Cinder & Ella

Ich bin geflasht von diesem Buch, geflasht von dieser intensiven Geschichte und geflasht von den grandiosen Charakteren in „Cinder & Ella“ von Kelly Oram. Ich liebe dieses Buch und nachdem ich es zweimal auf deutsch und einmal auf englisch gelesen habe, zählt es zu meinen absoluten Jahres-Highlights 2018! Und bitte bitte bitte lieber Bastei-Lübbe-Verlag übersetzt auch den zweiten Teil „Happily even after“, in dem wir erfahren wie es mit grandiosesten Liebespaar fast aller Zeiten weitergeht (der zweite Teil ist auch so wundervoll!!!!) …

 

Weiterlesen

Schneeflockenherzen

Oh was für ein toller Weihnachtsroman ist Elaine Winter da mit „Schneeflockenherzen“ gelungen. Das Cover hat mich sofort angesprochen (wenn ihr genau hinschaut, wisst ihr auch, was mir sofort ins Auge gesprungen ist – na, wer kommt drauf?) und auch der Klappentext. Zu Beginn hat es etwas gebraucht, bis ich mich eingelesen habe und auch Nina war mir erst etwas suspekt, aber ich bin so froh, dass ich drangeblieben bin und weitergelesen habe, denn die Geschichte ist absolut wunderbar!

Und darum geht es: Nina möchte Weihnachten mit ihrer Familie in ihrem Ferienhaus in Alptal feiern. Die Anreise war schon nicht so einfach und als sie ankommt, funktioniert die Heizung nicht richtig …

Weiterlesen

Redwood Love 3 – Es beginnt mit einer Nacht

Mit der unglaublich tollen Geschichte „Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht“ von Kelly Moran endet (vorläufig?) die Trilogie um die drei attraktiven Tierärzte und Brüder O´Grady. Ich muss gestehen, dieser Teil hat mir am besten gefallen, da er sehr tiefgängig und emotional sehr intensiv war. Und mir dieses Paar am ehesten lag, weil sie witzig sind und ihre Dialoge einfach grandios ;-). Perfekte Unterhaltung für den Herbst war also angesagt.

Drake O’Crady ist mit Leib und Seele Tierarzt. Nach dem Krebstod seiner Frau hat er sehr zurückgezogen gelebt und nicht viel gesprochen. Nun ist er zurück im Leben (und das hat er hauptsächlich seiner Schwägerin Avery, die wir aus dem ersten Teil kennen, zu verdanken).

Weiterlesen

Maybe this Time

Abigail Jansen ist durch mit dem anderen Geschlecht. Nach einer komplizierten Trennung von ihrem Ex-Mann will sie gemeinsam mit ihrer Tochter in in ihrer Heimatstadt Glenwood Falls neu durchstarten. Sie möchte sich ein neues Leben mit ihrer Tochter aufbauen und sucht einen Job und auch ein neues Zuhause, da sie nicht ewig in ihrem Elternhaus leben möchte. Doch dann trifft sie Jackson Westmore, den besten Freund ihres Ex-Mannes und jemand, der sie nie wirklich leiden konnte – denkt sie. Aber Jackson ist groß, gut aussehend und scheint in sie verknallt zu sein. Abby ist verwirrt, denn früher schien er sie zu hassen, so wie er sich ihr gegenüber benommen hat. „Maybe This Time“ ist der erste Teil der „Colorado Ice“-Serie von Jennifer Snow.

Weiterlesen

All-in – Tausend Augenblicke

Die durchgeknallte Musikerin Kacey landet nach einer durchgefeierten Nacht mit ihrer Band, total vernudelt bei ihrem Chauffeur Jonah auf der Couch. Der einfühlsame Jonah merkt ganz schnell, dass Kacey mental ziemlich am Ende ist und versucht alles um sie davon abzuhalten total abzustürzen. Er hat ein sehr gutes Herz (!). Und Kacey fühlt sich bei Jonah sehr gut, sie darf sein, wie sie möchte und muss sich  nicht verbiegen oder die Hardcore-Musikfrau raushängen lassen. Jonah schenkt ihr seine Liebe, Geborgenheit und ist immer für sie da. Er motiviert sie, obwohl es ihm manchmal selbst nicht so gut geht … Mit Jonahs Support schaffte es Kacey, ihr Leben in den Griff zu bekommen und einige Entscheidungen zu treffen … Und die kostbaren Augenblicke der beiden Liebenden rasen in Lichtgeschwindigkeit nur so dahin …

Weiterlesen

Victorian Rebels 2 – Ein Herz voll dunkler Schatten

„Ein Herz voll dunkler Schatten“ von Kerrigan Byrne ist der zweite Teil der Roman-Reihe „Victorian Rebels“. Auch dieser Teil ist in sich abgeschlossen und kann gut alleine gelesen werden, allerdings tauchen die Hauptfiguren von Teil als Nebenfiguren in Teil 2 auf … Die Geschichte spielt im London des 20. Jahrhunderts. Der Killer Christopher Argent ist eiskalt, brutal und mordet ohne jegliches Gefühl. Mit seiner Mutter ist er im Newgate Gefängnis aufgewachsen und musste schon früh ums Überleben kämpfen. Er erledigt seine Mordaufträge routiniert, kalt und absolut präzise, ohne je Fehler zu machen. Als er den Auftrag erhält, die berühmte und auch sehr geheimnisvolle Schauspielerin Millie LeCour zu töten, gerät er in einen Gewissenskonflikt, denn Millie hat einen Sohn namens Jakub. Und so beschließt er, Millies und Jakubs Leibwächter zu werden. Doch mit wem hat er es da nur zu tun?

