33 magische Neuerscheinungen im Dezember 2017

Auch im Dezember – im Weihnachtsmonat –  werden wieder einige von mir langersehnte Bücher erscheinen … Hier möchte ich Euch meine Auswahl an Neuerscheinungen präsentieren, vielleicht ist ja das eine oder andere Bücher auch für Euch oder auch zum Verschenken dabei. Und falls ihr für mich noch weitere Buch-Empfehlungen habt, dann ab in die Kommentare damit ;-).

Nun wünsche ich Euch viel Freude beim Stöbern in meinen Dezember-Favoriten. Schreibt mir bitte unbedingt, welche Bücher davon direkt auf Eure Wunschliste gewandert sind oder welche ihr schon vorbestellt habt.

Weiterlesen

Tistou mit den grünen Daumen

Dies ist wahrlich ein Klassiker und Meisterwerk der Kinder- und Jugendliteratur. „Tistou mit den grünen Daumen“ heißt das herrliche Buch, geschrieben hat es Maurice Druon. Und es ist aktueller denn je. Aber dazu noch später mehr.

Tistou ist der Sohn eines reichen Waffenfabrikanten. Er  lebt wohl behütet und abgeschirmt mit seinen Eltern und den Dienstboten in einem wunderschönen Haus.

 

„Tistous Haare waren blond und zu einem Schopf hochgekämmt – stellt euch Sonnenstrahlen vor, die sich beim Auftreffen auf die Erde in Ringellöckchen zusammenkräuseln. Tistou hatte große, weit geöffnete blaue Augen und frische rote Wangen. Er wurde fortwährend abgeküsst.“ (Seite 10)

Doch irgendwann, als Tistou im schulfähigen Alter, muss er zur Schule. Doch dort wird er nicht glücklich und so entscheiden die Eltern, ihn zuhause zu unterrichten. Tistou liebt die Natur und er ist nicht talentiert wenn es um Gesetze und Ordnungen geht. Denn er besitzt wahrlich einen „grünen Daumen“, mit dem er selbst „tote“ Pflanzen wieder zum Blühen bringen kann.

„Mein Junge“, sagte er (Gärtner Schnurrebart) schließlich  nach reiflicher Überlegung, „du hast da etwas ebenso Überraschendes wie Außergewöhnliches an dir – du hast grüne Daumen!“ „Grüne?“, rief Tistou verdutzt. „Ich meine, sie sind eher rosa – und jetzt im Augenblick sind sie sogar ziemlich schmutzig. Aber doch nicht grün!“ (Seite 36)

Tistou verzaubert alle mit seinen Blumen, selbst die Insassen des Gefängnisses sind auf einmal gar nicht mehr so aggressiv. Was Tistou berührt – mit Worten, Pflanzen oder mit seinem Herzen – erblüht zu neuem Leben. Tistou ist magisch und er kann die Welt verändern, was er auch tut. Er folgt seinem Herzen und bringt dort, wo er gerade ist, den Menschen einen tiefen, inneren Frieden.

Der erste Satz:

„Tistou ist ein sehr ungewöhnlicher Name, er kommt in keinem einzigen Kalender vor, weder in Frankreich noch in anderen Ländern.“ (Seite 7)

 

Fazit: Poetisch, meisterhaft, magisch, dem kleinen Prinzen ebenbürdig, tiefsinnig, warmherzig, liebevoll – es ist ein Kinderbuch zum darin versinken, herrlich aufgemacht und vierfarbig illustriert. Warum es nicht so bekannt ist, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel! Unbedingt lesen, empfehlen und zahlreich verschenken!!!

 

Weiterlesen