Das kleine Buch der Hausmittel

51rofzoqf5l

Birgit Frohns „Das kleine Buch der Hausmittel“ zeigt uns in einem kompakten Taschenratgeberformat auf knapp 120 Seiten, welche Hausmittel bei welchen Alltagsbeschwerden helfen können.

In den letzten Jahren gab es einen wahren Hype im Bereich der Kräuter und Hausmittelchen, die wir schon aus Großmutters Zeiten kennen. Ich kann mich noch gut selbst daran erinnern, was mir meine Oma so alles zubereitet hat, wenn ich krank war, was zum Glück nicht allzu oft vorkam.

Den größten Teil des Buches nimmt das Kapitel „Gesund mit Hausmitteln“ ein. Dort werden die gängigsten 30 Beschwerden von A-Z aufgelistet und Frau Frohn erklärt sehr gut und anschaulich, wie welche Hausmittel einzunehmen oder zu verwenden sind. Toll fand ich die übersichtlichen Kästchen, die bei jedem Beschwerdebild zu finden sind, denn dort wird erklärt, wann wir doch besser zum Arzt gehen sollten. Dies hat mir gut gefallen, weil sie nicht im Allgemeinen gegen die Schulmedizin ist, sondern auch darauf hinweist, bei welchen Symptomen es angebracht, lieber den Arzt zu besuchen.

Fazit: Ein tolles, unterstützendes und sehr schön aufgemachtes kleines Büchlein über die gute Kraft der Hausmittel. Die Mittel sind gut sortiert nach den Beschwerden von A-Z! Schauen Sie doch mal in ihren Garten, wenn Sie wieder mal krank sind ;-)! Sehr empfehlenswert!

Weiterlesen