Zuckerschock im Hexenhaus

Was für eine wunderbare Märchenadaption ist Kay Noa da mit »Zuckerschock im Hexenhaus« gelungen. Na, welches Märchen meine ich wohl? Ja, genau: Hänsel und Gretel ;-)! Kay hat einen sehr einnehmenden Schreibstil, der mich sofort im Buch wohlfühlen lässt. Und beim Thema backen bin ich als Schleckermäulchen natürlich auch sofort dabei ;-)!

Und darum geht es: Karrieremensch und erfolgsverwöhnter Marketingstrategie Greg hat generell keine Zeit für die Liebe und sieht in anderen Menschen nur potenzielle Kunden. Als er in seine Heimatstadt zurückkehrt, um seiner Schwester Hanna bei der Rettung der elterlichen Bäckerei zu helfen, erwartet ihn jedoch eine böse Überraschung:
Die Bio-Bäckerei hat eine magisch-bezaubernder Konkurrenz: die »Tortenhexe» Ginger. Sie scheint ihre Kunden mit ihren süßen Leckereien geradezu zu verhexen. Natürlich sehen Hannah Bio-Dinkel-Muffins dagegen wie Oma Käthes Käsekuchen aus. Selbst mit Gregs Marketingerfahrung bleibt die Bäckerei in Gefahr.

Und so geht Gregs aufs Äußerste: Er beobachtet Ginger und möchte unbedingt hinter ihren Verkaufserfolg kommen. Doch dass die attraktive Hexe ihn ganz kirre macht und auch deren dusseliger Wolfshund sein Herz erweicht, damit hat Greg nicht gerechnet. Zwischen den Fronten lebt es sich gefährlich und als die große Tortenschlacht 😉 um Kundschaft ihren Höhepunkt erreicht, wünscht sich Greg ein weihnachtliches und magisches Wunder herbei … Wird das Greg, dem Strategen gelingen? Das müsst ihr schon selbst lesen, ihr Lieben ;-)!

Fazit: Romantische Wohlfühlgeschichte, die einem den Duft von weihnachtlichen Aromen in die Nase treibt und sich wünschen lässt, dass man das ganze Jahr Weihnachten feiern darf ;-)! Einzig am Ende ging es mir doch etwas zu schnell, sodass die gemütliche Lese-Atmosphäre etwas leiden musste, aber nur ganz wenig …

Kiss me in Snowhill: Mr Christmas in Love

Ich liebe die Snowhill-Reihe von Liv Maxx sehr und als ich gesehen habe, dass es einen zweiten Teil gibt, musste ich natürlich sofort zuschlagen. By the way: Das neue Cover ist grandios! In diesem Buch begleiten wir Familie Snowhill, die überraschend und auch gerade im perfekten Moment Unterstützung von der schwedischen Nanny Smilla Smolland 😉 bekommt. Smilla ist eine heitere Person und verzückt alle im Hause Snowhill. Und sie hat magische Hände was den Christmas`schen Nachwuchs betrifft. Doch sie trägt ein Geheimnis mit sich herum, denn sie ist auf der Flucht und ihre Verfolger sind ihr schon dicht auf den Fersen. Als Matthew Christmas ebenfalls in Snowhill auftaucht, scheint das emotionale Chaos perfekt. Aber der Schweden-Experte durchschaut Smilla sehr schnell, doch soll er sie verrraten? Irgendwie ist sie ja ganz schön sexy … Aber jetzt ihr Lieben, halte ich mich bedeckt, bevor ich mich noch verplappere, nur so viel: LEST DIESES BUCH ;-)! Ich möchte unbedingt mal alle grandios gezeichneten Charaktere live erleben, wo genau finde ich alle, liebe Liv?

Fazit: Eine famos und mit viel Liebe geschriebene Fortsetzung einer meiner Lieblingsbuchreihen. Dieses Buch trägt alles in sich, was das Leserherz begehrt: Romantik, Spannung, große Emotionen, Humor und noch so vieles mehr … Ich hoffe sehr, dass es noch viele weitere Teile dieser Serie geben wird, denn alle auf Snowhill lebenden Menschen, ganz besonders die Bediensteten mit all ihren schrulligen Charaktereigenschaften, sind mir so sehr ans Herz gewachsen … Snowhill – ich komme! Bitte-bitte, liebe Liv – augenklimper ;-)!

 

Das Zeitenmedaillon 3

Was für ein famoses Finale! Ich liebe diese Reihe von Tanja Neise sehr! Dieses Mal wird Kristin von ihrem Medaillon nach Paris »geschickt«. Was wird sie wohl dieses Mal für eine Aufgabe zu erfüllen haben? Zeitlich befindet sie sich kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs und trifft dort Philippe, den sie schon aus früheren »Aufgabenreisen« kennt. Er erobert ihr Herz im Sturm und Kristin ist sehr glücklich mit ihm. Doch dann schickt sie das Medaillon weiter und sie landet zeitlich wieder woanders. Wird sie ihre große Liebe wiedersehen? Kann sie zu Philippe zurückkehren?

Fazit: Was für ein grandioses Finale! Ich konnte das Buch keine Seite weglegen und musste es in einem Rutsch lesen, so spannend waren die Ereignisse dieses Mal. Und Tanja Neise kann schreiben! Sie hat mich bei großartiger Leselaune gehalten und ich kann euch dieses wundervolle Buch bzw. die ganze Reihe nur sehr ans Herz legen! Unfassbar gute Zeitreise-Romantasy!

