Um der Liebe willen

Unter dem Buchtitel „Um der Liebe willen“ von Nicole Lange habe ich mir etwas komplett anderes vorgestellt. Und selbst als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich noch nicht so recht, was da wohl auf mich zukommt. Doch gut, dass ich drangeblieben bin, denn die Geschichte ist sehr unterhaltsam und hat mir sehr gut gefallen …

Jayslin ist eine normale,  junge Frau, die seit ihrer Kindheit von merkwürdigen Visionen und Träumen mit einem geheimnisvollen Krieger heimgesucht wird und die immer wirklicher werden. Plötzlich tauchen in ihrer Stadt auch noch merkwürdige Fantasiewesen auf und auch in ihrem Leben ist plötzlich ein attraktiver Krieger namens Lorius präsent, der ihr merkwürdig vertraut vorkommt. Die beiden müssen fliehen und landen in der wunderschönen Welt Salamanka. Und auch dort in dieser harmonischen Welt kommen die beiden Liebenden einfach nicht zur Ruhe und müssen viele Hindernisse bewältigen und Wahrheiten herausfinden.

Weiterlesen

Songbird

Die intensive Geschichte um Ella und Sam in „Songbird“ von Anna Rosina Fischer spielt im Hier und Jetzt. Grandios hat mir gefallen, dass endlich mal eine deutsche Autorin mit deutschen Namen eine Liebesgeschichte in Deutschland spielen lässt, denn auch hier wird geliebt 😉 … Ella und Sam kennen sich schon sehr lange. Als Ella merkt, dass Sam, der beste Freund ihres Bruders  ihr sehr viel bedeutet ist es fast aussichtslos, dass die beiden zusammen kommen können.

 

Weiterlesen

Must-reads in Q1-2019

Ich hoffe, ihr habt ordentlich gespart, denn das Bücherjahr 2019 startet gleich grandios durch! Ich möchte Euch hier meine Lese-Favoriten vorstellen, die  mir ins Auge gefallen sind, darunter sind auch einige Fortsetzungen … Was sind Eure Lese-Favoriten von Januar bis März 2019? Habt ihr auch schon wie ich einige vorbestellt? Falls ja, welche?

Weiterlesen

Und über uns das Licht

Ihr Lieben, für dieses Buch braucht ihr starke Nerven, denn es ist dermaßen intensiv und äußerst nachdenklich stimmend, das euch die Geschichte nach dem Lesen sicher noch eine Weile beschäftigen wird. So geht es mir jedenfalls, seit ich mit dem Buch durch bin … Meine Gedanken kreisen um die Geschichte, das Ende und überhaupt … In der Dystopie „Und über uns das Licht“ vom grandiosen Autorenteam Alisha McShaw und Katharina Groth befinden wir uns im Jahr 2684. Nach einer weltweiten Klimakatastrophe epischen Ausmaßes leben die Überlebenden in 10.000 Meter unter dem Meeresspiegel in Kapseln. Die Unterwasserstation wird D.U. Atlantis genannt und die Menschen sind dort in Stufen eingeteilt und verrichten je nach Stufe ihren Dienst an der Allgemeinheit. Wenn ihr das Cover betrachtet, so vermittelt es Euch schon so ein intensives und tiefes Gefühl, was Euch im Buch erwarten wird … Es ist einfach magisch … und ich kann es mir gar nicht oft genug anschauen …

Weiterlesen

Das kleine Café in Kopenhagen

Dieses Buch möchte ich Euch sehr ans Herz legen: „Das kleine Café in Kopenhagen“ von Julie Caplin erzählt die Geschichte der PR-Spezialistin Kate, die eine Pressereise nach Kopenhagen organisieren soll. Sie ist gerade in einer unausgewogenen Stimmung, da ihre Beförderung nicht ganz so rund lief, wie erhofft und auch ihr Liebesleben sehr ernüchternd verläuft. Für einen dänischen Kunden soll sie den teilnehmenden Journalisten – darunter auch Mr. Zyniker Ben – den Hygge-Trend vermitteln … Alle sind begeistert, nur Mister Mieselpriem und High-Quality-Journalist Ben nicht. Zwischen Kate und Ben fliegen richtig herrlich die Fetzen – grandios! Und auch der Rest der Truppe ähnelt eher einem Kindergarten und ist gar nicht so leicht zu hüten, wie Kate dachte. Doch haben alle den unwiderstehlichen Charme der Dänen und von Kopenhagen unterschätzt 😉 und so langsam kommen sich die Teilnehmer, aber auch Ben und Kate deutlich näher … und dabei spielt ein kleines Café in Kopenhagen nicht gerade eine unwesentliche Rolle 😉 …

Weiterlesen

Mr. Christmas is not in love

Was für ein witziges, bezauberndes Buch mit so vielen wunderbaren und unvergesslichen Charakteren hat Liv Maxx da mit „Mr. Christmas is not in Love“ geschrieben!!! Was habe ich gelacht und mich wohl gefühlt mit diesem wunderbaren E-Book! Und that´s the story: Der äußerst vermögende Erbe einer Christbaumkugel-Firma 😉 namens John Christmas hasst Weihnachten. Seine engsten Vertrauen Caspar, Bailey und die bezaubernde Mel (die Charaktere sind soooo guttttt) können sich diesen Selbsthass nicht länger anschauen und planen, John mit allen Mitteln aus seinem selbstzerstörerischen Tief zu locken. Als sie gerade noch überlegen, ob nicht vielleicht doch ein Wunder geschehen wird ;-), platzt die schusselige Marian Star in diese ländliche Idylle. Mit dabei hat sie einen Babybauch und ihren kleinen Sohn Gabriel. Haha, und was dann so alles geschieht, müsst ihr selbst lesen 😉 …

