Illuminated Hearts 2 – Nachtträger

Auch im zweiten Teil der Illuminated-Hearts-Reihe konnte mich Asuka Lionera noch nicht so recht überzeugen, insgesamt hätte ich gerne weniger Erotik und mehr Magie gehabt und auch eine klitzekleine Entwicklung der echt naiven Prota Felicity (die bei mir »Naivity« heißt – augenroll, man möchte sie ganz oft schütteln, so naiv stolpert sich wie eine 15-jährige durchs Leben – grrr…) wahrlich gerne gesehen, aber man kann ja als Leser nicht alles haben – leider ;-(! Ob ich den dritten Teil lesen werden, weiß ich ehrlich gesagt nicht … Obwohl dieser Teil mit einem echt megafiesen Hammer-Cliffhanger (der ist toll!) endet … Aber wie gesagt, wenn nur wenige Charaktere überzeugen, was hält mich dann noch im Buch? Lesezeit ist ja bekanntlich sehr kostbar …

Weiterlesen

H.O.M.E. – Das Erwachen

»H.O.M.E. – Das Erwachen« von Eva Siegmund befasst sich mit einem sehr aktuellen Thema: Was wäre, wenn das Wasser auf der Erde so knapp wäre, dass es sich nur noch reiche Menschen leisten könnten? Die Geschichte startet gleich sehr spannend und ist auch supergut geschrieben, sodass ein schneller Einstieg mühelos möglich war. Ich konnte irgendwann nicht mehr aufhören und musste dazwischen das Buch nachdenklich zur Seite legen, weil ich mir sehr viele Gedanken gemacht habe. Wir gehen jeden Tag sehr großzügig mit Wasser um, wir duschen täglich, müssen keinen Durst leiden, wir können kochen und so weiter. Im Berlin der fernen Zukunft lebt inmitten einer dystopischen Welt die siebzehnjährige Zoë Alma Baker. Sie hat zu Beginn des Buch ein scheinbar perfektes Leben, ist an einer Eliteakademie und wird dort ausgebildet, ist glücklich verlobt mit Jonah und bereitet sich auf eine geheime Mission. Dann – cut und wir befinden uns in der Berliner Charite, wo Zoë gerade nach zwölf Jahren aus dem Koma erwacht und als kleine Sensation gilt. Zoë kann nicht glauben was man ihr im Krankenhaus erzählt! Sie fragt sich, wenn sie doch mit fünf Jahren ins Koma gefallen ist, warum kann sie lesen und schreiben? Warum spricht sie fünf Sprachen? Und warum kann sie so gut kämpfen?   Für sie ist klar, hier stimmt irgendetwas ganz und gar nicht. Ihr Bruder Tom und ihre Eltern sind ihr sehr fremd und auch sonst kommt ihr alles sehr merkwürdig vor. Und so macht sie sich auf, die Wahrheit herauszufinden … Weiterlesen

Wenn Liebe Wunden heilt

Bücher von Emily muss ich natürlich immer unbedingt lesen, denn keine schreibt so intensiv und einnehmend wie sie ;-). Erst dachte ich, och nicht schon wieder eine Liebesgeschichte in der Musikszene, ich dachte mit diesem Trend sind wir jetzt mal durch, aber Emiliy konnte mich wie immer überzeugen, dass es doch noch Geschichten in diesem Bereich gibt, die noch nicht erzählt wurden ;-)! Die Protagonistin in „Wenn Liebe Wunden heilt“ namens Brooke Adams hat nichts mehr zu verlieren, als sie ihr Boss und Liebhaber in die Provinz schickt, um ein neues Gesangstalent für dessen Plattenlabel klarzumachen.

Weiterlesen

Sturmmädchen

Auch wenn es mir die Protagonistin Liv im Buch „Sturmmädchen“ von Lilyan C. Wood aufgrund ihrer naiven Art doch sehr schwer machte, die Geschichte zu genießen, bin ich dennoch dran geblieben. Was echt schwer war, denn die Geschichte von Liv, die durch einen magischen Strudel in Ru`una landet, konnte mich leider nicht so ganz überzeugen.

Liv ist nach dem Tod ihrer besten Freundin sehr unglücklich und trauert sehr intensiv. Ihre Eltern sorgt das sehr und so unternehmen sie mit Liv eine Reise in die Berge. Doch dann landet sie in besagtem, magischen Strudel und in einer ihr völlig fremden und magischen Welt. Aber Ru´una ist sehr geheimnisvoll und auch gefährlich und so muss sich Liv völlig neuen Herausforderungen stellen.

Weiterlesen

Entdecke dich

Ich liebe Notizbücher und Mitmachbücher, in denen ich  mich selbst noch mehr entdecken kann. Zwischen Fantasy und Belletristik ist das manchmal sehr entspannend, um den Kopf wieder frei zu bekommen und sich mal wieder eine Weile mit sich selbst zu beschäftigen und sich selbst auch wieder selbst zu optimieren. Und in „Entdecke dich“, dem neuen Achtsamkeits-Journal von Elena Brower bin ich mir wieder ein Stückchen nähergekommen.