Kerrigan Byrne hat mich mit dem zweiten Teil der Victorian-Rebels-Reihe wieder in ihren Bann gezogen, aber diesmal serviert sie uns Lesern auch noch eine äußerst spannende Nebenhandlung. Ich möchte hier auch gar nicht allzu viel verraten, aber wem der erste Teil schon gefallen hat, der kommt um den zweiten Teil einfach nicht herum. Alleine der spannende und äußerst düstere Prolog ist schon so gewaltig, dass ich gar nicht anders konnte, als das Buch in einem Rutsch durchzulesen.

Fazit: Der zweite Teil der Reihe „Victorian Rebels“ ist ein gelungener, düsterer und sehr emotionaler Liebesroman, den ich sehr gerne gelesen habe, auch wenn er etwas schwächer war als der erste Teil. Er ist nicht langweilig  – im Gegenteil – jedoch konnten mich die Hauptprotagonisten nicht ganz so in ihren Bann ziehen wie Farah und Dorian,  die aber auch in dieser Geschichte auftauchen. Eine sehr tief gehende und düstere Liebesgeschichte aus einer längst vergangenen Zeit und durchaus lesenswert.
Inhalt:
Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden – denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?
Über die Autorin:
Kerrigan Byrne arbeitete bei der Staatsanwaltschaft, bevor sie das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Töchtern am Fuß der Rocky Mountains.
Buchinformationen: 
  • Broschiert: 480 Seiten
  • Verlag: LYX Verlag, erschienen am 28. September 2018
  • Preis: 12,90 Euro
  • ISBN-13: 978-3736307148
  • Vom Verlag empfohlenes Lese-Alter: Ab 16 Jahren
  • Originaltitel: The Hunter

Das Weihnachtscafe in Manhattan

Ein wundervolles Buch hat Katherine Garbera mit „Das Weihnachtscafe in Manhattan“ geschrieben. Und das, obwohl die Geschichte auch eine gewisse Traurigkeit aufweist …

Der attraktive Hotelchef Mads Eriksson freut sich gar nicht auf Weihnachten, kein Wunder, denn es ist das erste Weihnachtsfest ohne seine verstorbene Frau. Seine sechsjährige Tochter Sofia hat auch den Glauben an Santa Claus verloren, doch als die beiden die hübsche Besitzerin des Candied Apple Cafes kennen- und lieben lernen, beginnen die beiden erkalteten Herzen der Familie Eriksson so langsam aufzutauen … Weiterlesen

Verliebt für eine Weihnachtsnacht

Ja, ich weiß, es ist gerade mal Anfang Oktober, aber es ist doch nie zu früh mit herzerwärmender Weihnachtslektüre zu starten, vor allen Dingen, wenn man erkältet irgendwo herumliegt 😉 … Und so war es für mich als Fangirl dieser Reihe (sagte ich schon, dass ich New York und das Flair besonders zur Weihnachtszeit sehr liebe??) natürlich ein Must-read! Und es war mal wieder famos!

Und darum geht es: Die Hundesitterin Harriet Knight lebt nach dem Auszug ihrer selbstbewussten Zwillingssschwester Fiss (ihre Geschichte findet sich im vorherigen Teil der Reihe mit dem Titel „Verliebt bis in die Fingerspitzen“)  alleine. Fiss hatte immer alles Dinge erledigt, die ihr Angst machten und nun, da Harriet alleine wohnt, muss sie sich ein eigenes Leben aufbauen. Und so macht sie eine Challenge frei nach dem Motto von Eleanor Roosevelt „Tu jeden Tag eine Sache, die dir Angst macht“: Jeden Tag möchte sie sich einer anderen Herausforderung stellen, Dingen vor denen sie normalerweise eine Riesenbogen macht oder sich davor drückt, damit sie ihre Komfortzone nicht verlassen muss.

Weiterlesen

Redwood Love 1

Achtung: Die Bewohner von Redwood haben es wahrlich in sich – man kann sie einfach nur alle gerne haben … In Redwood ist die Welt noch in Ordnung und alle helfen sich, wo sie nur können (auch wenn es dann und wann auch etwas zu viel des Guten ist – vor allen Dingen in den sozialen Medien ;-)) … Mir sind viele der Charaktere in „Redwood Love – Es beginn mit einem Blick“ von Kelly Morgan, erschienen bei Rowohlt, auch wenn einige doch etwas klischeehaft gezeichnet sind – sehr ans Herz gewachsen und ich kann es gar nicht erwarten, den zweiten Teil zu lesen …

Weiterlesen

Schmuckausgabe Jane Austens Stolz und Vorurteil

Was für ein bezauberndes Buchschätzchen hat der famose Coppenrath Verlag da mit der herrlich von Marjolein Bastin illustrierten Schmuckausgabe von Jane Austens Stolz und Vorurteile da publiziert! Begeistert las ich mich durch das Buch und wurde immer einmal auf bestimmten Seiten von den herrlichen Beigaben (10 Extras) wie z. B. aufklappbare Karten, Briefe, Stadtplan usw. verzaubert. Die Illustratorin hat auch die Kapitel sehr schön floral verschönert … Das Cover hätte mir auch in helleren Farbtönen etwas besser gefallen, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache und macht die bibliophile Schmuckausgabe nicht weniger liebenswert!

Weiterlesen