Cecilia A. Essau: Angst bei Kindern und Jugendlichen

essau angst

Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen. Aktuelle Studien zeigen, dass etwa zehn Prozent aller Kinder und Jugendlichen unter Angststörungen leiden.

Cecilia A. Essau gibt in ihrem Buch „Angst bei Kindern und Jugendlichen“ Psychologen, Psychotherapeuten, aber auch Lehrern und Medizinern sowie Angehörigen oder dem interessierten Laien einen sehr guten Überblick über das psychotherapeutische Grundwissen von Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen.

Die Autorin zum Begriff der Angst auf Seite 14:

„Angst ist ein Affektzustand, der durch die Wahrnehmung von Gefahr oder Bedrohung in der Umwelt oder im Individuum ausgelöst wird. Sie ist eine universelle Erfahrung und damit Teil der menschlichen Existenz. Angst dient als biologisches Warnsystem, das bei Gefahr aktiviert wird.“

Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut, es ist leicht verständlich und sehr informativ geschrieben … Es bietet dem Leser neben der übersichtlichen Struktur und Gliederung auch viele Abbildungen, Tabellen und 93 Übungsfragen.

Ein weitere Pluspunkt: Für Praktiker hat Frau Essau die gängigen Therapie-Manuale bei Angststörungen aufgeführt, diese anschaulich erklärt und auch kritisch eingeordnet.

Fazit: Für mich das Grundlagenwerk bei Angststörungen im Kindes- und Jugendalter! Faktisch, praktisch, informativ, übersichtlich, gut gegliedert mit rotem Faden. Auch werden die beiden Klassifikationssysteme – ICD-10 und DSM-V genannt, und deren Unterschiede verdeutlicht.

Weiterlesen