36 magische Neuerscheinungen im November 2017

Draußen stürmt es und das Wetter wird immer ungemütlicher – doch das ist egal, denn so macht lesen noch mehr Spaß ;-)! Auch in diesem Monat frage ich mich, ob ich all die neuen, sehr vielversprechenden November-Highlights (u.a. zwei Bücher von J. K. Rowling ;-))überhaupt schaffe und welche davon ich mir zu Weihnachten wünschen soll (es kommen im Dezember aber auch  noch einige tolle Bücher …)? Mal sehen … Wie immer werde ich mir zuerst meine  Must-Reads herauspicken, einige habe ich bereits vorbestellt … Dazu eine herrlich duftende winterliche Tasse Tee oder ein famoser Kaffee und mit meiner – natürlich rot-weiß-karierten Kuscheldecke 😉 – ab in meinen gemütlichen Ohrensessel.

Nun wünsche ich Euch viel Freude beim Stöbern in meinen November-Favoriten. Schreibt mir bitte unbedingt, welche Bücher davon direkt auf Eure Wunschliste gewandert sind oder welche ihr schon vorbestellt habt.

Und falls ihr weitere Buchtipps habt, die hier noch fehlen, immer her damit ;-)!

Weiterlesen

Das Buch der Spiegel

Was für ein grandioses, spannendes Buch! Welch Verwirrspiel hat E.O. Chirovici da mit seinem fabelhaftem „Das Buch der Spiegel“ da erschaffen! Erstmal vorneweg: LEST DIESES BUCH AUF JEDEN FALL! Es wird Euch verwirren, aber auch begeistern, es wird Euch in tiefste, menschlich-psychologische „Spielchen“ hineinziehen, es wird Euch manipulieren! Verwirren! Nachdenklich stimmen! Es wird Euch verschlingen, denn es entsteht ein Lese-Sog, der Euch unaufhörlich immer tiefer und tiefer in das Buch und die Geschichte hinein ziehen wird!

Das Cover führt meiner Meinung nach etwas in die Irre, denn es verleitet zu dem Gedanken, dass es sich beim Buch der Spiegel um einen schauerlichen Roman mit viel Blut in einem englischen Schloss handelt. Dem ist aber nicht so. Vielmehr soll das Cover wohl ausdrücken, das es um das Innerste des Menschen geht, um seine Licht- aber auch Schattenseiten. Um seine tiefsten Begierden, Sehnsüchte etc.

„Erinnerungen sind wie Geschosse. Manchen zischen vorbei und erschrecken dich nur. Andere reißen dich in Stücke.“ Vorgeplänkel Teil 1, Vorstellung Peter Katz, Zitat von Richard Kadrey aus „Kill the Dead“

Und darum geht es: Peter Katz, seines Zeichens Literaturagent und früherer Journalist bekommt ein Manuskript. Das ist nun nichts Ungewöhnliches für einen Literaturagenten. Aber es handelt sich nicht um ein gewöhnliches Manuskript, sondern um eine sehr spannende Geschichte. Die Leseprobe endet abrupt und Peter möchte natürlich wissen, wie die Geschichte weitergeht.

Doch der Autor – Richard Flynn – liegt im Sterben und Peter kann nicht mehr mit ihm sprechen. So macht er sich auf die spannende Suche nach dem vollständigen Manuskript und deckt eine alte, sehr interessante Geschichte wieder auf. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten!

Es geht um einen Mord, der nie aufgeklärt wurde. Um ein Buvh, das nicht zu Ende geschrieben wurde. Und um ein Rätsel, das niemand lösen kann. Oder doch ;-)?

Der erste Satz:

„Ich bekam das Schreiben im Januar, als alle in der Agentur sich noch von ihrem Festtagskater zu erholen versuchten.“ (Seite 9)

Fazit: Ein höchst empfehlenswertes Buch, sehr tiefsinnig und spannend erzählt! Lesegenuss vom Feinsten!

Weiterlesen

Schuld-Entrümpelung

Viele Menschen leben mit einer bedrückenden Schuld. Schuldgefühle machen uns klein, sie erdrücken uns und machen uns manipulierbar. Sie lähmen uns und sie sind nicht sonderlich förderlich für unser Selbstwertgefühl. Monika Herz und Roland Rottenfußer haben mit ihrem Buch „Schuld-Entrümpelung – Wie wir uns von einer erdrückenden Last befreien“ ein wichtiges, wenn auch nicht sonderlich beliebtes Thema von uns allen aufgegriffen. Sie möchten uns zeigen, wie wir das durch Schuld erhaltene Leid lindern können. Hier ist es wichtig uns zu ent-schulden und für uns selbst ein positives Selbstbild zu entwickeln. Klingt einfach, ist es aber nicht, wie jeder Prozess, den wir angehen, brauchen wir dafür in erster Linie Geduld und Durchhaltevermögen.

