Alexander Hartmann: Mit dem Elefant durch die Wand

elefant

Der Mann mit der merkwürdigen Frisur auf dem Cover soll mich also auf Erfolg trimmen können. Misstrauisch halte ich das Buch in meinen Händen und lese tapfer den Klappentext weiter. Der High-Performance-Coach (?) Alexander Hartmann möchte also „mit dem Elefant durch die Wand“ (so der ebenfalls merkwürdige Titel), was er damit wohl meint, ich weiß nicht so recht, was das sein soll und ob das gut ist oder ob sich das auf seine Haare beziehen soll.  Ich war jedoch sehr neugierig, wie es dieses Buch mit diesem Cover und Titel nur auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffen konnte. Warum kaufen und lesen Menschen dieses Buch? Ich muss gestehen, auch nach der Lektüre blieb meine Ratlosigkeit bestehen. Der junge Mann hat mich leider nicht überzeugt. Vielleicht habe ich schon zu viele dieser Heiße-Luft-Performer äh ich meine High-Performer in meinem Leben getroffen, vielleicht liegt es an seinem und meinem Alter, dass ich ihn nicht wirklich als ernsthaften Coach und Lebensexperten wahrnehmen kann. Auch in seinen Videos, die ich mir angesehen, um mir ein Bild vom Autor zu machen, konnte er mich einfach nicht überzeugen. Das Buch ist leider nicht mein Ding, denn es steht nichts wirklich Neues darin. Anstrengend fand ich auch die vielen Links mit Verweis auf seine Homepage, eine Seite, die hauptsächlich E-Mail-Adressen sammelt …

Wer sich mit dem Thema Unterbewusstsein, Erfolg und Kommunikation beschäftigen möchte, sollte lieber bei den Klassikern dieses Genres bleiben (die dass muss ich dem Autor hoch anrechnen, auch teilweise in seinem Buch zitiert werden). Denn alles andere ist neuer Wein in alten Schläuchen, wie es so schön im Volksmund heißt. Und Menschen über 40 werden in diesem Buch auch nichts Neues, Bahnbrechendes finden können. Keine Lese-Empfehlung heute von mir und ich mache das nicht gerne, denn ich liebe Bücher! Nur finde ich diese gehypten, trendy Bücher, die auf ein kurzfristig angelegtes Umsatzplus ausgerichtet sind, einfach nur überflüssig und die vielen Bäume nicht wert, die dafür sterben mussten. Wie gesagt: Ist meine Meinung!

 

Das schreibt der Verlag:

Wir sind dann am effektivsten, wenn wir tun, was wir lieben. Aber wie viele leben ihren Traum? Wie viele Menschen leben das Leben nach ihren eigenen Regeln? Und wer ist dabei finanziell unabhängig? Täglich werfen sich Millionen Menschen in die Mühlen eines »sicheren Jobs«, der sie selten ans Ziel ihrer Träume bringt. Und das nur, weil ihnen das Verständnis für unsere wichtigste treibende Kraft, für den wichtigsten Erfolgsfaktor fehlt: das Unterbewusstsein.

Unterhaltsam erklärt Alexander Hartmann, wie wir unser Unterbewusstsein steuern und auf Erfolg programmieren können.

Anhand neurologisch fundierter Techniken eigene Muster und Verhaltensweisen besser erkennen, verstehen und vor allem verändern – ein Buch für alle, die wachsen wollen, die Inspiration suchen, um ihrem Traum zu folgen, und funktionierende Strategien, um ihre Ziele zu erreichen.

Über den Autor:

Alexander Hartmann ist HighPerformance-Coach und einer der erfolgreichsten Hypnotiseure Europas. Bekannt aus TV-Formaten wie „The Next Uri Geller“ oder seinen Gastauftritten in zahlreichen Fernsehsendungen bei RTL, Pro7, VOX, Sat1 und ZDF, hat er sich als der neue Experte für das Thema Unterbewusstsein etabliert. In seiner eigenen TV-Show „Alexander Hartmann – Reality Hacker“ sowie seinen Vorträgen und Seminaren zeigt er, wie man eigene Muster und Verhaltensweisen anhand neurologisch fundierter Techniken besser erkennen, verstehen und verändern kann. Der deutsch-englische Muttersprachler ist mit seinen Seminaren und Vorträgen auch international sehr gefragt. Er lebt und arbeitet in Stuttgart.

Buchinformationen:

  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: Ariston (22. Juni 2015)
  • Preis: 16,99 Euro
  • ISBN-13: 978-3424201123