Vom Feinsten: Das Buch der Nacht von Deborah Harkness

Das Buch der NachtLange ersehnt, endlich schon zweimal gelesen (und die ersten beiden Bände auch nochmal), nun ist es vorbei – leider! „Das Buch der Nacht“ von Deborah Harkness (erschienen im Blanvalet Verlag) hat mich in den letzten Tagen sehr in Beschlag genommen, ich habe es mehr als genossen, es zu lesen!

Was für ein furioses und spannendes Ende für die beiden Liebenden Diana und Matthew – Hexe und Vampir. Klar werden jetzt meine männlichen Weblog-Leser mit einem Augenzwinkern denken – wie romantisch und wie unrealistisch! Ist es aber in meinen weiblichen Augen gar nicht!

Es ist ein klasse Historien-Fantasy-Schmöker vom Feinsten!

Die Geschichte: Diana und Matthew sind von ihrer Zeitreise zurückgekehrt und Diana ist mit Zwillingen schwanger. Alle fragen sich nun, wie das gehen konnte, denn Vampire könne sich nicht biologisch fortpflanzen … Matthew und Co. versuchen die genologische Wunder wissenschaftlich zu untersuche … In der Jetztzeit schlägt das Böse in Form von Matthews Sohn Benjamin voll zu, dieser möchte Diana in seine Gewalt bekommen, sich auch biologisch fortpflanzen und die Familie, bestehend aus Hexen und Vampiren müssen sich gemeinsam formieren. Dann gilt es ja noch das Buch des Lebens „Ashmole 782“ zu finden … Die Zeit läuft gegen die beiden, denn die Entbindung der Zwillinge steht unmittelbar bevor, auch das Rätsel um den Blutrausch ist noch nicht gelöst … Spannend bis zum Schluss ist Deborah Harkness eine tolle, sehr unterhaltsame und spannende Geschichte und ein toller Abschluß der Trilogie gelungen – leider ;-(.

Fazit: Für Fans von guter, historischer Fantasyliteratur, für Hexeninteressierte und noch nicht Vampir-gesättigte Vielleser und für alle anderen gilt: Unbedingt kaufen – lesen und zahlreich weiter verschenken 😉 …!! Dieses Buch und auch die beiden Vorbände sollten in keinem gut sortierten Bücherregal fehlen 😉 – auch nach mehrmaligen Lesen tun sich doch noch die einen oder anderen neuen Aspekte auf, man liest ja nie eine Geschichte gleich – hängt ja auch von der persönlichen Stimmung ab … Ich freue mich auf das nächste Buch von Deborah Harkness – ich liebe ihren Schreibstil, er ist flüssig, spannend und schlüssig!

Ab heute druckfrisch in den Buchläden!

Für die Unschlüssigen unter euch: Auf der Verlagswebseite gibt es eine Leseprobe!

 

Das schreibt der Blanvalet Verlag:

Nach ihrer Zeitreise in das London Elisabeth‘ I. kehren Diana Bishop und Matthew Clairmont zurück in die Gegenwart, wo neue Herausforderungen, vor allem aber alte Feinde sie erwarten. In Sept-Tour, der Heimat von Matthews Ahnen, treffen sie aber auch endlich ihre Freunde und ihre Familien wieder. Außerdem werden sie mit einem tragischen Verlust konfrontiert, der besonders Diana trifft. Die wahre Bedrohung für die Zukunft aber, muss noch aufgedeckt werden, und dafür ist es von höchster Wichtigkeit, das Geheimnis um das verschollene Manuskript Ashmole 782 zu entschlüsseln und die fehlenden Seiten zu finden …   Der krönende Abschluss der großen Saga.

 

Über Deborah Harkness:

Deborah Harkness ist Professorin für europäische Geschichte an der University of Southern California in Los Angeles. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten erhielt sie bereits mehrfach Stipendien und Auszeichnungen. Sie schreibt außerdem ein preisgekröntes Wein-Blog (goodwineunder20.blogspot.com).

Nach Die Seelen der Nacht und Wo die Nacht beginnt ist Das Buch der Nacht der krönende Abschluss der großen Saga der Erfolgsautorin.Weitere Infos: www.deborah-harkness.de!

 

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 768 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (2. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 19,99 Euro
  • ISBN-13: 978-3764505271
  • Originaltitel: The Book of Life