Das Größenwahn Märchenbuch Band 1

Den famosen Größenwahn Verlag mit Sitz in Frankfurt durfte ich auf der Buchmesse im letzten Jahr kennenlernen. Als großer Märchenfan musste ich natürlich “Das Größenwahn Märchenbuch Band 1“, herausgegeben von Edit Engelmann,  lesen und war begeistert. Dort finden sich sozusagen 12 Märchen reloaded, also bekannte Märchen neu und frisch erzählt. Das Cover gefällt mir sehr gut, fängt es doch die märchenhaften Inhalte bildlich perfekt ein und macht Lust auf mehr … Auch innen wird man als Leser nicht enttäuscht, denn das Buch umfasst zahlreiche farbige Illustrationen von Marti O´Sigma und auch das Coverbild mit dem Titel “Der Zauberbaum” ist von diesem begnadeten Künstler.

Weiterlesen

Der Weihnachtosaurus

Weihnachtsbücher zu besprechen geht doch immer – jedenfalls bei mir … Am liebsten würde ich das ganze Jahr über Weihnachten feiern ;-), um in dieser so besonderen Weihnachtsstimmung durch meinen Alltag zu schweben 😉 … Doch zurück zum Buch ;-): “Der Weihnachtosaurus” von Thom Fletcher ist ein so ein schönes Kinderbuch für groß und klein ;-), dem ich auch nach Weihnachten nicht widerstehen konnte …

Das Buch erzählt die Geschichte von William Trudel, der im Rollstuhl sitzt und sich zu Weihnachten einen Dinosaurier wünscht.

“Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir dieses Jahr zu Weihnachten eine Menge Sachen, die du mir wahrscheinlich nicht  bringen kannst, aber ein Dinosaurier würde mich glücklich machen! Frohe Weihnachten, dein William Trudel”

Dieser Wunsch schein einfach aussichtslos unerfüllbar. Und William glaubt selbst nicht daran, dass der Weihnachtsmann ihm diesen Wunsch erfüllen kann. Er bemüht sich jedoch mit seinen Wichteln, ein wundervolles Geschenk für den kleinen William zu basteln … Und während der Weihnachtsmann kreativ ist,  findet der Weihnachtosaurus irgendwie seinen Weg zu William.

Denn: Die Magie entsteht, wenn man daran glaubt ;-)!

Die Geschichte dreht sich jedoch nicht nur um den Weihnachtswunsch von William, sondern auch darum, das William in der Schule von seiner neuen und sehr fiesen Mitschülerin Brenda Pein geärgert wird. Und das schon sehr fies! Auch erfahren wir, dass William alleine mit seinem Papa zusammenlebt und dass dieser Papa nichts sehnlicher wünscht als eine Frau … Wird es dem Weihnachtsmann gelingen, diese beiden Herzenswünsche zu erfüllen? Lest selbst 😉 …

Hier noch einige Einblicke in das wunderbar illustrierte Buch:

 

Weiterlesen

Rattatatam, mein Herz

Was für ein intensives, mutiges, herrlich sarkastisches Buch hat Franziska Seyboldt da mit ihrem dritten Werk “Rattatatam, mein Herz – vom Leben mit der Angst” geschrieben.

Franziska Seyboldt nimmt uns Leser mit auf ihre Reise durch ihre Angststörung. Schonungslos, ehrlich, mutig und mit einem phänomenalen Humor. Ihre herrliche Art, poetisch und mit vielen Metaphern und Sprachbildern über ihre Angststörung zu schreiben ist sehr intensiv und sehr bewegend. Und oft habe ich Schmunzeln müssen, wenn sie herrliche Dialoge mit ihrer Angst führt – genial! Und wie Frau Seyboldt schreibt – sie schreibt sie wahrlich alles von der Seele, was ihr in den letzten aufgrund ihrer Angststörung widerfahren ist – sie schreibt sich frei von allen Erlebnissen und allen Einschränkungen, die die Angst ihr auferlegt. Ich finde das so mutig und so toll, wie sie sich dem allen stellt und dabei auch ihren ureigenen Humor nicht verliert! Grandios und wunderbar! Ich verneige mich respektvoll vor Ihnen, werte Frau Seyboldt!

