Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Auf den 2. Teil der Fantasygeschichte rund um Lennart Malmkvist, geschrieben vom wunderbaren Autor Lars Simon,  habe ich mich 2017 mit am meisten gefreut! In “Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen” geht es gleich turbulent weiter und knüpft nahtlos an den ersten Teil der Geschichte mit dem Titel “Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen” an.

Es ist nicht sehr leicht, über die Geschichte zu schreiben, ohne zu viel davon zu verraten, denn sie ist durchgehend spannend und sehr unterhaltsam. Ich versuche es dennoch mal ;-). Für Lennart und seinen sprechenden Mops Bölthorn geht es gleich spannend weiter: Er bekommt von seinem Anwalt eine Namensliste mit potentiellen Anhängern von Olav Krähenbein und stößt so auch auf den Namen Henrietta Hellström. Er beschließt, dieser Dame einen Besuch abzustatten und findet heraus, das sie entführt wurde. Ihr Mann, Prof. Titus Hellström ist ihm auch keine große Hilfe, scheint er doch etwas verwirrt zu sein. Wer steckt hinter der Entführung von Frau Hellström – etwa der durchgeknallte Ex-Kommissar Henrik Nilsson? Und warum? Fragen über Fragen, Spuren über Spuren und wieder sehr lustige Personen (diesmal auch ein Troll und eine Fee und natürlich die unwiderstehliche Kommissarin Maja Tysja) machen das Buch zu einer unglaublichen Geschichte, die ich so gerne gelesen habe, dass ich richtig traurig war, als das Buch zu Ende ging … Ich hoffe sehr, lieber Herr Simon, dass der nächste Teil nicht so lange auf sich warten läßt 😉 …

Herrlich sind die Zauberübungen von Lennart Malmkvist und die Gespräche mit meinem Möpschen Bölthorn, den ich sehr ins Herz geschlossen habe … Auch die Dialoge mit dem Orakel – herrlich … Es gibt eigentlich überhaupt nichts in diesem Buch, das mir nicht gefallen hat 😉 …

 

Fazit: Was für eine herrliche Fantasygeschichte, so gut geschrieben und keine Sekunde langweilig! Vielen Dank für die wunderbaren Lese-Momente, lieber Herr Simon! Humorvolle und spannende Fantasy vom Feinsten! Ihr Lieben, was sitzt ihr denn noch hier und lest meine Besprechung? Auf in den nächsten Buchladen, einen Stapel dieser wundervollen Bücher kaufen und zahlreich verschenken!!! Okay, eines dürft ihr selbst behalten 😉 … Ich werde mir auf jeden Fall noch das Print kaufen!!!! Definitiv eines meines Jahres-Highlights, da sooooo gut geschrieben!!!

 

Hinweis in eigener Sache: Ich hatte das große Glück, Lars Simon auf der diesjährigen Buchmesse interviewen zu dürfen. Dort erzählt er auch ein wenig, wie es mit Lennart weitergeht ;-). Lest doch mal rein ;-)!

 

Das schreibt der dtv Verlag:

Der Trindemossen, ein Wald voller Magie am Rande Göteborgs, birgt viele Geheimnisse. Gemeinsam mit Mops Bölthorn macht Lennart Malmkvist sich dahin auf, um Prof. Dr. Titus Hellström zu besuchen. Er soll Lennart dabei helfen, endlich die Dunklen Pergamente in seinen Besitz zu bringen. Aber Hellström wirkt seltsam entrückt, und die Polizei ist vor Ort: Offenbar wurde Hellströms Frau entführt … Ein weiteres Mal versucht Lennart, Ordnung in das magische Chaos um sich herum zu bringen. Und muss sich am Ende entscheiden: zwischen den Dunklen Pergamenten und Bölthorn, den er nun doch ins Herz geschlossen hat.

Über den famosen Autor:

Lars Simon hat nach seinem BWL- und Politologie-Studium zuerst lange Jahre als Marketingleiter einer IT-Firma gearbeitet, bevor er als Touristen-Holzhaus-Handwerker mit seiner Familie mehr als sechs Jahre in Schweden verbrachte. Heute lebt er in der Nähe von Frankfurt/Main. Mehr über den Autor und seine Bücher unter www.larssimon.de

Buchinformationen:

*Dies ist ein Partnerlink! Ich erhalte eine kleine Zuwendung, die ich zu 100 Prozent in meinem Weblog für Gewinnspiele, Bücher und Portokosten re-investiere ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*