Dark Ages – Kriegerin der Feen

Endlich, endlich, kann ich nur sagen. Was habe ich auf den finalen Teil der grandiosen Dark-Ages-Reihe von Kathrin Lichters gewartet. Sofort habe ich mich auf das E-Book gestürzt (ich hoffe, die Printausgabe folgt noch?!) und war sofort wieder im mir so vertrauten Feenreich versunken. Seufz und wie dramatisch dieses Grande Finale bis zum bitteren und äußerst spannenden Showdown mit der bösen Megan doch ist, möchte ich heute hier – garantiert spoilerfrei – beschreiben …

Weiterlesen

Idol – Gib mir dein Herz

Was für ein witziges und intensiv-sinnliches Buch ist Kristen Callihan da mit „Idol – Gib mir dein Herz“ da gelungen? Alleine die Dialoge zwischen Sonnenschein (Haha, Mr. Heartbreaker und Grummler erster Güte) und Plappermäulchen (was für einen Wortwitz hat Sophie Darling, ja so heißt die klasse Protagonistin wirklich) sind den Kauf des Buches, das mich glänzend unterhalten hat, allemal wert. Doch erstmal zum Inhaltlichen: Gabriel Scotts ist eiskalt und so unnahbar, wie ein Kühlschrank. In der Musikbranche haben alle großen Respekt vor ihm, denn als Manager einer der erfolgreichsten Rockbands der Welt tut er alles, um seinem Ruf 😉 auch ordentlich gerecht zu werden. Er sorgt wie ein Papa für seine Jungs und Angestellten, die er zu seiner Familie zählt, doch ansonsten hält er sich von jeglichen intensiven und tieferen Beziehungen fern. Er kann einfach niemandem vertrauen, ohne seine Schutzschilde, die er über die Jahre perfektioniert hat, fallenzulassen … Mit Frauen führt er lediglich oberflächliche Beziehungen ohne tiefgängigen Gespräche. Doch dann flattert die grandiose und äußerst witzige und natürlich sehr attraktive und stets fröhlich vor sich hin plappernde Sophie Darling sprichwörtlich in sein Leben.

Weiterlesen

Mein Weihnachtswunsch bist du

Das Cover des Buches „Mein Weihnachtswunsch bist du“ von Jenny Hale hat mir schon sehr gut gefallen. Und auch die Geschichte eignet sich hervorragend, um in die richtige vorweihnachtliche Stimmung zu kommen. Und darum geht es: Leahs geliebte Großmutter Nan gestorben ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Denn Nan bedeutete alles für Leah … Leah, mittlerweile selbst Mutter, versucht so gut es geht mit dem Verlust klarzukommen. Sie geht auch ganz fest davon aus, dass sie das Haus ihrer Großmutter Evergreen Hall geerbt hat. Doch als sie erfährt, dass es einen Miterben gibt – und der noch dazu kein Unbekannter ist, setzt sie alles daran, Evergreen Hall für sich alleine zu bekommen. Doch dabei hat sie die Rechnung ohne David, ihrem Freund aus Kindheitstagen, gemacht. Und während beide in ihren Erinnerungen und Träumen schwelgen, geschehen wundersame Fügungen, so als hätte eine unbekannte Kraft ihre Finger mit im Spiel … 😉

Weiterlesen

Heartbeat – Wait for me

Pearl, eine 18-jährige Collegestarterin, steht vor einem kompletten Neuanfang in ihrem Leben: Vom Prinzesschen aus reichem Hause, das in New Yorks Upper East Side residierte, fällt sie reichlich tief, als ihr Vater wegen Veruntreuung ins Gefängnis wandert. Ihre bis dahin im Luxus lebende Mutter (fand ich sehr lieblos und unsympathisch, ich mochte sie kein bisschen) wendet sich vom Vater ab und muss – zwangsläufig, da das Vermögen der Familie bis zur Urteilsverkündung „eingefroren“ wurde – zu ihrer Schwester Rose ziehen, mit der sie viele Jahre keinen Kontakt hatte (warum erfahren wir natürlich im Buch). Pearl und ihr kleiner Bruder versuchen das Beste aus dem Ganzen zu machen, doch die Eingewöhnung auf der Ranch in Montana, umgeben von kiloweise Staub und keinem schillernden Nachtleben wie in NYC, fällt Pearl wahrlich nicht leicht. Die Anfangsszene, in der Pearl aufreizend bekleidet in einer Bar versucht, die lokalen Cowboys anzuheizen, hat mir jetzt nicht so gefallen, ich fand das recht peinlich aus Frauensicht … Sie versucht halt, in eine andere Rolle zu schlüpfen, aber wie gesagt, ich mochte diese Szene nicht sonderlich und habe sie ganz schnell weggelesen … Sie ist allerdings wichtig, denn Pearl trifft dort das erste Mal auf den natürlich sehr attraktiven Caden. Es wäre einmal spannend, eine Liebesgeschichte zu lesen, in der der Mann des Herzens der durchschnittlich aussehenden Frau nicht gleich superattraktiv ist und auch kein Sixpack hat, wie die Durchschnittsmänner eben, die wir in unserem Daily Life treffen ;-), aber das nur so am Rande und vermutlich lesen wir genau deshalb diese Art von Büchern  😉

Weiterlesen

Izara 3 – Sturmluft

Dieses Hammerbuch hat mir das WE mehr als versüßt und nach einem furiosen Ende mit einem noch fieseren Cliffhanger als in Band 2, saß ich atemlos und ungläubig, mit dem E-Book-Reader in der Hand da und starrte ungläubig vor mich hin. Mein Mann und mein Sohn wussten erst mal gar nicht, was sie sagen sollten, so erstarrt muss ich wohl geschaut haben ;-).

