Clans von Cavallon 1

Sam Quicksilver kennt die erbitterten Feindschaften zwischen den Clans von Cavallon lediglich aus den alten Legenden. Er selbst lebt in Kim Foresters empfehlenswerten Buch »Clans von Cavallon 1 – Der Zorn des Pegasus«  mit seinen Einhorn- und Zentaurenfreunden friedlich in der Freien Stadt. Sam hat noch nie blutrünstige Pegasus oder Einhörner live erlebt und als am Jubiläumstag des Friedenspaktes zwischen den Clans alptraumhafte Kreaturen seine Stadt angreifen und er alles verliert, muss er fliehen. Und so macht sich Sam auf die klassische Heldenreise.

Weiterlesen

Illuminated Hearts 2 – Nachtträger

Auch im zweiten Teil der Illuminated-Hearts-Reihe konnte mich Asuka Lionera noch nicht so recht überzeugen, insgesamt hätte ich gerne weniger Erotik und mehr Magie gehabt und auch eine klitzekleine Entwicklung der echt naiven Prota Felicity (die bei mir »Naivity« heißt – augenroll, man möchte sie ganz oft schütteln, so naiv stolpert sich wie eine 15-jährige durchs Leben – grrr…) wahrlich gerne gesehen, aber man kann ja als Leser nicht alles haben – leider ;-(! Ob ich den dritten Teil lesen werden, weiß ich ehrlich gesagt nicht … Obwohl dieser Teil mit einem echt megafiesen Hammer-Cliffhanger (der ist toll!) endet … Aber wie gesagt, wenn nur wenige Charaktere überzeugen, was hält mich dann noch im Buch? Lesezeit ist ja bekanntlich sehr kostbar …

Weiterlesen

Sturmmädchen

Auch wenn es mir die Protagonistin Liv im Buch „Sturmmädchen“ von Lilyan C. Wood aufgrund ihrer naiven Art doch sehr schwer machte, die Geschichte zu genießen, bin ich dennoch dran geblieben. Was echt schwer war, denn die Geschichte von Liv, die durch einen magischen Strudel in Ru`una landet, konnte mich leider nicht so ganz überzeugen.

Liv ist nach dem Tod ihrer besten Freundin sehr unglücklich und trauert sehr intensiv. Ihre Eltern sorgt das sehr und so unternehmen sie mit Liv eine Reise in die Berge. Doch dann landet sie in besagtem, magischen Strudel und in einer ihr völlig fremden und magischen Welt. Aber Ru´una ist sehr geheimnisvoll und auch gefährlich und so muss sich Liv völlig neuen Herausforderungen stellen.

Weiterlesen

Catwoman

Natürlich musste ich Sarah J. Maas neuestes Buch „Catwoman“ lesen. Ich liebe ihre Schreibe und wie sie Welten und Charaktere erschafft, in die ich mich furchtbar verliebe, weil sie so lebendig und unvergesslich sind. Doch lest nun selbst, ob mich auch ihr neustes Werk überzeugen konnte …

Zu Beginn kam  ich schon nicht so gut in die Geschichte, obwohl die Protagonistin Selina Kyle durchaus Potential zeigte. Sie ist Mitglied einer Mädchengang in Gotham City, den sogenannten Leopardinnen. Als Straßenkämpferin und auch sonst Selina hat kein leichtes Leben und sie und ihre Schwester taten mir sehr leid. Dann – schwupps – zwei Jahre später ist sie komplett verwandelt und jetzt geht es so richtig mit Catwoman los.

Etwas zu viel waren mir die ganzen Superhelden, die auf einmal auftauchten und ich kannte lediglich Batman aus dem DC-Universum, da ich mich mehr zu Marvel hingezogen fühle. Und der schöne Luke Fox aka Batwing konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen, alleine schon der Name – augenroll … Die Spannung blieb lange Zeit auf der Strecke und ich habe ehrlich gesagt auch einige Seiten übersprungen. Sorry, Sarah, das war nicht so ganz meine Welt und meine Geschichte.

