Mr. Christmas is not in love

Was für ein witziges, bezauberndes Buch mit so vielen wunderbaren und unvergesslichen Charakteren hat Liv Maxx da mit „Mr. Christmas is not in Love“ geschrieben!!! Was habe ich gelacht und mich wohl gefühlt mit diesem wunderbaren E-Book! Und that´s the story: Der äußerst vermögende Erbe einer Christbaumkugel-Firma 😉 namens John Christmas hasst Weihnachten. Seine engsten Vertrauen Caspar, Bailey und die bezaubernde Mel (die Charaktere sind soooo guttttt) können sich diesen Selbsthass nicht länger anschauen und planen, John mit allen Mitteln aus seinem selbstzerstörerischen Tief zu locken. Als sie gerade noch überlegen, ob nicht vielleicht doch ein Wunder geschehen wird ;-), platzt die schusselige Marian Star in diese ländliche Idylle. Mit dabei hat sie einen Babybauch und ihren kleinen Sohn Gabriel. Haha, und was dann so alles geschieht, müsst ihr selbst lesen 😉 …

»In der Weihnachtsnacht passieren die wunderbarsten Dinge.« Sie lächelte.
»Vielleicht auch die schrecklichsten?«, murmelte ich.
»Das Wunderbare ist stärker. Immer. Geradezu unbesiegbar.«

Das Taschenbuch muss ich mir unbedingt noch besorgen, denn alleine das bezaubernde Cover ist den Kauf wert …

Fazit: Was für eine tolle, witzige, zauberhafte, romantische und äußerst unterhaltsame Geschichte! Unbedingt lesen!!!!

Weiterlesen

Was würde Miss Austen sagen?

Wie ihr wisst, kann ich Büchern über oder mit Jane Austen nicht widerstehen. Und wenn die Geschichte dann noch von Literatur und Büchern handelt, ist es um mich ohnehin geschehen. Und da ich die Bücher von Pia Korvik sehr schätze und so gerne lese, habe ich mich gerne auf dieses wundervolle Buch mit dem Titel „Was würde Miss Austen sagen? oder die Kunst sich selbst im Weg zu stehen“ gestürzt und es herrlich bei Tee und Gebäck in meiner weihnachtlich dekorierten „Stube“ genossen.

Und darum geht es: Die Literaturwissenschaftlerin Violet reist nach London, um ihre Dissertation mit dem Titel „Was würde Miss Austen sagen“ zu schreiben. Dafür mietet sie sich bei einem herrlich britischen älteren Gentleman ein. Auf ihren Streifzügen durch die grandiose Weltstadt versucht sie auch Jane Austen Füßen zu wandeln und trifft dabei völlig unverhofft – und natürlich in der British Library – auf den attraktiven und äußerst warmherzigen Antiquar George. Wer jetzt an Elizabeth Bennett und Mr. Darcy denkt, liegt gar nicht so falsch ;-). Die beiden kommen sich näher, doch Violet ist immer etwas distanziert George gegenüber. George hingegen scheint sich seiner Sache sicher zu sein und versucht Violet mit allen Mitteln der britischen und bibliophilen 😉 Verführungskunst für sich zu gewinnen.

Weiterlesen

Victorian Rebels 2 – Ein Herz voll dunkler Schatten

„Ein Herz voll dunkler Schatten“ von Kerrigan Byrne ist der zweite Teil der Roman-Reihe „Victorian Rebels“. Auch dieser Teil ist in sich abgeschlossen und kann gut alleine gelesen werden, allerdings tauchen die Hauptfiguren von Teil als Nebenfiguren in Teil 2 auf … Die Geschichte spielt im London des 20. Jahrhunderts. Der Killer Christopher Argent ist eiskalt, brutal und mordet ohne jegliches Gefühl. Mit seiner Mutter ist er im Newgate Gefängnis aufgewachsen und musste schon früh ums Überleben kämpfen. Er erledigt seine Mordaufträge routiniert, kalt und absolut präzise, ohne je Fehler zu machen. Als er den Auftrag erhält, die berühmte und auch sehr geheimnisvolle Schauspielerin Millie LeCour zu töten, gerät er in einen Gewissenskonflikt, denn Millie hat einen Sohn namens Jakub. Und so beschließt er, Millies und Jakubs Leibwächter zu werden. Doch mit wem hat er es da nur zu tun?

