilde Buch” von Juan Villoro, erschienen im Hanser Verlag ist wundervoll zu lesen. Das Cover ist toll und passend, die Buchseiten sind auch witzig gestaltet – ein tolles Design, das wunderbar zum Inhalt passend!

Die Geschichte: Der 13-jährige Juan (ja welch Zufall, der Autor heißt auch so 😉 ) verbringt den Sommer bei seinem verschrobenen, bücherliebenden Onkel Tito, der eine gigantische Bibliothek in seinem Haus hütet. Tito lebt allein und um so überraschter ist Juan, als sein Onkel ihn bittet, das wilde Buch, ein rebellisches Buch zu finden. Dieses Buch widersetzt sich dem Gelesen-werden und konnte bisher noch von niemanden gefunden werden. Juans Abenteuergeist ist geweckt: Gemeinsam mit der Tochter des Apothekers macht er sich auf die Suche nach dem wilden Buch und entdeckt viele sonderbare, lesenswerte Bücher, nur das gesuchte wilde Buch nicht …

Es ist eine magische, wunderschön erzählte Geschichte, die Juan Villoro da geschrieben hat. Das Buch wird nie langweilig, man ist immer dabei, fiebert mit und ist überrascht, wie lebendig Bücher doch sein können. Es ist ein Buch über die Liebe zum Lesen und die Macht der Bücher …

2. Sonia Laredo: Das Glück der Worte:

Sonia Laredo ist mit ihrem ersten Buch “Das Glück der Worte” ein ebenso zauberhaftes Buch gelungen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, ich tauchte richtig in die Geschichte um die Lektorin Brianda ein … Es ist ein sinnliches Buch, voller Farben, Gerüchen, Atmosphäre … es erzählt von den immerwährenden Themen des Lebens: Freundschaft, Glück und natürlich die liebe Liebe 😉

Die Geschichte: Brianda arbeitet als Lektorin in einem großen Verlag in Madrid, sie lebt alleine in ihrer Eigentumswohnung. Ihre Eltern kamen bei einem Autounfall ums Leben. Das Buch beginnt mit der Kündigung Briandas, sie verliert von heute auf morgen ihren Job und auch den Boden unter ihren Füßen. Wie immer befragt sie ihre Bücher – Schätze der Weltliteratur –  die ihr als Orakel dienen. Daraufhin macht sie sich auf die Reise, sie möchte über den Jakobsweg pilgern. Doch dann bleibt ihr Mietwagen in einem Dorf liegen, sie hat kein Benzin mehr. Das verwunsche Bergdörfchen mit dem fantastischen Namen Nuba wird ihre neue Heimat. Sie folgt einem Schild, auf dem zu lesen ist, dass ein Buchladen zum Verkauf steht und findet bei dem grummeligen aber doch charmanten älteren Besitzer namens Don Lorenzo ein zweites Zuhause … Die sinnliche, zauberhafte, überraschende, magische, duftige, farbige Geschichte nimmt ihren Lauf und es ist auch einiges an Dramatik geboten. Doch mehr möchte ich hier nicht verraten, denn das Buch ist sowas von lesenswert, das ich nicht alles verraten möchte.

 

 

Ein Gedanke zu “Blogparade: Meine Lieblingsbücher – Weihnachtstipps

  1. Guten Morgen!

    Freut mich, dass du mitmachst und du hast dir wirklich zwei ungewöhnliche Bücher rausgesucht ^^
    Ich kenne sie noch nicht und werde sie mir mal näher anschauen … ob sie bei mir Weihnachtsstimmung auslösen würden? Mal schauen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*