Fayra – Das Herz der Phönixtochter

In Nina Blazons Buch “Fayra – Das Herz der Phönixtochter” wird die Geschichte der zwölfjährigen Anna-Fee, von allen liebevoll nur Fee genannt, erzählt. Sie zieht mit ihren Eltern in ein altes Herrenhaus und wie Nina Blazon dieses alte Haus beschreibt, ist schon recht gruselig. Sehr mysteriös ist alles dort in in dem neuen Stadtteil. Fee fühlt sich zu Beginn dort so gar nicht wohl. Wäre da nicht ihre allerbeste Freundin Nelly, die ihr den Übergang doch etwas erleichtert.

Und in einer stürmischen Nacht finden die beiden auch ein sehr geheimnisvolles Mädchen namens Fayra im verbotenen Park des alten Herrenhauses. Und dann kommt die Geschichte auch so richtig in Fahrt.

Nina Blazons Bücher habe ich nicht alle gelesen, das kommt aber noch, nach der Lektüre dieses Buches … Die Autorin schreibt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche und ich finde, jeder kann ihre Bücher lesen … Mir hat besonders ihr lebendiger Schreibstil gefallen, der viele tolle Bilder in meinem Kopf erschaffen hat. Offiziell ist “Fayra” für Kinder ab 10 Jahren angedacht, lesen können das Buch aber alle, die sich vom fabelhaften Cover und auch dem Klappentext angezogen fühlen.

Erster Satz:

Fee legt im Buch eine famose Entwicklung hin. Zu Beginn der Geschichte wirkt sie noch recht ängstlich und zurückhaltend, doch im Verlauf der Handlung wird sie immer kecker und mutiger. Muss sie sich doch für Fayra einsetzen, die aus einer Parallelwelt stammt und deren Leben in unserer Welt in Gefahr ist. Dann sind da ja noch die Jäger, die Fayra verfolgen und die ihr Phönixherz stehlen möchten. Es gibt also viel zu tun für Fee und Nelly. Gemeinsam versuchen die drei Mädchen, das Portal für Fayras Rückkehr in ihre Welt zu finden.

Zusammen sind Fee und Nelly ja wirklich unschlagbar – ich fand die beiden sehr gelungene Charaktere, die wahrlich nach dem Motto “gemeinsam sind wir stark” leben. Diese echte und authentische Freundschaft spürt man in jeder Zeile, die beiden wissen, dass sie sich aufeinander in jeder Situation verlassen können.

Die Geschichte ist auch durchzogen von vielen mysteriösen Andeutungen, die beim Lesen sehr nachdenklich stimmen, aber dafür sorgen, dass man dran bleibt ;-). Frau Blazon gelang es auch oft, mich zu überraschen an Stellen, wo ich als Vielleserin dachte, ha, jetzt geht es also so weiter ;-). Und am Ende gelingt es ihr meisterhaft, alle fehlenden Enden zu einem formidablen, harmonischen und den Leser zufrieden stellenden Ende zu verknüpfen.

Fazit: Pures Lesevergnügen für jede Altersstufe! Nina Blazon hat eine sehr spannende und sehr phantasievolle, beinahe märchenhaft bezaubernde Geschichte geschrieben, die den Leser animiert, friedvoll miteinander auf dieser Erde zu leben! Stark!

 

Das schreibt cbt Verlag:

Die 12-jährige Anna-Fee hat mit ihren Eltern vor Kurzem eine schicke Wohnung in einem alten Herrenhaus bezogen. Im verwunschenen Garten des Anwesens begegnet sie nach einer Sturmnacht einem rätselhaften Mädchen. Fayra wurde von einem durchtriebenen Jäger aus einer Parallelwelt hierher gelockt, denn als Tochter eines von Phönixdrachen abstammenden Königs besitzt sie begehrte magische Kräfte. In einem Wettlauf gegen die Zeit suchen die Mädchen nach einem Feuertor, das Fayra wieder nach Hause und in Sicherheit bringt …

Über die Autorin:

Nina Blazon studierte Germanistik und Slavistik. Seit 2003 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher in den Genres Fantasy, Historischer Roman und Krimi. Alle Infos zu den Kinder- und Jugendbüchern finden sich auf der Seite www.ninablazon.de, ihre Seite für die Erwachsenen-Belletristik ist www.ninablazon.com.

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: cbt Verlag, erschienen am 9. Oktober 2017
  • Preis: 16,99 Euro
  • ISBN-13: 978-3570164938
  • Vom Verlag empfohlenes Lese-Alter: Ab 10 Jahren
  • Bestellmöglichkeit: Fayra - Das Herz der Phönixtochter*

*Dies ist ein Partnerlink! Ich erhalte eine kleine Zuwendung, die ich zu 100 Prozent in meinem Weblog für Gewinnspiele, Bücher und Portokosten re-investiere ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*