By a Lady – Das Leben der Jane Austen

Für mich ist die Biografie »By a Lady – Das Leben der Jane Austen« eine der besten, die es auf dem Buchmarkt gibt. Sehr gut recherchiert und auf den Punkt zeichnen die beiden Autorinnen Rebecca Ehrenwirth und Nina Lieke ein faszinierendes Bild einer äußerst spannenden und von mir sehr verehrten Schriftstellerin.  Das Buch ist sehr durchdacht aufgebaut und beginnt mit einer kurzen Einführung zu »Darling Jane«. Danach geht es von der Kindheit, über die Teenagerzeit, hin zur schriftstellerischen Wandlung, über die häufigen Umzüge zum literarischen Durchbruch.

Weiterlesen

Briefe aus dem Cottage von Mermaid Cove

Ich liebe Pias Bücher sehr! Jüngst ist auch ihr neuestes Buchbaby mit dem Titel »Briefe aus dem Cottage von Mermaid Cove« erschienen und das musste ich natürlich gleich lesen ;-). Und darum geht es: Die junge Schneiderin Lola Brighton verlässt aus diversen Gründen London und verkauft ihren Anteil an ihrer Modeboutique „The Covent Garden Sisters«. Sie ist enttäuscht vom Leben in der Großstadt und den ganzen Intrigen in der Fashion Szene und hat sich zu allem Übel auch noch mit ihrer Freundin überworfen. Und so zieht Lola mit ihrem wundervollen Hund Lord Byron (der Hund ist so toll und deshalb auch auf dem Cover zu sehen, die beiden haben eine sehr innige Beziehung ;-)) nach Mermaid Cover, das an der Westküste Cornwalls liegt.

Weiterlesen

Limonadenträume

Was habe ich diesem Buch (»Limonadenträume« von Annie Stone) entgegengefiebert, endete Teil 1 »Limonadentage« doch so fies … als es erschien, habe ich es in einem Rutsch durchgelesen und wurde wieder nicht enttäuscht. Die Ereignisse überschlagen sich und es gibt eine Person in diesem Buch, die hätte ich am liebsten permanent mit dem Kopf gegen die Wand geklatscht (ja, die friedliche Tina 😉  haha! Keine Sorge, der Schnepfe geht es gut, ich habe es ja nur in meiner Vorstellung getan … Avery und Cade, werden diese beiden jemals zueinanderfinden? In Averys Leben überschlagen sich die Ereignisse und als sie Cade zufällig trifft, ist sie genauso verwirrt wie immer, wenn sie ihre große Liebe sieht.

Weiterlesen

Gib mir deine Liebe (Idol 3)

Also, die Cover dieser wundervollen Reihe gefallen mir einfach nicht, aber das ist ja wie immer Geschmackssache. Die Geschichten, die sich darin verbergen, sind das Leser aber sowas von wert, dass ich darüber mal großzügig hinwegsehen werde 😉 … Dieses Mal begleiten wir den Sänger und Leadgitarrist von Kill John. Jax oder John, wie er eigentlich heißt, trifft kurz vor dem schweren Schneesturm in New York eine unbekannte Frau, die ihm sein heiß geliebtes Minzeis mit Schokolade vor der Nase wegschnappt, und das auch noch so dreist, dass es sogar diesem hartgesottenen Mann die Sprache verschlägt.

Weiterlesen

Warum Jane Austen ohne Flieder nicht leben konnte

Oh, ich liebe dieses Buch. Zum einen natürlich wegen des Titels, wo Jane Austen drauf steht, das muss ich einfach lesen … zum anderen, weil der Inhalt nicht zu viel verspricht, denn es liest bezaubernd. Und wenn man beim Lesen dann auch noch im eigenen Garten sitzt, erhöht das den Effekt des Buches immens ;-). Im Buch kommen neben Jane Austen noch zehn weitere Autoren zu Wort, wie beispielsweise Marcel Proust, George Orwell, Emily Dickinson, Jean-Paul Sartre etc. Sie alle haben etwas zum Thema Garten zu sagen, das – untermalt von Zitaten aus ihren Werken – jedoch erfährt man auch viel Privates über die Autoren.

Weiterlesen

New Beginnings

Wow, was für eine Geschichte und dann noch von einer Würzburger Autorin – klar, dass ich dieses Buch lesen musste ;-)! Der zweite Teil wird am 02.09.2019 erscheinen und ist bereits vorbestellt. Das Cover ist jedoch für dieses Genre üblich und gefällt mir nicht so prickelnd gut. Aber der Rest ist famos!

Die zwanzigjährige Lena aus Berlin landet in Dallas, wo sie von ihrer Gast-Familie, den Coopers, abgeholt werden soll. Sie möchte ein Jahr als Au-pair arbeiten und sich Gedanken über ihre Zukunft machen. Sie hat schon mehrere Sachen ausprobiert, aber bisher war nicht das Richtige für sie dabei.

Weiterlesen

Das geheime Turmzimmer

Was für ein herrlicher Schmöker! In »Das geheime Turmzimmer« von Laura Andersen tauchen wir ein in eine mysteriöse Geschichte, die in der irischen Burg Deeprath Castle spielt. Die junge Bibliothekarin Carragh wird von der strengen und irgendwie seltsamen Burgherrin engagiert, die Bibliotheksbestände zu katalogisieren. Doch von Anfang hat sie das dumpfe Gefühl, dass dort irgendetwas im Argen liegt. Und auch Carragh hat ein Motiv, in der Bibliothek beschäftigt zu sein: Seit Jahren ist sie schon auf der Suche nach einem Manuskript des berühmten Schriftstellers Evan Chase, der im 19. Jahrhundert mit der Tochter des 13. Viscount Gallagher verheiratet war und auf Deeprath Castle wohnte und schrieb. Dann trifft der junge Lord Aidan Gallagher, zukünftiger Burgherr des famosen Anwesens in Deeprath Castle ein und verwirrt Carragh noch mehr. Und was hat es mit dem geheimen und sehr mysteriösen Turmzimmer auf sich? Immer mehr findet Carragh über den Mord an Aidans Eltern vor zwanzig Jahren heraus.

Weiterlesen

Die kleine Bäckerei in Brooklyn

Auch der zweite Teil der famosen Reihe Romantic Escapes konnte mich absolut überzeugen. Dieses Mal begleiten wir die Food-Journalistin Sophie, die nach einer schmerzhaften Trennung für ein halbes Jahr von London nach New York geht. Sie wohnt in Brooklyn und unter ihrem Apartment gibt es diese wundervoll duftende Bäckerei ihrer Vermieterin Bella. Weiterlesen

Playing

 

Frisch erschienen und ich hatte die große Ehre, das fabelhafte Buch „Playing“ von Katrin Bongard schon vorab zu lesen. Und ich war schwer begeistert … doch dazu gleich mehr …

Weiterlesen