Queen and Blood (Bird-and-Sword-Reihe 2)

Endlich ist es da, der 2. Teil der Bird-and-Sword-Reihe mit dem Titel “Queen and Bood” der fantastisch schreibenden Amy Harmon. Die beiden Teile sind zwar in sich abgeschlossen und man kann sie unabhängig voneinander lesen, aber wer den ersten Teil gelesen hat, der möchte auch den zweiten Teil lesen – so ging es mir jedenfalls.

Was habe ich diesem Buch entgegengefiebert, denn Amy schreibt wahrlich magische Geschichten, die mich in andere Welten katapultieren – in Welten, in denen die Magie der alten Zeiten, der alten Legenden und der alten Märchen lebendig ist. Und natürlich gibt es bei ihr auch immer großartige Liebesgeschichten für die Ewigkeit.

Weiterlesen

My Image of you – Weil ich dich liebe

Das Buch “My Image of you – Weil ich dich liebe” von Melanie Moreland hat sich klammheimlich einen Platz in meinem Herzen erschlichen. Es ist ein leises, feines und sehr tief gehendes Buch über eine große Liebe mit unbeschreiblichen Gefühlen auf der einen Seite und Zweifeln und Ängste und dem echten Leben eben auf der anderen Seite …

Der bekannte Naturkatastrophen-Fotograf Adam Kincaid stürzt zu Beginn der Geschichte völlig unspektukulär (wenn man bedenkt, dass er sonst Fotos im Auge des Hurricanes oder nach Erdbeben aufnimmt, ist das dann doch etwas “banal”) von einem Hausdach und wird mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebraucht. Dort trifft der, meist mürrische und an diesem Abend besonders schlecht gelauntet Adam auf die mir vom ersten Augenblick sehr sympathische und schlagfertige Krankenschwester Alexandra Robbins.

Adam ist sofort fasziniert von dieser engelhaften Schönheit und ihr scheint es ganz genauso zu gehen. Doch geht sie auch auf Abstand zu ihm und Adam, dem die Frauen sonst buchstäblich nachlaufen, ist zwar etwas irritiert, gibt aber nicht auf und schafft es letztlich, Alex`Herz im Sturm zu erobern …

Weiterlesen

Das tiefe Blau der Worte

Manchmal kommen die Bücher, die du gerade brauchst, ganz automatisch zu dir. “Zufällig” stößt online oder offline darauf und kreist um das Buch herum, um es dann schließlich doch zu lesen ;-). So ging es mir mit diesem im Carlsen Verlag erschienenen Buch: Normalerweise überlege ich nicht lange, wenn es um Bücher über oder mit Büchern geht, aber bei diesem hielt mich irgendetwas zurück, so als wüsste ich, dass ich nach dem Lesen nicht mehr dieselbe sein werde.

Cath Crowley ist es gelungen, mich aber der ersten Zeile abzuholen, mich in das Buch hineinzuziehen und mich erst wieder herauszulassen, als der letzte Satz gelesen war. Wow! Ich sage nur: LEST DIESES BUCH!

Weiterlesen

Verliebt bis in die Fingerspitzen

Ich liebe die Manhattan-in-love-Reihe von Sarah Morgan ;-)! Wann immer ich die Sehnsucht nach New York packt, greife ich zu Büchern, deren Handlung dort spielt. Und bei Sarah Morgan bin ich meistens ganz fix wieder im Jahr 1999 (da habe ich ein Praktikum dort gemacht und es war magic!).

Endlich bekommt Felicity ihre eigene Geschichte. Sie habe ich im letzten Teil als Schwester des Hauptprotagonisten kennengelernt, der auch in diesem Buch vertreten ist. Felicity hatte eine sehr schwierige Kindheit, die sie auch heute noch in ihren Beziehungen ausbremst. Ihre emotionalen Mauern sind sehr hoch und für Männer besonders schwierig zu erklimmen. Nach außen wirkt sie eher kühl und distanziert. Doch als ihr Ex-Mann Seth wieder in ihrem Leben auftaucht, wird sie emotional ganz schön durcheinander gerüttelt.