Fazit: Leider hat Sarah dieses Mal meine Erwartungen nicht erfüllen können. Ich war enttäuscht, weil mich die Geschichte so gar nicht in ihren Bann ziehen konnte und ich sie einfach nur langweilig fand. Sie ist ohne Zweifel gut geschrieben, aber dieses Mal wollte einfach kein Funke auf mich überspringen. Die Charaktere blieben in meinen Augen einfach farblos und haben mich so gar nicht packen können. Mir fehlte im ganzen Buch die nötige Tiefe und emotional hat mich Sarah auch nicht abholen können. Schade!

 

Inhalt: 

Selina Kyle war die jüngste und gefürchtetste Straßendiebin von Gotham City – bis sie vor zwei Jahren verhaftet wurde. Nun kehrt sie unerkannt als mysteriöse Millionärstochter zurück. Während sie tagsüber als Partygirl Holly den Männern – allen voran ihrem verteufelt attraktiven Nachbarn Luke Fox – den Kopf verdreht, plant sie des Nachts den größten Coup aller Zeiten. Doch dann droht ihr Gefahr von unerwarteter Seite: Ein maskierter Unbekannter ist fest entschlossen, Selinas illegalen Aktivitäten den Garaus zu machen, und nimmt die Verfolgung auf. Ein faszinierendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Was Selina nicht weiß: Ihr Widersacher ist kein anderer als Luke Fox.

Über die Autorin: 

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft, erschienen am 30. November 2018
  • Preis: 18,95 Euro
  • ISBN-13: 978-3423762274
  • Vom Verlag empfohlenes Lese-Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Catwoman: Soulstealer

Heartless

Was habe ich mich gefreut, dass dieses famose Buch »Heartless 1 – Der Kuss der Diebin« von Sara Wolf schon im Dezember als E-Book verfügbar war und dann noch zum Einführungspreis … Ich habe es verschlungen! Und darum geht es: Zera ist eine Herzlose. Ja, ihr lest richtig, Zera hat kein Herz, sie ist ein Monster und dazu noch an eine Hexe gebunden. Und für diese Hexe muss sie alles tun, was diese von ihr verlangt. Zeras Eltern wurden von Banditen umgebracht, doch Zera überlebte, dank ihrer Herrin und Hexe Nightsinger. Seit diesem Tag ist sie ihre Leibwächterin und Dienerin und passt auch auf die anderen und  jüngeren Herzlosen der Hexe auf. Doch Zera sehnt sich über alle Maße nach ihrer Freiheit und ihrem Herzen. Die Erfüllung ihrer Wünsche rückt in greifbare Nähe, als Nightsinger sie auf eine gefährliche Mission schickt. Zera soll das Herz des Kronprinzen stehlen, um den drohenden Krieg zwischen Menschen und Hexen zu verhindern. Wenn sie das tut, bekommt sie ihr eigenes Herz zurück. Wenn da nicht diese doofen Gefühle wären, die Zera auch ohne Herz noch immer in sich spüren kann …

Weiterlesen

Liebe und Lügen (Kampf um Demora 2)

Ich liebe diese Reihe von Erin Beaty und mit »Liebe und Lügen« hat sich mich noch mehr in ihren Bann ziehen können. Der finale dritte Teil »Gefühl und Gefahr« soll ja auch schon zeitnah im September erscheinen – zum Glück in diesem Jahr! Aber immer der Reihe nach … Schon der erste Teil dieser famosen Kampf-um-Demora-Reihe hat mich ganz schön überrascht, hatte ich mir doch etwas ganz anderes darunter vorgestellt, nachdem ich den Klappentext verschlungen hatte. Erin – die ich sehr schätze 😉 – hat eine famose Welt erschaffen und mit Sage und Alex zwei absolute Lieblingscharaktere direkt in mein Herz geschossen. Weiterlesen