„Wer sich schuldig fühlt, wird Anstrengungen unternehmen, dies unbewusst durch Leistung zu kompensieren. Außerdem hilft Arbeit beim Verdrängen. … Wer sich schuldig fühlt, bremst sich in seiner Lebenslust, Tatkraft und Energie stark aus. … Schließlich wird, wer sich schuldig fühlt, stets Angst vor Entdeckung, Verachtung und Strafe empfinden.“ (Seite 15)

Das Buch führt gut in das Thema ein, es startet mit den Dimensionen von Schuld führt uns zu den Ursachen von Schuld und warum wir uns schuldig fühlen. Dann folgen schon die ersten Anleitungen zur Schuld-Entrümpelung und Übungen zur Befreiung von unnötigen Schuld-Gefühlen. Weiter geht es zur Lösung von Fesseln hinsichtlich Schuld und Karma. Darauf folgen Beispiele aus der Praxis und eine Schlussbetrachtung. Alles in allem ein sehr effektives kleines Taschenbüchlein.

Fazit: Kein einfaches Buch, aber ein lohnenswertes Buch, das mit vielen befreienden Impulsen zur Loslösung von Schuldgefühlen beiträgt und zu einem Perspektivenwechsel zur Eigenverantwortlichkeit anregt und so in die Leichtigkeit des Seins führt! Empfehlenswert, aber sicher nicht für Jedermann leichte Kost und deshalb auch nicht für Jedermann geeignet!!!

Weiterlesen

Der Weg des sanften Löwen

Ruediger Schache erzählt in seinem neuestem Buch „Der Weg des sanften Löwen – Warum es sich lohnt, anders zu sein“ die Geschichte des jungen Löwen, der mit seinem Rudel in einem Zoo irgendwo in Afrika lebt. Sein Vater Chaka teilt ihm eines Tages mit, dass er vorhat, Mojo zu seinem Nachfolger zu machen. Mojo selbst fühlt sich nicht so ganz wohl als zukünftiger Rudelführer. Sein Traum ist, das Leben außerhalb des Zoos kennenzulernen und mit allen Tieren gemeinsam friedlich und freundschaftlich im Einklang zu leben.

Die anderen Löwen lachen ihn auch und schon vorher hatten sich seine Freunde von ihm distanziert, als sie erfuhren, dass er der neue Anführer des Rudels werden soll. Mojo sucht öfter die Nähe zu einem alten Löwen namens Rodney, den die anderen für einen verrückten alten Löwen halten. Dieser hat jedoch schon einmal außerhalb der Zoomauern gelebt und weiß, was Freiheit bedeutet, genießt aber auch die Vorzüge des Zoolebens. Mojo lernt sehr viel von ihm. Dann lernt er auch die weise Eule Bundi kennen, die ihn unterstützt an seine Träume zu glauben und auch mit purer Gedankenkraft seine inneren Grenzen zu überwinden. Bundi lehrt ihn die relevanten Geisteskräfte wie Fantasie und Klarheit usw., die wir später im Ratgeber-Teil des Buches nochmals nachlesen können.

Als er endlich außerhalb des Zoos in der Wildnis ist und erste Tiere trifft, ist er erst einmal geschockt, wie hart das Leben außerhalb des Geheges ist. So wird er in Freiheit erst einmal von den anderen Tieren ausgegrenzt. Doch der junge Löwe Mojo bleibt sich selbst treu und macht sich auf die Suche zum  Schatz jeden Lebens: Einem Leben in Frieden, Freiheit und Freundschaft und besonders im Einklang mit sich und seinem Innersten. Was braucht man mehr im Leben?

Die ersten beiden Sätze:


Ihr Lieben, folgt Euren Träumen, lasst Euch nicht entmutigen von anderen, das sind deren Grenzen und nicht die Euren. Glaubt an Euch und auch, dass alles, was ihr Euch vorstellen könnt, auch tatsächlich möglich ist – probiert es einfach aus! Kommt ins Tun, geht kleine Schritte, aber geht sie. Die Geschichte um Mojo ist wie für Euch gemacht, lasst Euch von Mojo ermutigen ;-).