Der Thron des Nordens

Das ist eine meiner Lieblingsreihen: Der Thron des Nordens (Valenias Töchter 2) von Rebecca Ross. Nach dem fulminanten Ende von Teil 1 musste ich sehr lange auf diesen zweiten Teil warten (ich muss endlich mal konsequent bleiben, was Reihen angeht: Reihen erst kaufen, wenn sie vollständig erschienen sind! Nachdem Desaster von nicht vollendeten Reihen (verfolgt mal die Posts von #wirwolleniskari3, dann wisst ihr, was ich meine), sicher ein guter Vorsatz für 2020 😉 … wenn da nicht immer die Neugier wäre, wie geht die Geschichte weiter und so weiter.

 

Weiterlesen

Finde.Mich.Jetzt

Woho, was für ein Auftakt! Was für ein grandioses Buch, das famos erzählt ist! Aber eines nach dem anderen ;-)! Die Buchreihe der zweiten Chancen startet mit dem ersten Teil der insgesamt drei geplanten Bücher äußerst stark. Man stelle sich mal vor: Eine junge Frau, auf der »Flucht« in die Freiheit trifft auf einen ehemaligen Sträfling. Tamsin ist eine junge, bücherliebende Frau, die ihr Leben endlich selbst in die Hand nimmt. Das Buch startet damit, dass sie ein neues Leben in einer neuen Stadt beginnt. Der Leser ahnt, dass ihr etwas Schlimmes widerfahren ist, aber das wird erst so nach und nach und dann mit einem großen Bums erzählt. Und dann geht es Schlag auf Schlag. Doch vorher trifft sie noch auf den verschlossenen Rhys (ihr ahnt vielleicht, an wen ich da jetzt denken muss ;-)). Die beiden kommen sich näher, doch etwas scheint sie noch zu trennen. Wie gesagt, ich muss hier echt aufpassen, dass ich mich nicht verplappere, deshalb schreibe ich auch gar nicht mehr. Nur so viel: LEST! DIESES! BUCH! UNBEDINGT! 😉

Weiterlesen

Der ganz normale Schulwahnsinn

Dieses Buch trifft den Nerv der Zeit sehr gut. Wer Kinder in der Schule hat, sollte es lesen, denn man sieht, dass man als Eltern, denen der ganze schwachsinnige Noten- und Leistungskram einfach nur nervt, nicht alleine dasteht. Fürs Klima wird demonstriert, ich frage mich, wann sich endlich mal jemand traut, gegen das Schulsystem auf die Straße zu gehen … Warum nicht mal die Arbeit schwänzen und für die Schulkinder kämpfen? Anke Willers ist eine mutige Frau und eine starke Mutter. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht leicht ist, sich für sein Kind einzusetzen gegen das fixe, starre und kinderunfreundliche Bollwerk Schule.

Weiterlesen

Sommerfrische auf Gracewood Hall

Was habe ich dem neuen Buch von Sandra Rehle entgegengefiebert! Kaum war das E-Book verfügbar, begann ich zu lesen und hörte erst auf, als … Nein, stopp! Das werde ich euch jetzt nicht verraten! Das müsst ihr schon selbst herausfinden ;-)! Mir haben schon die beiden ersten Titel der bezaubernden Gracewood-Hall-Reihe mehr als gut gefallen und dieser dritte Teil hat solche eine enorme Tiefe und die Charaktere (auch jene aus den vorherigen Büchern) empfand wie gute alte Freunde. Wie gerne würde ich einmal eine Teestunde auf Gracewood Hall erleben mit all den wunderbaren Personen, die dort leben.

Weiterlesen

Buchstäblich verliebt

Die Buchhändlerin Frankie wünscht sich ganz sehnsüchtig einen Freund, denn ihr Liebesleben lässt schon seit viel zu langer arg zum Wünschen übrig. Und deshalb startet sie ein gewagtes Experiment und hinterlässt ausgewählte Bücher in öffentlichen Verkehrsmitteln. Und in diesen Lieblingsbüchern von Frankie hat sie auch ihre E-Mail-Adresse hineingeschrieben ;-). Denn oberstes Ziel ist es, ihren Traummann zu finden, der gerne liest, ihr gefällt und auch schlau ist. Ob ihr das gelingt, müsst ihr aber unbedingt selbst lesen ;-).

Fazit: Ein sehr charmanter Roman, der auch Jane Austen Fans begeistern kann. Ein Must-read für bibliophile Leserinnen, kurzweilig und nett!

Wie gut soll ich denn noch werden?

Dieses Buch musste ich unbedingt lesen, denn an Ratgebern komme ich (auch aus beruflichen Gründen) einfach nicht vorbei. Und nachdem ich der Autorin auch schon via Instagram gefolgt war, musste natürlich auch das Buch her ;-). Und ich muss sagen, Isabell hat mich nicht enttäuscht, obwohl ich schon so viele Titel zu diesem Thema gelesen habe. Ich fand dennoch Textstellen, die mich zum Nachdenken anregten und die mir neue Impulse und Inspirationen verschafften. Vielen Dank dafür!

Weiterlesen

Dear Logan

Die amerikanische Autorin Ally Carter erzählt in ihrem Buch „Dear Logan“ (Orignaltitel: Not if I safe you first) eine mitreißende Geschichte für Jugendlich, die ich sehr gerne gelesen habe.

Maddie und Logan sind die allerbesten Freunde. Logan ist der Sohn des US-Präsidenten und Maddies Vater ist sein Sicherheitschef. So ist es nicht verwunderlich, dass die beiden immer zusammen sind. Doch dann geschieht ein Anschlag, bei dem Logans Mama, die First Lady, beinahe entführt worden wäre und Logan angeschossen wird. Danach ist alles anders! Maddies Vater zieht sich zurück und die Zehnjährige muss mit ihm in eine einsame Blockhütte nach Alaska ziehen.

Weiterlesen