»In der Weihnachtsnacht passieren die wunderbarsten Dinge.« Sie lächelte.
»Vielleicht auch die schrecklichsten?«, murmelte ich.
»Das Wunderbare ist stärker. Immer. Geradezu unbesiegbar.«

Das Taschenbuch muss ich mir unbedingt noch besorgen, denn alleine das bezaubernde Cover ist den Kauf wert …

Fazit: Was für eine tolle, witzige, zauberhafte, romantische und äußerst unterhaltsame Geschichte! Unbedingt lesen!!!!

Weiterlesen

To keep you safe

Bereits die ersten Seiten von „To keep you safe“ von Judith Müller waren dermaßen intensiv, dass ich ein richtig beklemmendes Gefühl und zahlreiche Gänsehaut-Momente hatte. Nicht auszudenken, wenn das in meinem Leben geschehen würde und ich alles verlieren würde, auch die Menschen, die ich über alles liebe. Noch dazu, keinen Ort, kein Zuhause zu haben oder Familie zu haben, das oder die eine Zuflucht gewähren könnten. Noch dazu die große Verantwortung von Protagonistin Judy, die für ihre beiden jüngeren Geschwister sorgen und immer stark sein muss. Judith Müller ist eine unglaublich intensive und überaus beängstigende Geschichte gelungen, in die ich  mich atemlos vertieft habe. Die Story ist in der Ich-Perspektive geschrieben, so dass man als Leser immer hautnah an Judys Gefühlen teilhaben kann.

Weiterlesen

Liebe und andere Bescherungen

„Liebe und andere Bescherungen“ von Dolores Mey bescherte mir in der Tat ein kurzweiliges und unterhaltsames Lesevergnügen. Gerade vor Weihnachten, wo man den Kopf voller unerledigter To-dos hat und diese Stück für Stück abarbeitet, hilft ein entspannendes Buch für zwischendurch, um wieder Kraft zu schöpfen für alles, was noch getan werden muss. Und so habe ich die Geschichte um die ehemalige und äußerst sympathische Skirennläuferin Isabella Hofer aus Südtirol und Konstantin sehr gerne gelesen.

Isabella hilft ihrem Cousin auf dem Weihnachtsmarkt aus. Sie hat gerade einige Schicksalsschläge hinter sich und ihr Freund hat sich von ihr abgewendet. Sie versucht, wieder Ordnung in ihrem Leben zu schaffen und versucht auch, durch einen Ortswechsel Abstand zu allem Geschehenen in ihrer Heimat zu erlangen. Als sie auf dem Weihnachtsmarkt Konstantin kennenlernt und sich in ihn verliebt und sie auch so langsam weiß, wo ihr weiterer Weg sie hinführen wird, gerät erneut alles in ungeahnte Turbulenzen … Wie sich Isabella in der Geschichte entwickelt, hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine Kämpferin und eine äußerst sympathische Frau. Und auch Konstantin ist sehr sympathisch … Ich habe diese Geschichte sehr gerne gelesen und kann sie euch nur ans Herz legen …

Weiterlesen

Dark Ages – Kriegerin der Feen

Endlich, endlich, kann ich nur sagen. Was habe ich auf den finalen Teil der grandiosen Dark-Ages-Reihe von Kathrin Lichters gewartet. Sofort habe ich mich auf das E-Book gestürzt (ich hoffe, die Printausgabe folgt noch?!) und war sofort wieder im mir so vertrauten Feenreich versunken. Seufz und wie dramatisch dieses Grande Finale bis zum bitteren und äußerst spannenden Showdown mit der bösen Megan doch ist, möchte ich heute hier – garantiert spoilerfrei – beschreiben …

Weiterlesen

Idol – Gib mir dein Herz

Was für ein witziges und intensiv-sinnliches Buch ist Kristen Callihan da mit „Idol – Gib mir dein Herz“ da gelungen? Alleine die Dialoge zwischen Sonnenschein (Haha, Mr. Heartbreaker und Grummler erster Güte) und Plappermäulchen (was für einen Wortwitz hat Sophie Darling, ja so heißt die klasse Protagonistin wirklich) sind den Kauf des Buches, das mich glänzend unterhalten hat, allemal wert. Doch erstmal zum Inhaltlichen: Gabriel Scotts ist eiskalt und so unnahbar, wie ein Kühlschrank. In der Musikbranche haben alle großen Respekt vor ihm, denn als Manager einer der erfolgreichsten Rockbands der Welt tut er alles, um seinem Ruf 😉 auch ordentlich gerecht zu werden. Er sorgt wie ein Papa für seine Jungs und Angestellten, die er zu seiner Familie zählt, doch ansonsten hält er sich von jeglichen intensiven und tieferen Beziehungen fern. Er kann einfach niemandem vertrauen, ohne seine Schutzschilde, die er über die Jahre perfektioniert hat, fallenzulassen … Mit Frauen führt er lediglich oberflächliche Beziehungen ohne tiefgängigen Gespräche. Doch dann flattert die grandiose und äußerst witzige und natürlich sehr attraktive und stets fröhlich vor sich hin plappernde Sophie Darling sprichwörtlich in sein Leben.

Weiterlesen