Rüdiger Schache gibt auf nur 149 Seiten so viele wertvolle Lebenstipps und mir haben auch die vielen tollen Sprichwörter aus Afrika sehr gut gefallen, die Herr Schache so treffend in die Geschichte einfließen lässt. Nach der Tierfabel folgt im Anschluss der Praxisteil „Die acht Kräfte des sanften Löwen“ mit vielen Übungen zu den Themen Sehnsucht, Klarheit und Fantasie usw.

Fazit: Ein liebenswertes, tiefsinniges, wunderschönes, zartes, poetisches Weisheitsbuch der besonderen Art. Das kleine schmale Büchlein verzaubert schon beim ersten Anblick mit einem unbeschreiblich schönen Cover, die Tierfabel über den jungen Zoolöwen Mojo ist ein wahrer Leseschatz und die Tipps im zweiten Teil sind sehr motivierend und inspirierend. Ich sage ja immer, wundervolle Bücher müssen nicht dick sein ;-). Bitte kauft und verschenkt dieses Buch ganz oft 😉 – es ist unbeschreiblich schön und ein echter Eye-Catcher in jedem Buchregal ;-)!

Weiterlesen

Thimon von Berlepsch: Der Magier in uns

41SDO6BDFUL

Der Magier in uns“ von Thimon Berlepsch hat mich sehr fasziniert, geradezu bezaubert und verzaubert ;-). Es ist ein psychologisches, magisches und äußerst faszinierendes Buch eines „Zauberers“. Wer jetzt an Harry Potter und Hogwarts denkt, liegt zumindest mit dem Schloss nicht falsch, denn Thimon von Berlepsch ist auf einem wahrlich imposanten Märchenschloss – im hessischen Schloss Berlepsch – aufgewachsen. Beim Lesen wurde ich auch nochmals an Harry Potter erinnert, denn einer von Thimon von Berlepschs Brüdern heißt Lucius ;-).

Das Buch liest sich sehr schnell, es ist kurzweilig und äußerst interessant geschrieben. Ich wollte nur einmal kurz hineinblättern, weil ich eigentlich gar keine Zeit zum Lesen hatte (man stelle sich das mal vor ;-)), doch dann habe ich mich regelrecht festgelesen.

Herr von Berlepsch schreibt darüber wie wir alleine durch unsere Vorstellungskraft unsere Welt verändern können. Ausgehend von einem magischen Buchfund (Carl Willmanns Buch „Die Moderne Salonmagie“) im mittelalterlichen Schloss seiner Eltern, das ihm die Welt der Magie eröffnete und ihn auch nicht mehr losließ, schreibt er zu Reisen zu Zauberern, Hypnotiseuren etc. Immer wieder machte er sich auf Reisen, um auch die letzten Mysterien zu erforschen.

„Magie schätzt die Strategie der kleinen Schritte, und diese Schritte basieren auf Impulsen. Für mich begann das magische Leben mit einem Impuls: Wie bei einem Kugelstoßpendel sorgte er dafür, dass ich den Dachboden aufsuchte, wo ich die Truhe fand, worin das Buch lag, welches mich verzauberte, was am Ende einen Magier aus mir machte.“ (Seite 44)

Am Ende des Buches hat der Autor noch eine Zugabe-Seite eingefügt. Dort finden sich Verweise  auf zusätzliche Materialien zu den einzelnen Kapiteln,wie z. B. auf Audiostreams, die die Kraft der Hypnose aufzeigen.

Fazit: Ein sehr faszinierendes, unterhaltsames, magisches und absolut empfehlenswertes Buch eines modernen Zauberers ;-)!

 

Weiterlesen

Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts schreiben

61QMPf2Vy-L

So ein witziges und in der Form noch nie gesehenes Buch habe ich noch nicht gelesen! Henrik Lange hat mit „Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts schreiben“ einen wahrlich herausragenden Leseschmaus kreiert! Das Buch ist sicher kein Ratgeber im herkömmlichen Sinn, es ist eher eine witzige Abhandlung über das Schreiben erfolgreicher Schwedenkrimis anhand von bereits erfolgreichen Schwedenkrimis exemplarisch dargestellt … So beschreibt Henrik Lange den typischen Kommissar schon auf dem Cover 😉 … wer da nicht an Henning Mankell denkt 😉 … Der Autor selbst ist Comiczeichner, was man gar nicht merkt 😉 und Autor, der in Göteborg lebt.

