Frühlingserwachen auf Gracewood Hall

Ich liebe die Bücher von Sandra Rehle sehr, denn sie erlauben mir,  in eine Welt hineinzutauchen, die mit so vielen wunderbaren und liebenswerten Charakteren aufwartet, die ich so gerne auch im Alltag einmal treffen würde. Es sind Menschen, die eigen, aber dennoch menschlich sind, die nicht perfekt sind, und doch so lebendig und authentisch, dass ich mich mit ihnen beim Lesen sehr wohlfühle. In ihrem neuesten Buch »Frühlingserwachen auf Gracewood Hall« begleiten wir dieses Mal die alleinerziehende Annie Taylor, die auf Gracewood Hall arbeitet. Sie ist enttäuscht von ihrem Ex-Freund, einem Studienkollegen von ihr. Sie selbst musste ihr Studium abbrechen, als sie schwanger war und lebt nun wieder bei ihren Eltern. Um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen, arbeitet sie auf Gracewood Hall, einem bezaubernden englischen Herrenhaus, das ich selbst gerne einmal besuchen würde ;-). Und dort arbeitet auch ihr alter Jugendfreund Matthew, der auch bei der Geburt ihrer Tochter dabei war und in Annie verliebt ist. Doch sie selbst weiß nichts davon …, ob die beiden sich wohl  näher kommen werden? Was meint ihr ;-)?

Weiterlesen

Die letzte Königin 01

Was für ein grandioses Buch ist »Die letzte Königin – Das schlafende Feuer« von Emily R. King! Ich hatte ja in letzter Zeit nicht so ein glückliches Händchen bei der Buchauswahl, umso mehr freut es mich, dass ich jetzt wieder ein Buch inhalieren durfte ;-)! Doch Achtung: Diese Reihe umfasst insgesamt vier Bände … wer diese auf deutsch lesen möchte, braucht noch etwas Geduld, der zweite Teil ist bei Amazon schon für Ende August angekündigt … und wer gar nicht warten mag und sehr gut Englisch lesen kann, der darf natürlich alle vier Bände auch in der Originalsprache durchsuchten …

Weiterlesen

Eine Comtesse mit Samthandschuhen

Ich schätze die Bücher von Emily sehr. In „Eine Comtesse mit Samthandschuhen“ begleiten wir Elizabeth, die nun seit einem Jahr mit einem ihr unbekannten Mann verheiratet ist. Als Mündel des Königs musste sie diese Ehe eingehen. Mittlerweile wettet die Londoner High Society, ob sie noch immer unberührt ist und wie lange dieser Zustand noch anhalten wird. Beckett, ihr Ehemann ist deshalb gezwungen, seiner Ehefrau einen Besuch abzustatten. Und das erste Zusammentreffen der beiden ist auch dialogtechnisch schon sehr unterhaltsam.

Weiterlesen

Writers in New York

An dem Buch „Writers in New York“ bin ich einfach nicht vorbeigekommen, da es zwei meiner Lieblingsthemen beinhaltet: Schreiben und New York! Einzig das glitzernde Cover hat mir nicht so gut gefallen, ich habe es nicht so mit Mädchensachen (das war schon als Kind so ;-)) … Doch zurück zum Buch, das ich sehr gerne gelesen habe, weil es unterhaltsam und kurzweilig ist und genau richtig, wenn man mal zwischendurch was zum Lesen braucht.

Weiterlesen

Du bringst mein Leben ganz schön durcheinander

Avas beste Freundin ist tot und sie weiß gar nicht, wie sie ohne Kelly das Leben weiter meistern soll. Innerlich zerbrochen macht sie viele Dinge, die ihr nicht wirklich weiterhelfen. Als sie bei ihrer Arbeit in einem Fast-Food-Restaurant, den schüchternen Poetry-Slammer Gideon kennenlernt, treffen sich zwei gebrochene Seelen. Beide versuchen fortan gemeinsam, wieder zu sich selbst zurückzufinden und nähern sich langsam an. Sie schreiben sich Briefe und man spürt, welche Ängste und anderen Gefühle die beiden Jugendlichen gerade durchleben. Das Buch selbst erzählt abwechselnd aus Sicht von Ava und Gideon und so kann man intensiv in beide Seelen eintauchen.

