Hochzeitsglück auf Gracewood Hall

Ich liebe diese Reihe und war so glücklich, zu hören, dass es ein weiteres Buch geben wird. In diesem Teil mit dem Titel »Hochzeitsglück auf Gracewood Hall« von Sandra Rehle geht es um den aus dem letzten Buch bekannten Nebencharakter Mindy Miller, die alle mit ihrer Hochzeitsplanung schier verrückt macht. Monatelang hat sie ihre Hochzeit mit ihrem attraktiven und reichen Hottie Andrew Crawfield bis ins wirklich allerletzte Detail geplant, doch dann kommt alles anders. Sie reist in die Schweiz, um sich von all den Strapazen zu erholen und trifft dann auf eine interessante Person, den ich sofort ins Herz geschlossen habe (mehr möchte ich dazu nicht verraten).

In der Stille der Schweizer Berge stellt sich Mindy so existenzielle Fragen: Wie möchte ich leben, was ist für mich wirklich wichtig, wie wird Andrew auf alle meine Entscheidungen und Wandlungen reagieren? Die zentrale Frage, die sich mir während des Lesens stellte, war: Wird diese(Alp)Traumhochzeit überhaupt stattfinden?

Mindys Entwicklung ist sehr interessant und was sie für Erleuchtungen hat auch. Einiges kommt mir etwas zu abrupt, denn ich hatte eher den Eindruck, dass sie zu einem nicht sonderlich der Selbstreflexion fähigen Charaktere zählt, wurde aber eines Besseren belehrt. Es ist ein herrlicher Schmöker und auch für alle sehr amüsant, die selbst gerade ihre Traumhochzeit planen ;-)!

Fazit: Bezaubernde Lesestunden sind auch bei diesem Band der grandiosen Gracewood-Hall-Reihe garantiert. Ich liebe diese Reihe einfach sehr und bin gespannt, was sich die wundervolle Sandra Rehle da noch so alles ausdenken wird. Die bisher erschienen Charaktere tauchen auch wieder auf und es ist wie ein Besuch bei sehr guten alten Freunden auf einem traumhaft schönen Landsitz! Gracewood Hall und seine Lieben werden immer einen Platz in meinem Herzen haben! Vielen Dank, liebe Sandra, für diese wundervolle Reihe!

 

Bis auf weiteres: Kreativitäts- und Seinspause

Ihr Lieben, ich habe gerade einfach keine Lust zu bloggen … ich möchte einfach nur sein, tun, worauf ich Lust habe, ohne zu müssen oder zu sollen … Nutzt diese ruhige Phase für euer inneres Wachstum, seid kreativ, tut was für andere, liebt und lebt, ohne andere zu gefährden! Und bleibt positiv und vernünftig!

Die Bücherweltsaga 2

Endlich geht es mit Tilda und Richard weiter – und wie. Ich habe diesem zweiten Teil lange entgegengefiebert und als das Buch dann verfügbar war, habe ich ganz langsam gelesen (sorry, liebe Stefanie), damit diese famose Geschichte nicht so schnell zu Ende ist. Doch letztlich ist sie das und ich habe es sehr genossen, das Buch zu lesen. Wem der erste Teil nicht so toll gefallen hat, der sollte dem zweiten Teil unbedingt eine Chance geben, denn Stefanies Schreibstil und auch die Geschichte haben sich enorm weiterentwickelt.

 

Weiterlesen

Kurzrezis

Da ich meine Arbeit als Lektorin wieder aufgenommen habe, komme ich einfach nicht mehr zum Rezensieren. Davor war es das Knie und die mangelnde Lust auf gar nichts, teilweise nicht mal aufs Lesen … doch jetzt läuft alles wieder langsam an hier 😉 und ich möchte euch ein paar Bücher in Kurz-Rezensionen vorstellen, die ich in den letzten Wochen verschlungen habe (die anderen, die mir nicht gefallen haben, die fallen zukünftig aus meinen Rezis raus oder werden nur noch bei Amazon bewertet). Und das sind einige!

Weiterlesen

Divine Damnation 1

Was für eine bezaubernde Geschichte (ihr müsst diese unbedingt lesen, wenn ihr euch auch nur annähernd von Hexen und Magie angezogen fühlt ;-))! Wer ein schwaches Lese-Gemüt hat, sollte besser auf den zweiten Teil warten, denn dieses Buch endet richtig fies ;-)! So taucht ein in eine Welt voller Magie, lebendiger Charaktere, wunderbarem Weltenbau und natürlich einer Liebe, die es nicht geben darf ;-)! Dieses Buch hat alles, dass euch euren Alltag vergessen lässt und ich schwöre euch, ihr werdet während des Lesens alles um euch herum vergessen 😉 …

Weiterlesen

Tausendmalschon

Was für ein grandioses Buch: Tausendmalschon hat mich gleich in seinen Bann gezogen und erst wieder gehen lassen, als ich es zu Ende gelesen habe. So muss ein Buch sein ;-).

„Dein wievieltes Leben ist das?“, fragte ich mit belegter Stimme.
„Das eintausendste“, flüsterte er.
„Das hier ist dein letztes? Du hast schon tausend Mal gelebt?“
„Ja“, sagte er noch leiser. „Danach ist es vorbei.“

Die 18-jährige Sasha hat sich für dieses Leben einiges vorgenommen, u.a. dass sie ihre Bestimmung nicht annehmen wird.

Weiterlesen

Mit Word zum eigenen Buch

Das Buch »Mit Word zum eigenen Buch« kam genau im richtigen Augenblick zu mir. Gerade saß ich mal wieder an einem vor Jahren begonnenen Manuskript von mir und war sauer, weil ich mich so wenig mit Word auskannte. Da ich auf dem Mac arbeite und Word von Microsoft ist, war das immer so eine Art Hassliebe … und oft gab ich auf und schrieb in Scrivener oder Pages … Doch mit diesem famosen Buch, gelang es mir endlich, einige Sachen zu verstehen und Fehler, die ich gemacht habe, zu lösen – und das ganz einfach. Weiterlesen

Zuckerschock im Hexenhaus

Was für eine wunderbare Märchenadaption ist Kay Noa da mit »Zuckerschock im Hexenhaus« gelungen. Na, welches Märchen meine ich wohl? Ja, genau: Hänsel und Gretel ;-)! Kay hat einen sehr einnehmenden Schreibstil, der mich sofort im Buch wohlfühlen lässt. Und beim Thema backen bin ich als Schleckermäulchen natürlich auch sofort dabei ;-)!

Und darum geht es: Karrieremensch und erfolgsverwöhnter Marketingstrategie Greg hat generell keine Zeit für die Liebe und sieht in anderen Menschen nur potenzielle Kunden.

Weiterlesen