 

Weiterlesen

Celaenas Geschichte

Was habe ich mit Celaena in den ersten vier Throne-of-Glass-Büchern gelitten, geliebt und überhaupt … Umso erfreuter war ich, dass uns Sarah J. Maas mit der Vorgeschichte zu Throne of Glass beglückt: In “Throne of Glass – Celaenas Geschichte” lesen wir, wie es Celaena vor Endovier ergangen ist, wie sie sich leise und zart in ihre erste Liebe Sam verliebt und was sie sonst alles erleben darf … Die starken Geschichten um Celaena sind so gut, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe …

Die 16-jährige Celaena Sardothien  ist die berüchtigste Assassinin ihres Königreiches. Sie ist ein Freigeist, der sich nicht gerne maßregeln lässt und scheut auch nicht davor zurück, die Vorschriften ihres Meister Arobynn Hamel zu missachten. Zusammen mit Sam, einem anderen Assassinen, führt sie einen Auftrag nach dem nächsten durch. Doch je mehr Celaena bei ihren Aufträgen und Reisen erlebt, desto mehr zweifelt sie an den Plänen und Aufträgen ihres Meisters Arobynn, der sie einst aufgenommen und ausgebildet hat.

Weiterlesen

Monstermagie

Lisa Rosenbecker hat mir ihrem E-Book “Monstermagie”, erschienen im famosen Impress Verlag, ein geniales und emotionsgeladenes magisches Monsterbuch geschrieben. In “Monstermagie” geht es um die 19-jährige Lea Mint, die ein Heim und eine Adoptionsagentur für verlassene und unperfekte Monster leitet. Ihr Laden heißt  „Monsters & Glue“ und ihre Monster Glue, Monty, Robbie, Nuvo und Pebbels haben alle einen liebenswerten Makel. Lea möchte sie an liebevolle Familien abgeben und so beginnt auch das Buch, in dem wir sie dabei begleiten, wie sie eines Tages den Hasenwolf Leo an eine liebevolle Familie und deren Tochter vermittelt. Eines Tages bekommt sie eine geheimnisvolle Einladung der renommierten Schule Bwystfilwood Hall (ihr ehemaliger Chef, Mr. Lambers, der mittlerweile verstorben ist und ihr das Heim vererbt hat, war vorher Lehrer an dieser Privatschule).

Weiterlesen

Animant Crumbs Staubchronik

Alleine das Cover (Marie Grasshoff sei Dank ;-)) ist so ein wundervoller Anblick, dass ich ohne zu überlegen, das Buch “Animant Crumbs Staubchronik” von Lin Rina gekauft habe 😉 … Doch auch der Inhalt hat mich nicht enttäuscht … Erschienen ist das Buch im famosen Drachenmond Verlag ;-).

Erzählt wird die Geschichte der 19-jährigen Animant Crumbs, die ein sehr untypisches Mädchen ihrer Zeit (I like that  ;-)). Animant hat ihren eigenen Kopf und ihre Sicht auf gewisse Dinge und ist auch sehr klug. Sie soll seitens ihrer Mutter einfach nur schnell und möglichst auch gut verheiratet werden und gut ist. Doch nicht für Animant.Am liebsten verkriecht sie sich irgendwo mit ihren Büchern und so ist es kein Wunder, dass sie ihren Verehrern intellektuellerweise mehr als überlegen ist ;-).

Weiterlesen

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Auf den 2. Teil der Fantasygeschichte rund um Lennart Malmkvist, geschrieben vom wunderbaren Autor Lars Simon,  habe ich mich 2017 mit am meisten gefreut! In “Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen” geht es gleich turbulent weiter und knüpft nahtlos an den ersten Teil der Geschichte mit dem Titel “Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen” an.

Es ist nicht sehr leicht, über die Geschichte zu schreiben, ohne zu viel davon zu verraten, denn sie ist durchgehend spannend und sehr unterhaltsam. Ich versuche es dennoch mal ;-). Für Lennart und seinen sprechenden Mops Bölthorn geht es gleich spannend weiter: Er bekommt von seinem Anwalt eine Namensliste mit potentiellen Anhängern von Olav Krähenbein und stößt so auch auf den Namen Henrietta Hellström. Er beschließt, dieser Dame einen Besuch abzustatten und findet heraus, das sie entführt wurde. Ihr Mann, Prof. Titus Hellström ist ihm auch keine große Hilfe, scheint er doch etwas verwirrt zu sein. Wer steckt hinter der Entführung von Frau Hellström – etwa der durchgeknallte Ex-Kommissar Henrik Nilsson? Und warum? Fragen über Fragen, Spuren über Spuren und wieder sehr lustige Personen (diesmal auch ein Troll und eine Fee und natürlich die unwiderstehliche Kommissarin Maja Tysja) machen das Buch zu einer unglaublichen Geschichte, die ich so gerne gelesen habe, dass ich richtig traurig war, als das Buch zu Ende ging … Ich hoffe sehr, lieber Herr Simon, dass der nächste Teil nicht so lange auf sich warten läßt 😉 …

Weiterlesen