Das Buch erzählt am Beispiel von Åke, einem typischen, schwedischen Kommissar, der einen Mord aufklären muss. Jedoch erzählt dies Henrik Lange nicht in Romanform, sondern er zeichnet das Geschehen und nutzt nur wenige kurze Erklärungen, um die Handlung darzustellen. Die Zeichnungen empfand ich als sehr authentisch mit einer großen Liebe zum Detail. So steht Kommissar Åke exemplarisch für alle Klischees eines typischen Schwedenkrimis!

Fazit: Prädikat sehr witzig, wertvoll und absolut empfehlenswert. Ein tolles Geschenk auch für Schwedenkrimi-Liebhaber – zum Schmunzeln! Sehr komisch und sehr liebevoll aufgemacht! Ich kann es nur empfehlen und für die Buchnotizen ist es der Juli-Kracher schlechthin! Also: Auf zum nächsten stationären Buchladen und zahlreich verschenken – eines solltet ihr jedoch für euch behalten ;-)!

 

Weiterlesen

Zwei Körper, eine Seele

51iF0dKTc5L

In ihrem neuen Buch „Zwei Körper, eine Seele – Leben mit der Dualseele – das 22-Tage-Selbstcoaching“ ergründet Sandra Ruzischka das Geheimnis der Dualseelen. Beziehung mit seiner Dualseelen können sehr intensiv sein. Dualseelen sind einst einer gemeinsamen Seele entsprungen und inkarnieren sich in zwei verschiedenen Körper. Ich bin jetzt nicht so die Hardcore-Eso-Tante, eher bodenständig, doch es waren viele interessante Informationen im Buch zu lesen.

Zu Beginn ist man sich unerklärlicherweise sofort sehr vertraut, man spricht manchmal gleichzeitig oder hegt den selben Gedanken, man fühlt sich eins mit dem Partner.

„Mit unserer Dualseele verbindet uns eine wundervolle, tiefe und ewige Liebe. Wir fühlen, dass diese einzigartige Liebe etwas ganz Besonderes ist, und erleben eine nie zuvor erlebte Intensität und Anziehung mit unserem Herzensmenschen. Die weitreichende Bedeutung und Tragweite dieser einmaligen, seelischen Liebesverbindung sprengt all unsere bekannten Vorstellungen. Alles, was wir mit unserer Dualseele erleben, ist von einer unglaublich starken, emotionalen Intensität geprägt. Selbst Alltägliches wird mit ihr zum Wunder, zum Mysterium.“ (Seite 27)

Gerade die „Problematik“ Nähe & Distanz ist vielen in Beziehungen bekannt. Aber auch die ungeheure emotionale Wucht dieser Konstellation führt oft zu Selbstzweifeln und Selbstbeschuldigungen. Tiefe Ängste werden freigesetzt und führen oftmals zu tiefen Lebenskrisen. Was ist also der tiefere Sinn solcher Seelenbeziehungen und wie kann man mit so einer Liebe leben? All das beantwortet Sandra Ruzischka in ihrem sehr empfehlenswerten Buch.

„Jede Seelenbeziehung ist einmalig und in ihrem Ausdruck absolut individuell.“ (Seite 9)

Fazit: Ein sehr informatives Buch inklusive CD zum unschlagbaren Preis!

Weiterlesen

Rückkehr zur Liebe

51jqPLKMsZLMarianne Williamsons Bestseller „Rückkehr zur Liebe“ wurde überarbeitet und strahlt uns mit einem herrlich lichtvollem Cover entgegen. Das Buch basiert auf den Aussagen des Grundlagenwerkes „Ein Kurs in Wundern“. Marianne Williamson ist es gelungen in einer einfachen und sehr bewussten Sprache zu zeigen, dass „unsere alltägliche Erfahrungswelt der Schauplatz unserer Spiritualität ist“. Es ist ein sehr liebevoll und sehr ansprechendes Herzens-Buch. Im ersten Teil werden die Prinzipien und im zweiten Teil des Buches die Praxis der Liebe. Ich habe viele eigene Gedanken in diesem sehr berührenden Buch finden können, Frau Wiliamson spricht mir sozusagen aus der Seele, man spürt, dass ihr dieses Buch sehr viel bedeutet und sie hat es mit einem großen und weit offenem Herzen für uns geschrieben.

Es ist von einer klaren Essenz, geht sehr tief, berührt dort, wo es berühren soll und hinterlässt ein Gefühl des Besonderen, des Wahrhaftigen, des Zaubers des Lebens, der Magie des Alltags und ein großes Vertrauen in alles was ist.