Weiterlesen

Illuminated Hearts 1

Asuka Lionera hat mir es mir in ihrem neuen Buch nicht ganz so leicht gemacht, als Leserin am Ball zu bleiben. Das lag zum einen an der Hauptfigur Feli, die mich einfach nicht überzeugen konnte, das sie mit 25 Jahren eher wie eine 16-jährige handelte und dachte und auch an der Tatsache, dass ich die ganze Zeit auf den Spannungsbogen gewartet habe … Die Geschichte plätschert größtenteils so vor sich hin (ist dabei echt angenehm zu lesen, nicht falsch verstehen ;-)) und ich wartete immer auf etwas, das mir fehlte. Doch Shadow half mir, am Ball zu bleiben, da er ein sehr interessanter und  sehr grandioser Charakter ist … Ich lese jetzt mal den zweiten Teil weiter, dort hoffe ich zu finden, was ich im ersten Teil nicht finden konnte 😉 … Es ist an sich eine sehr tolle Mischung: Wir haben Magie, Helden, interessante Wesen, einen interessanten Weltenbau. Und auch der Schreibstil ist angenehm und famos zu lesen. Deshalb glaube ich auch an diese Reihe und bleibe dran …

Fazit: Das Buch konnte mich fast überzeugen, nur wartete ich beim Lesen die ganze Zeit auf den großen Knall, die große Spannung, das große Etwas … Es ist ein solider Auftakt mit interessanten Figuren in einer interessanten Welt und ich bin mir sicher, die Geschichte wird sich im 2. Teil noch steigern ;-)! Wenn mich auch Feli nicht so wirklich vom Hocker reißen konnte als Hauptfigur, da sie mit ihren 25 Jahren recht naiv und kindlich rüberkommt … Doch mein größter Dank gilt Shadow, der mich in der Geschichte gehalten hat, da er ein sehr interessanter Charakter ist 😉 …

 

Inhalt:

Felicity hat es nicht leicht. Ihr ganzes Leben schon steht sie im Schatten ihrer berühmten Brüder, der zwei talentiertesten Magier der Stadt. Während die beiden ihre Fähigkeiten nutzen, um das Gleichgewicht von Gut und Böse aufrechtzuerhalten, ist Felicity noch weit davon entfernt, ihre eigene Begabung zu beherrschen. Helfen kann ihr dabei nur die Verbindung zu einem Familiar, einem magischen Wesen aus einer Parallelwelt. Doch Shadow ist ganz anders, als Felicity erwartet hat. Der Schatten-Familiar besitzt nicht nur eine äußerst attraktive menschliche Gestalt, sondern auch ein Ego, das Felicity förmlich um den Verstand bringt – und um ihr Herz. Dabei soll seine Magie doch genau das Gegenteil bewirken…

//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

//Alle Bände der magisch-romantischen Reihe:
— Illuminated Hearts 1: Magierschwärze
— Illuminated Hearts 2: Nachtträger
— Illuminated Hearts 3: Verräterschatten (März 2019)//

Über die Autorin:

Hinter dem Pseudonym Asuka Lionera verbirgt sich eine im Jahr 1987 geborene Träumerin, die schon als Kind fasziniert von Geschichten und Comics war. Bereits als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und kleine RPG-Spiele für den PC zu entwickeln, wodurch sie ihre Fantasie ausleben konnte.

E-Book-Informationen:

  • Format: E-Book
  • Preis: 4,99 Euro
  • Verlag: Dark Diamonds Verlag, erschienen am 20. Dezember 2018

Drachenglut

Was habe ich mich auf das neue Buch »Drachenglut« von Jonathan Stroud gefreut … Doch leider blieb das Buch weit hinter meinen Erwartungen zurück … Das lag sicher daran, dass es sich dabei um sein Erstlingswerk handelte und es doch noch recht holprig und unbeholfen formuliert ist. Auch konnte mich die Geschichte so gar nicht in ihren Bann ziehen … Die anderen Bücher des Autors sind deutlich besser, aber dieses muss man wahrlich nicht unbedingt lesen … Die Geschichte ist nicht sonderlich gut strukturiert und mir ist es irgendwie nicht gelungen, einen roten Faden zu finden, sodass ich es schließlich abbrechen musste, was mir im Herzen sehr leid tat, mag ich doch den Autor sehr gerne …

 

Weiterlesen

All-in – Zwei Versprechen

Ich habe es mir ja schon gedacht, doch sobald ich das Buch »All-in – Zwei Versprechen« von Emma Scott öffnete, war ich im Strudel der Gefühle gefangen und konnte nicht mehr aufhören … Ach und was die beiden Süßen alles durchmachen müssen, bis sie … nein, das werde ich euch hier nicht verraten ;-), ihr könnt es euch aber sicher denken … Theo oder Teddy und Kacey hatten für  mich schon in Teil 1 so ihren eigenen Zauber und mir war klar, dass die beiden eigentlich zusammengehören … nichtsdestotrotz war Kaceys Liebe zu Teddys Bruder Jonah wichtig und auch wunderschön und zart, doch nicht endgültig und für die Ewigkeit …

Weiterlesen