Gelesen: Flora und Ulysses von Kate DiCamillo

Flora UlyssesKate DiCamillo hat mit Flora & Ulysses ein zauberhaftes Kinderbuch geschrieben.

Es ist die Geschichte von Flora Belle Buckham, die gemeinsam mit ihrer Mutter, einer Liebesromane schreibenden Schriftstellerin zusammen wohnt. Die Eltern sind geschieden und Flora ist – wie sie sich selbst beschreibt – eine geborene Zynikerin und alles andere als romantisch. Zum Leidwesen ihrer Mutter. Flora liest gerne die illustren Abenteuer eines Comichelden namens Mr. Blitz

Eines Tages geschieht etwas Unvorgesehenes:

„Sie stand am Fenster und sah, wie das Eichhörnchen von dem Staubsauger verschluckt wurde. Puff! Fwump! „Heiliger Bimbam!“, sagte Flora.

Nun ist das Eichhörnchen – das später den Namen Ulysses bekommt und zu einem wahren Super-Eichhörnchen mutiert, nachdem Flora es wiederbelebt hat, fester Bestandteil im Leben der einsamen Flora. Gemeinsam mit ihrem Freund Tootie und einigen skurrilen Erwachsenen meistern die drei  haarsträubende Abenteuer.

Es ist ein abgedrehtes Kinderbuch, dass auch Erwachsene begeistern wird, mit tollen Illustrationen von K.G. Campbell. Teile des Buches sind auch im Comicformat ;-).

Fazit: Ein empfehlenswertes Buch für Neugierige, Phantasten, Junggebliebene,  Träumer, Sonst-immer-Comicleser, Trendsetter, Immer-etwas-neues-hippe-abgedrehte-Lesende, für alle, die die magische Einheitgrütze, die derzeit auf dem Markt – insbesondere vor Weihnachten zu finden ist, satt haben, für Viel- und Trendy-Leser.

Weiterlesen