Kerrigan Byrne hat mich mit dem zweiten Teil der Victorian-Rebels-Reihe wieder in ihren Bann gezogen, aber diesmal serviert sie uns Lesern auch noch eine äußerst spannende Nebenhandlung. Ich möchte hier auch gar nicht allzu viel verraten, aber wem der erste Teil schon gefallen hat, der kommt um den zweiten Teil einfach nicht herum. Alleine der spannende und äußerst düstere Prolog ist schon so gewaltig, dass ich gar nicht anders konnte, als das Buch in einem Rutsch durchzulesen.

Fazit: Der zweite Teil der Reihe „Victorian Rebels“ ist ein gelungener, düsterer und sehr emotionaler Liebesroman, den ich sehr gerne gelesen habe, auch wenn er etwas schwächer war als der erste Teil. Er ist nicht langweilig  – im Gegenteil – jedoch konnten mich die Hauptprotagonisten nicht ganz so in ihren Bann ziehen wie Farah und Dorian,  die aber auch in dieser Geschichte auftauchen. Eine sehr tief gehende und düstere Liebesgeschichte aus einer längst vergangenen Zeit und durchaus lesenswert.
Inhalt:
Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden – denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?
Über die Autorin:
Kerrigan Byrne arbeitete bei der Staatsanwaltschaft, bevor sie das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Töchtern am Fuß der Rocky Mountains.
Buchinformationen: 
  • Broschiert: 480 Seiten
  • Verlag: LYX Verlag, erschienen am 28. September 2018
  • Preis: 12,90 Euro
  • ISBN-13: 978-3736307148
  • Vom Verlag empfohlenes Lese-Alter: Ab 16 Jahren
  • Originaltitel: The Hunter

Herbstschmöker

Die Blätter verfärben sich, draußen ist es wundervoll herbstlich, die Sonne bestrahlt den rot-gelben Blättertraum und die Tage werden kürzer: Ideale Lese-Atmosphäre also! Und damit Euch auch bloß nicht die Bücher ausgehen, möchte ich Euch hier heute einige Bücher vorstellen, die bereits erschienen sind oder noch erscheinen werden und die Euch direkt in eine angenehme Lesestimmung bringen in dieser magischen Jahreszeit. Und wer so gar keine Zeit hat zu einem Buch zu greifen, dem seien als Alternative Hörbücher empfohlen.

Weiterlesen

20 magische Oktober-Neuerscheinungen

Diesmal etwas später als üblich wegen meiner Erkältung: Heute möchte ich Euch meine 20 Neuerscheinungs-Highlights im Oktober 2018 vorstellen … So langsam schreiten wir dem Fest der Liebe entgegen und ich freue mich schon sehr auf die stille und liebevolle Zeit der Lichter, der Kerzen und der Heißgetränke ;-). Deshalb tummeln sich in meinen magischen Neuerscheinungen auch einige Weihnachts-Stimmungs-Entfachungs-Bücher ;-). Nach einer miesen Erkältung schreite ich mit kleinen Schritten wieder dem Lesen, Schreiben und dem Alltag entgegen. Ich bin oft noch sehr müde, aber kann schon wieder ein wenig lesen …

Gelesen habe ich dank #netgalley schon die folgenden Oktoberbücher: „Verliebt bis in die Weihnachtsnacht“, „Hidden Legacy 2“ und „Das Weihnachtscafe in Manhattan“. Alle drei Bücher haben mir sehr gut gefallen, die Rezis werden as soon as possible folgen …

Weiterlesen

Schmuckausgabe Jane Austens Stolz und Vorurteil

Was für ein bezauberndes Buchschätzchen hat der famose Coppenrath Verlag da mit der herrlich von Marjolein Bastin illustrierten Schmuckausgabe von Jane Austens Stolz und Vorurteile da publiziert! Begeistert las ich mich durch das Buch und wurde immer einmal auf bestimmten Seiten von den herrlichen Beigaben (10 Extras) wie z. B. aufklappbare Karten, Briefe, Stadtplan usw. verzaubert. Die Illustratorin hat auch die Kapitel sehr schön floral verschönert … Das Cover hätte mir auch in helleren Farbtönen etwas besser gefallen, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache und macht die bibliophile Schmuckausgabe nicht weniger liebenswert!

Weiterlesen

Eine Liebe in Blackmoore

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut: „Eine Liebe in Blackmoore“ von Julianne Donaldson versprach mir vom Klappentext höchstes Jane-Austen-Feeling und hat es auch fast gehalten.