Weiterlesen

Maybe this love – Und plötzlich ist es für immer

Ich liebe die „Maybe-this-Love-Reihe“ von Jennifer Snow, weil man als Leser auch weiterhin Teil der bereits erschienen Geschichten bleibt. In diesem Teil geht es um Ben Westmore, Bruder von Jackson Westmore (wir erinnern uns an Teil 1 der Reihe, in der Jackson seiner Schulliebe Abigail Jensen begegnete) und Becky Westmore (aus der Novella Maybe this kiss).

Ben genießt als NHL-Star seinen Ruhm und seinen Erfolg bei den Frauen. Er ist ein Partygänger und ganz gewiss kein Kostverächter bei Frauen. Doch dann gerät er in große Schwierigkeiten als er nach einer durchzechten Silversternacht feststellen muss, dass er verheiratet ist.

Weiterlesen

Limonadentage

Was für eine tolle, intensive Geschichte hat da Annie Stone mit „Limonadentage“ geschrieben … Ich sag es euch gleich: Die Geschichte ist auf zwei Bücher angelegt (ich wusste das vorher nicht) und der zweite Teil mit dem Titel „Limonadenträume“ wird erst am 9. Juli 2019 erscheinen … Also wer gerne gleich weiterlesen möchte, der möge bitte warten, bis alle Teile erschienen sind 😉 … Und ich muss jetzt warten, obwohl das Buch mit einem echt megafiesen Cliffhanger endet ;-( … But thats the story: Avery und Cade sind gemeinsam aufgewachsen und seit sie drei Jahre alt sind, die besten Freunde. Sie haben sehr viele tolle und unvergessliche, traurige wie glückliche Momente miteinander geteilt und sind sich auch nähergekommen. Das Buch beginnt, als beide erwachsen sind und sich zufällig nach einigen Jahren wieder in Boston treffen. Und was dann so geschieht, das müsst ihr leider selbst lesen, ihr Lieben 😉 … nur soviel: Das Buch ist ein echter Pageturner 😉 …

Weiterlesen

Tiefseeherz

Was für ein tolles Erstlingswerk ist Johanna Rau da mit „Tiefseeherz“ gelungen. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen und wünsche diesem Buch ganz viele Leser!!!! Lizzie lebt an der Küste in dem malerischen Städchen Lavender und führt ein ganz normales Teenagerleben. Mit ihren Eltern und ihrer Schwester kommt sie soweit aus, ihre beste Freundin Sophie ist eine wunderbare Persönlichkeit und steht hundertprozentig hinter ihr und sie liebt das Meer. Und ganz besonders die meeresblauen Augen ihres Schulschwarms Jack, der Lizzies Herz stets höher schlagen lässt 😉 …

Weiterlesen

Not My Type

Was für ein unterhaltsames und zugleich witziges Buch hat Lucy Score da mit „Not My Type“ (quasi, du bist nicht mein Typ, aber macht nichts ;-)) geschrieben … Famos! Und natürlich spielt es auch in New York 😉 …

Francheska Baranski, kurz Frankie, ist ein echtes Vollblutweib … Auf der Hochzeit ihrer besten Freundin ist sie die erste Brautjungfer und der in ihren Augen arrogante Aiden, der Trauzeuge des Bräutigams, der leider auch noch sehr gut aussieht, geht ihr schon etwas auf die Nerven. Doch als der zukünftige Mann ihrer Freundin entführt wird und Aiden scheinbar nichts tut, um seinen besten Freund zu retten, wird sie richtig wütend und nimmt das alles mal selbst in die Hand. Und doch übt er eine sehr merkwürdige Anziehungskraft auf die Powerfrau Frankie aus und sie sträubt sich ganz lange … Doch der äußerst temperamentvollen Frankie sind Geld und Macht völlig schnurz … Und sie macht es Aiden wirklich nicht leicht.

Weiterlesen

Wenn Liebe Wunden heilt

Bücher von Emily muss ich natürlich immer unbedingt lesen, denn keine schreibt so intensiv und einnehmend wie sie ;-). Erst dachte ich, och nicht schon wieder eine Liebesgeschichte in der Musikszene, ich dachte mit diesem Trend sind wir jetzt mal durch, aber Emiliy konnte mich wie immer überzeugen, dass es doch noch Geschichten in diesem Bereich gibt, die noch nicht erzählt wurden ;-)! Die Protagonistin in „Wenn Liebe Wunden heilt“ namens Brooke Adams hat nichts mehr zu verlieren, als sie ihr Boss und Liebhaber in die Provinz schickt, um ein neues Gesangstalent für dessen Plattenlabel klarzumachen.

Weiterlesen