Ich habe Izara 3 schon sehnsüchtig entgegengefiebert, da mich Teil 2 ja mit einem echt fiesen Cliffhanger (wie – Lucian – der Held und Freund von Ari – tot? Das geht ja gar nicht!) grübelnd zurückließ. Seid gespannt, wie die äußerst geniale Julia Dippel dies auflöst 😉 …

Weiterlesen

Briefe vom Christkind

Ich liebe die Bücher von Marit Bernson sehr und so musste ich natürlich auch die „Briefe vom Christkind“ von ihr lesen … Und ich wurde nicht enttäuscht, denn die Geschichte ist so berührend, warmherzig und magisch geschrieben, dass ich beim Lesen ein sehr warmes Gefühl im Körper hatte und auch sehr berührt war. Ich musste daran denken, wie ich als Kind selbst oft an das Christkind geschrieben habe – meines saß in Himmelstadt in Unterfranken 😉 … Ich habe aber nie einen Brief zurückbekommen ;-( und freue mich deshalb, dass Marie so liebevolle Briefe und auch so wunderbar gestaltete, nostalgische Briefe an die Kinder zurückschreibt!

Weiterlesen

Morgen wirst du bleiben

Ich glaube, dass die bezaubernde Autorin Nica Stevens ein absolutes Faible für verwandte Seelen (ist auch ein Buchtitel von ihr ;-)) bzw. Seelenpartner hat ;-). In „Morgen wirst du bleiben“ schreibt sie die Geschichte über Jill und Adam, die mich so berührt hat und mich erst aus ihrem Bann befreit hat, als ich die letzte Seite gelesen habe. Vom ersten Lesemoment an war ich der Geschichte verfallen, weil sie einfach sehr intensiv und tiefgängig ist. Es geht um Jillian, die nach einem Fahrradunfall und einem Umzug wieder Fuß fassen muss im Leben und in einer neuen Umgebung. Sie lernt den attraktiven und äußerst geheimnisvollen Adam (keine Sorge, im Buch sind keinerlei Klischees etc. zu finden) kennen … Es ist so schwer, über die Geschichte zu schreiben, ohne zu viel zu verraten, denn die Story wird getragen von den überraschenden Momenten und Erkenntnissen … Deshalb wird es hier auch sehr kurz 😉 … Die beiden Haupt-Charaktere Jillian und Adam sind sehr lebendig und stark und tragen die Geschichte – sie machen sie lebendig und authentisch.

Weiterlesen

Cinder & Ella

Ich bin geflasht von diesem Buch, geflasht von dieser intensiven Geschichte und geflasht von den grandiosen Charakteren in „Cinder & Ella“ von Kelly Oram. Ich liebe dieses Buch und nachdem ich es zweimal auf deutsch und einmal auf englisch gelesen habe, zählt es zu meinen absoluten Jahres-Highlights 2018! Und bitte bitte bitte lieber Bastei-Lübbe-Verlag übersetzt auch den zweiten Teil „Happily even after“, in dem wir erfahren wie es mit grandiosesten Liebespaar fast aller Zeiten weitergeht (der zweite Teil ist auch so wundervoll!!!!) …

 

Weiterlesen

Schneeflockenherzen

Oh was für ein toller Weihnachtsroman ist Elaine Winter da mit „Schneeflockenherzen“ gelungen. Das Cover hat mich sofort angesprochen (wenn ihr genau hinschaut, wisst ihr auch, was mir sofort ins Auge gesprungen ist – na, wer kommt drauf?) und auch der Klappentext. Zu Beginn hat es etwas gebraucht, bis ich mich eingelesen habe und auch Nina war mir erst etwas suspekt, aber ich bin so froh, dass ich drangeblieben bin und weitergelesen habe, denn die Geschichte ist absolut wunderbar!

Und darum geht es: Nina möchte Weihnachten mit ihrer Familie in ihrem Ferienhaus in Alptal feiern. Die Anreise war schon nicht so einfach und als sie ankommt, funktioniert die Heizung nicht richtig …

Weiterlesen

Glücklich in London

Die Tipps der Locals und Autoren in dem Reiseführer der etwas anderen Art „Glücklich in London“  sind hauptsächlich sehr trendy und hipp … Ich mag es eher traditionell und informativ und so konnte ich in weiten Teilen nicht so viel mit dem Reiseführer anfangen … Auf einer Doppelseite werden auch Buchläden aufgeführt, was mir gut gefallen hat, aber es gibt noch so viele tolle Buchläden mehr in dieser tollen Metropole … Die Interviews mit den Locals (natürlich auch alle hip und trendy und alle Professionels – hier hätten mir Menschen wie du und ich besser gefallen ;-( ) sind auch ganz nett, aber bei den Restaurants etc. mag ich es eher traditionell und nicht so modern … Die Fotos überwiegen in diesem „Reiseführer“, der eher an ein Reisemagazin, als an ein Buch erinnert. Optisch sicher schön für den einen oder anderen Leser und für einen ersten Überblick … Wer mehr Tiefe und Kultur und Tradition haben möchte, der kommt um die üblichen Reiseführer leider nicht herum … Das Buch ist wohl auch eher für die jüngere Zielgruppe gedacht …

Fazit: Der „Reiseführer“ ist ohne Zweifel hübsch aufgemacht und das Betrachten der Bilder macht sicher glücklich, mir hat jedoch etwas die Tiefe und die britische Atmosphäre gefehlt, denn es ist alles sehr hipp, jung und trendy (auch die Locals, hier hätte ich mir mehr „normale“ Einheimische verschiedener Altersgruppen gewünscht) in diesem Buch … Ist nicht so ganz mein Style, aber es gibt sicher Leser, die das mögen. Ich wünsche dem Buch von Herzen die Leser, die das zu schätzen wissen …