Um der Liebe willen

Unter dem Buchtitel „Um der Liebe willen“ von Nicole Lange habe ich mir etwas komplett anderes vorgestellt. Und selbst als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich noch nicht so recht, was da wohl auf mich zukommt. Doch gut, dass ich drangeblieben bin, denn die Geschichte ist sehr unterhaltsam und hat mir sehr gut gefallen …

Jayslin ist eine normale,  junge Frau, die seit ihrer Kindheit von merkwürdigen Visionen und Träumen mit einem geheimnisvollen Krieger heimgesucht wird und die immer wirklicher werden. Plötzlich tauchen in ihrer Stadt auch noch merkwürdige Fantasiewesen auf und auch in ihrem Leben ist plötzlich ein attraktiver Krieger namens Lorius präsent, der ihr merkwürdig vertraut vorkommt. Die beiden müssen fliehen und landen in der wunderschönen Welt Salamanka. Und auch dort in dieser harmonischen Welt kommen die beiden Liebenden einfach nicht zur Ruhe und müssen viele Hindernisse bewältigen und Wahrheiten herausfinden.

Weiterlesen

Prinzessin der Elfen 3

Hä? Ich dachte, diese Reihe besteht aus drei Teilen und alles wird endlich aufgelöst? Was war ich enttäuscht, als ich feststellen musste, das es noch weitergeht? Wie viele Teile werden denn noch kommen? Menno! Doch das Buch ist echt spannend geschrieben und ständig passiert etwas, aber doch kommt man nur so ganz langsam hinter alles … Und der Prinz der Kobolde – Mensch, den hätte ich beim Lesen am liebsten mal geschüttelt!

Prinzessin Lucy findet immer mehr heraus, was es mit den Rebellen so auf sich hat und warum sie in der Schule weiter so mies behandelt wird. Familiengeheimnisse und Intrigen, die sich ihr zeigen, machen sie echt fertig. Und auch die Geschehnisse rund um ihre verbotene Liebe zum Prinzen der Kobolde werfen sie in diesem Band ziemlich aus der Bahn. Daan ist wahrlich ein A… in diesem Teil … Ich kann Lucy echt verstehen, dass es ihr mal reicht und sie endlich auch herausfinden möchte, was zur Hölle denn alles schief läuft in ihrem Königreich – und da gibt es so einiges … Das müst ihr aber selbst lesen 😉 …

Weiterlesen

Die Mottenkönigin

Als ich das Cover sah, war ich sofort fasziniert. Und als ich dann noch den vielversprechenden Klappentext las, war es ohnehin um meine Leseneugierde geschehen: Das Buch „Die Mottenkönigin“ musste einfach gelesen werden. Und so tauchte ich ein in die von Beatrice Jacoby erschaffene, äußerst faszinierende Parallelwelt, die neben unserer modernen Welt spielt. Klarabell und ihre  beiden Cousinen sind Empathisch Hochbegabte und besuchen ein spezielles Internat, um ihr empathisches Level hochzuhalten und ihre jeweiligen Gaben zu schärfen. Dabei müssen sich z. B. an einen bestimmten Ernährungsplan halten und auch auf bestimmte Dinge achten und diese auch befolgen.

Weiterlesen

Traumwandeln oder Gedankenlesen – entscheide du!

© Authors Assistant

Schon während des Lesens der Geschichte „Die Mottenkönigin“ von Beatrice Jacoby um die Emphatisch Hochbegabte Klarabell, die gemeinsam mit ihren Cousinen ein Internat für moderne „Hexen“ in Köln besucht, habe ich mir schon einige Gedanken gemacht, welche Fähigkeit mir wohl selbst am liebsten wäre.

In die Träume von wildfremden Menschen eintauchen? Deren Gedanken lesen oder gar mit verstorbenen Verwandten sprechen (was mir wahrscheinlich am liebsten wäre, denn ich hätte sehr viele Fragen an meine Vorfahren ;-)) …

Weiterlesen