Seite 19:

„Bei unserer Geburt waren wir perfekt ausgestattet. Wir besaßen eine natürliche Neigung, unsere Aufmerksamkeit auf die Liebe zu richten. Unsere Einbildungskraft blühte und war kreativ, und wir wussten sie einzusetzen. Wir waren mit einer sehr viel reicheren Welt verbunden, als wir es jetzt sind, mit einer Welt voller Zauber, und wir hatten einen Sinn für das Wunderbare.“

und weiter (Seite 19/20): 

„Wir wurden gelehrt, Gedanken zu produzieren wie Konkurrenz, Kampf, Krankheit, begrenzte Ressourcen, Beschränkung, Schuld, Schlechtigkeit, Tod, Knappheit und Verlust. Wir begannen diese Dinge zu denken, und so lernten wir sie allmählich tatsächlich kennen. Wir wurden gelehrt, dass Diplome und Titel, Standesbewusstsein, Geld und Wohlverhalten wichtiger sind als die Liebe. Wir wurden gelehrt, dass wir von anderen Menschen getrennt sind, dass wir Konkurrenz treten müssen, um vorwärtszukommen, dass wir nicht gut genug sind, so wie wir sind. Wir wurden gelehrt, die Welt so zu sehen, wie andere sie zu sehen gelernt haben.“

Fazit: Es ist ein reiches, liebevolles, treffendes, wahrhaftiges, wichtiges, bezauberndes Buch voller Weisheiten, die das Herz berühren, öffnen und wieder in den Alltag einbindet. Lebt nach eurem Herzen, seid die, die ihr immer gewesen seid, hört auf euer Innerstes und ihr lebt wahrhaftig zum Wohle aller. Ein super Geschenk, sollte in keinem Buchregal fehlen! Der Klassiker unter den Herzöffnern!! Unbedingt lesen!!

Weiterlesen

Karen Duve: Warum die Sache schiefgeht

51wc9kKlQLL

Die von mir sehr geschätzte Karen Duve hat mit „Warum die Sache schiefgeht“ ein nicht allzu gutes Buch geschrieben. Es waren in der Tat tolle Ansätze erkennbar – bzw. zu lesen, aber nach einer Weile ging mir einiges doch ziemlich auf die Nerven – ich habe es nicht mal bis zur Hälfte geschafft und dann nur noch weitergeblättert. Es war mir zu einseitig und zu sehr Gender. Ich mag dieses Draufhauen nicht, wenn man selber keine Ideen hat, um etwas zu verändern … das bringt mich als Mensch nicht weiter – an den meisten Stellen ist mir das Buch leider zu krass und laut geschrieben – sorry werte Frau Duve!

Fazit: Sehr einseitig, sehr negativ. Ich schätze Karen Duve sehr, aber hier ist sie mir einfach zu einseitig und zu krass unterwegs! Warum das Buch auf der Spiegel-Bestseller-Liste zu finden ist, verstehe ich nicht, aber hier werden ja nur die Verkäufe gezählt und nicht die Qualität der tatsächlich gelesenen Bücher.

Weiterlesen

Ruediger Schache: Herzbewusstsein

51D4f5m9NUL

Ruediger Schache hat mit „Herzbewusstsein – 99 motivierende Handlungen für eine positive Ausstrahlung“ eine sehr nette kleine Zusammenfassung seiner letzten beiden Bücher publiziert. Als Bonus gibt es noch eine CD mit geführten Meditiatione der elf Kräfte, die unseren Handlungen zugrundeliegen.

Das Taschenbuch umfasst 120 Seiten, auf denen 99 Handlungsimpulse bzw. Übungen aufgeführt – untermauert mit Affirmatioen – sind.

Ruediger Schache lädt zur inneren Einkehr ein, zur Wahrnehmung unseres inneren Seins, unserer innerer Kräfte, unsere ureigenen Stärke, all jene Dinge, die aus uns herauskommen möchten, um uns glücklich zu machen. Denn Glück finden wir nicht im Außen und nicht mit materiellen Dingen, die uns scheinbar Glück versprechen, aber uns doch nicht in die Glückseligkeit führen.

Fazit: Ein tolles kleines, gut geschriebenes, prägnantes Büchlein mit CD, eine schöne Geschenkidee für alle bewussten Menschen! Eine Reise in unser Herzbewusstsein!

 

Weiterlesen