Weiterlesen

Blutrote Dornen. Der verzauberte Kuss

Natürlich musste ich nach dem famosen und bezaubernden ersten Teil der Rosenmärchen (meine Rezension könnt ihr hier lesen: https://www.buchnotizen.de/2018/02/19/schneeweisse-rose/) auch den 2. Teil mit dem Titel “Blutrote Dornen – der verzauberte Kuss” von Jennifer Alice Jager lesen.

Und auch diesmal wurde ich lesetechnisch nicht enttäuscht. In diesem Märchen lernen wir Briar Rose kennen, die Tochter von Snow und Chris (ihr erinnert Euch ;-)). Die drei leben friedlich in ihrer eigenen Welt fernab des Königreiches. Briar ist ein sehr wildes Mädchen und ich konnte kaum glauben, dass sie eine Prinzessin ist. Doch mir hat ihr Charakter sehr gefallen, war ich doch selbst als Mädchen wild und jungenhaft 😉 … Doch eines Tages muss Briar zusammen mit ihrer Familie die häusliche Idylle verlassen und zum Schloss des Königs von Farrendale, welcher der Bruder von Briars Vater ist, reisen. Dort trifft sie – neben ihrer unsympathischen Cousine Liliana – auch auf den jungen Mann Thorn. Dieser wird von seinem Vater gezwungen, die Feierlichkeiten am königlichen Hofe zu besuchen und so hat sich Thorn ziemlich ungern auf die Reise ins ferne Königreich Farrendale gemacht. Um schneller am Ziel zu sein, reist er durch den verwunschenen Wald, denn er glaubt nicht an die Warnungen der Menschen, dass dort böse Feen leben (er glaubt überhaupt an magische Wesen wie Feen und Elfen und alles magische ist ihm fremd)… Und genau das wird ihm leider zum Verhängnis, denn er trifft auf die böse Fee Lelissthras, die er durch seinen Kuss aus ihrem Schlafen erlöst. Da er all dies für einen bösen Traum hielt, reist er weiter dem Königreich entgegen. Aber die böse Fee hat ganz anderes mit ihm vor: Sie möchte zurück zu ihrer alten Macht und möchte Rache nehmen an jenen, die sie in den Tiefschlaf versetzt haben …

Weiterlesen

Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz

Es war einmal eine Autorin, die mich mit ihren wortmalenden Bildern so in ihren Bann zog, dass ich fortan im positiven Sinne verflucht war, alle ihre Bücher zu lesen ;-). Ich bin ein riesengroßer Fan der fabelhaften Geschichten von Jennifer Alice Jager. Sie ist eine der talentiertesten Geschichtenerzählerinnen in Deutschland und hat mit ihren Bücher schon sehr oft mein Herz und meine Seele berührt. Mit ihren Storys tauche ich immer ein in märchenhafte Welten und vergesse die Zeit völlig um mich herum. Was für eine grandiose Autorin!

Ihre neue Rosenmärchen-Reihe hat mich natürlich sofort verzaubert, wollte ich doch als Kind immer sein wie Schneewittchen ;-).

Weiterlesen

Der Weihnachtosaurus

Weihnachtsbücher zu besprechen geht doch immer – jedenfalls bei mir … Am liebsten würde ich das ganze Jahr über Weihnachten feiern ;-), um in dieser so besonderen Weihnachtsstimmung durch meinen Alltag zu schweben 😉 … Doch zurück zum Buch ;-): “Der Weihnachtosaurus” von Thom Fletcher ist ein so ein schönes Kinderbuch für groß und klein ;-), dem ich auch nach Weihnachten nicht widerstehen konnte …

Das Buch erzählt die Geschichte von William Trudel, der im Rollstuhl sitzt und sich zu Weihnachten einen Dinosaurier wünscht.

“Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir dieses Jahr zu Weihnachten eine Menge Sachen, die du mir wahrscheinlich nicht  bringen kannst, aber ein Dinosaurier würde mich glücklich machen! Frohe Weihnachten, dein William Trudel”

Dieser Wunsch schein einfach aussichtslos unerfüllbar. Und William glaubt selbst nicht daran, dass der Weihnachtsmann ihm diesen Wunsch erfüllen kann. Er bemüht sich jedoch mit seinen Wichteln, ein wundervolles Geschenk für den kleinen William zu basteln … Und während der Weihnachtsmann kreativ ist,  findet der Weihnachtosaurus irgendwie seinen Weg zu William.

Denn: Die Magie entsteht, wenn man daran glaubt ;-)!

Die Geschichte dreht sich jedoch nicht nur um den Weihnachtswunsch von William, sondern auch darum, das William in der Schule von seiner neuen und sehr fiesen Mitschülerin Brenda Pein geärgert wird. Und das schon sehr fies! Auch erfahren wir, dass William alleine mit seinem Papa zusammenlebt und dass dieser Papa nichts sehnlicher wünscht als eine Frau … Wird es dem Weihnachtsmann gelingen, diese beiden Herzenswünsche zu erfüllen? Lest selbst 😉 …

Hier noch einige Einblicke in das wunderbar illustrierte Buch:

 

Weiterlesen

Animant Crumbs Staubchronik

Alleine das Cover (Marie Grasshoff sei Dank ;-)) ist so ein wundervoller Anblick, dass ich ohne zu überlegen, das Buch “Animant Crumbs Staubchronik” von Lin Rina gekauft habe 😉 … Doch auch der Inhalt hat mich nicht enttäuscht … Erschienen ist das Buch im famosen Drachenmond Verlag ;-).

Erzählt wird die Geschichte der 19-jährigen Animant Crumbs, die ein sehr untypisches Mädchen ihrer Zeit (I like that  ;-)). Animant hat ihren eigenen Kopf und ihre Sicht auf gewisse Dinge und ist auch sehr klug. Sie soll seitens ihrer Mutter einfach nur schnell und möglichst auch gut verheiratet werden und gut ist. Doch nicht für Animant.Am liebsten verkriecht sie sich irgendwo mit ihren Büchern und so ist es kein Wunder, dass sie ihren Verehrern intellektuellerweise mehr als überlegen ist ;-).

Weiterlesen

Der Wortschatz

Ein Hoch auf die Kraft der Wörter! Elias Vorpahl ist wahrlich ein magisches Buch gelungen. Mit seinem Debüt “Der Wortschatz” hat sich der Müsteraner einen Weg in mein Bookloverherz erlesen 😉 … Und erlesen ist der Inhalt dieses Wortschätzchens allemal!

Im Buch begleiten wir als Leser ein Wort auf der Suche nach seinem Sinn. Das Wort fühlt sich sinnlos und macht sich auf eine fantastische Heldenreise durch die Welt der Sprache. Supergenial umgesetzt und sprachlich auf höchstem Niveau begleiten wir nun das Wort auf der Suche nach sich selbst und können die dabei gewonnenen Erkenntnisse auch auf unser Leben übertragen. Das Buch ist so liebevoll gestaltet: Cover, Schriftarten, Layout und Texte – allesamt kleine Wunder in sich – machen dieses Buch zu einem wahren Buchschatz, der in keinem Regal eines Buchliebhabers fehlen sollte. Das “Wort ohne Sinn” hatte sofort meine gesamte Sympathie, so liebenswert und fein gezeichnet, muss man es als Leser einfach ins Herz schließen.

Weiterlesen

Die Welt von Outlander

Was für ein famoses Buch!!! “Die Welt von Outlander – Das ultimative Begleitbuch zur Serie” von Diana Gabaldon ist wahrlich ein absolutes Must-have und Must-read für Fans der Highland-Saga oder wie sie fürs Fernsehen heißt: Outlander!

Weihnachten steht vor der Tür und mit diesem Buch macht ihr sicher einem Outlander-Fan eine sehr große Freude. Das umfangreiche und sehr schwere Buch ist nicht nur vom Cover ein absoluter Eyecatcher … In herrlichem Schottenkaro kommt das sofort ins Auge springende Cover daher und verzauberte sofort mein Leserherz ;-).

 

Weiterlesen