Die 17-jährige Kate Worthington  hat einen großen Traum: Sie möchte einmal mit ihrem besten Freund aus Kindheitstagen Henry Delafield auf dessen Landgut Blackmoore reisen. Doch Henrys Mutter hat das nie erlaubt. Immer musste Kate den Sommer zu Hause verbringen. Doch dann darf sie endlich Blackmoore sehen. Man spürt die ganze Zeit, dass zwischen Kate und Henry eine sehr besonders Freundschaft bzw. Beziehung besteht. Die beiden stehen sich sehr nahe und teilen viele Geheimnisse (nicht alle) miteinander.

Doch als Kates Mutter erfährt, dass sie einen Heiratsantrag eines Verehrers abgelehnt hat, verbietet sie ihr die Reise nach Blackmoore. Ihre Mutter ist nicht sonderlich empathisch und auch mehr auf ihr eigenes Wohl bedacht. Sie kann so gar nicht verstehen, dass Kate überhaupt nicht heiraten möchte, sondern lieber mit ihrer verwitweten Tante nach Indien reisen möchte – was für eine Dame damals eine schier unschickliche Vorstellung war.

Kate schafft es doch, mittels einer Wette mit ihrer Mutter, die Reise nach Blackmoore anzutreten. Wenn es ihr gelingt auf Blackmoore drei Heiratsanträge zu ergattern und alle abzulehnen, ist sie nicht mehr gezwungen zu heiraten und darf ihre Tante nach Indien begleiten. Wenn sie allerdings verliert, muss sie ihrer Mutter einen Wunsch – sprich denjenigen Kandidaten heiraten, den ihre Mutter aussucht. Eine sehr gewagte Wette!

Weiterlesen

Animant Crumbs Staubchronik

Alleine das Cover (Marie Grasshoff sei Dank ;-)) ist so ein wundervoller Anblick, dass ich ohne zu überlegen, das Buch „Animant Crumbs Staubchronik“ von Lin Rina gekauft habe 😉 … Doch auch der Inhalt hat mich nicht enttäuscht … Erschienen ist das Buch im famosen Drachenmond Verlag ;-).

Erzählt wird die Geschichte der 19-jährigen Animant Crumbs, die ein sehr untypisches Mädchen ihrer Zeit (I like that  ;-)). Animant hat ihren eigenen Kopf und ihre Sicht auf gewisse Dinge und ist auch sehr klug. Sie soll seitens ihrer Mutter einfach nur schnell und möglichst auch gut verheiratet werden und gut ist. Doch nicht für Animant.Am liebsten verkriecht sie sich irgendwo mit ihren Büchern und so ist es kein Wunder, dass sie ihren Verehrern intellektuellerweise mehr als überlegen ist ;-).

Weiterlesen

Sehnsucht nach Teeküssen

Von Janina habe ich ja schon einige Bücher gelesen, aber die TeaTime-Trilogie gefällt mir am allerbesten … Nun ist der 3. Teil „Sehnsucht nach Teeküssen“ der wunderbaren Reihe um die Freundinnen Jane, Anastasia und Olivia erschienen und diesmal geht es um Olivias Liebesleben ;-). Und: Alle drei Teile können völlig untereinander gelesen werden, wer aber mit dem ersten beginnt, der wird auch schnell zu den beiden anderen greifen – Suchtpotential ;-)!

 

Weiterlesen

Die Schlange von Essex

Ich muss zugeben, ich war sehr neugierig auf dieses hochgelobte Buch aus England. Einerseits, weil ich sehr gerne britische Bücher lese, vor allen Dingen, wenn ihre Geschichten in einem historischen oder fantastischen Setting spielen. Und so musste natürlich auch Sarah Perrys „Die Schlange von Essex“ von mir gelesen werden.

Und das Buch hat mich in keiner Zeile enttäuscht, denn die „Die Schlange von Essex“ brilliert durch ihre fabelhafte und stets auf den Punkt treffende, fast schon magische Sprache. Das Buch entwickelte einen Sog und ich kam einfach nicht mehr raus aus dieser tollen Geschichte. Das Buch ist ein Fest der Sinne, eine Ode an die Kraft der Sprache und die Magie der Worte. Alleine das Leseerlebnis ist es wert, dieses Buch zu lesen.

Weiterlesen