Blackwood: Briefe an mich

Ein Buch über Irland? Das geht doch immer! Und als im Klappentext las »Stell dir vor, du bekommst einen Brief von deinem zukünftigen Ich, würdest du ihn lesen?« musste ich das Buch unbedingt lesen!

Die fünfzehnjährige Gesine, von allen »Ge« genannt, zieht von der Weltmetropole Wien zu ihrer Tante Wanda nach Irland, genauer gesagt, in das kleine beschauliche Dörfchen Blackwood. Ihre Mutter ist tödlich verunglückt und Ge vermisst sie sehr. Sie fühlt sich sehr einsam, denn sie kennt hier noch niemanden, mit dem sie über ihren Verlust sprechen kann. Außer ihrer Tante und diese kennt sie kaum. Zudem sind die Menschen in Blackwood ziemlich abergläubisch und Ge kann darüber nur den Kopf schütteln. Doch als sie eines Tages in ihrem Zimmer die Schreibtisch-Schublade öffnet und dort ein Brief von ihrem zukünftigen Ich liegt, kann sie das nicht mehr als Aberglaube abtun.

Weiterlesen

New Beginnings

Wow, was für eine Geschichte und dann noch von einer Würzburger Autorin – klar, dass ich dieses Buch lesen musste ;-)! Der zweite Teil wird am 02.09.2019 erscheinen und ist bereits vorbestellt. Das Cover ist jedoch für dieses Genre üblich und gefällt mir nicht so prickelnd gut. Aber der Rest ist famos!

Die zwanzigjährige Lena aus Berlin landet in Dallas, wo sie von ihrer Gast-Familie, den Coopers, abgeholt werden soll. Sie möchte ein Jahr als Au-pair arbeiten und sich Gedanken über ihre Zukunft machen. Sie hat schon mehrere Sachen ausprobiert, aber bisher war nicht das Richtige für sie dabei.

Weiterlesen

Die Reise des weißen Bären

Was für ein bezauberndes Kinderbuch! I´m in love! Arthur und der Eisbär sind ganz wunderbar und der zwölfjährige Arthur ist eine grandiose Hauptfigur. Die Geschichte spielt im Norwegen des 13. Jahrhunderts. Arthur ist von zu Hause weggelaufen. Sein Stiefvater und seine Stiefgeschwister sind keine netten Menschen und so bleibt ihm nur die Flucht. Sehr mutig von dem Jungen, denn er möchte sich auf den Weg nach Wales machen, um die Familie seines echten Vaters zu finden.

Weiterlesen

Playing

 

Frisch erschienen und ich hatte die große Ehre, das fabelhafte Buch „Playing“ von Katrin Bongard schon vorab zu lesen. Und ich war schwer begeistert … doch dazu gleich mehr …

Weiterlesen

30 Minuten Wertschätzung

Wertschätzung ist ein sehr wichtiges Thema in allen Lebensbereichen. Frieden mit sich selbst und anderen und auch tragfähige, gelingende Beziehungen sind nur mit Respekt, Wertschätzung und liebevoller Entspanntheit möglich. Da ich auch gerade an einem neuen Buchprojekt sitze (mehr dazu gibt es zeitnah ;-)), kam mir diese kleine, wertvolle Büchlein auch sehr gelegen.

 

Weiterlesen

Dunmor Castle – Das Licht im Dunkeln

Das war ja mal wieder ein aufregendes Lese-Erlebnis! In »Dunmor Castle – Das Licht im Dunkeln« von Kathryn Taylor geht es um ein Geheimnis, das gelüftet werden möchte. Doch eines nach dem anderen! Die Protagonistin Alexandra Cavendish, von Freunden liebevoll „Lexie“ genannt, arbeitet als Innenarchitektin bei Howard Enterprises. Von ihrem mir nicht so ganz greifbaren und undurchsichtigen Vorgesetzten Andrew Howard wird sie nach Dunmor Castle beordert. Die Burg soll nach dem Kauf zu einem Luxushotel umgebaut und natürlich mit hohem Gewinn an einen bereits vorhandenen Interessenten weiterverkauft werden.

Weiterlesen

Land of Stories: Das magische Land – Die Suche nach dem Wunschzauber

Märchenfans aufgepasst: Dieses Buch müsst ihr unbedingt lesen und ich verspreche euch, ihr werdet nicht enttäuscht sein – großes Märchen-Ehrenwort ;-)! In »Land of Stories: Das magische Land – Die Suche nach dem Wunschzauber« von Chris Colfer begleiten wir die Zwillinge Alex und ihren Bruder Connor. Die beiden leben mit ihrer Mutter nach dem Tod des Vaters alleine und ihre Mutter muss viel arbeiten – selbst an ihrem Geburtstag. Doch als sie an diesem Ehrentag von ihrer Großmutter ein geheimnisvolles, altes Buch geschenkt bekommen, ahnen sie noch nicht, dass dieses ein Portal in ein magisches Reich ist. Und so geraten sie völlig unvorbereitet in eine herrlich märchenhafte Welt und treffen alle Helden aus ihrer Kindheit wieder … nur wie sie wieder nach Hause kommen, dass müssen sie noch herausfinden. Unterstützt werden die beiden von einem menschengroßen Frosch und einem geheimnisvollen Tagebuch … wäre da nur nicht die böse Königin …

Weiterlesen

Die letzte Königin 01

Was für ein grandioses Buch ist »Die letzte Königin – Das schlafende Feuer« von Emily R. King! Ich hatte ja in letzter Zeit nicht so ein glückliches Händchen bei der Buchauswahl, umso mehr freut es mich, dass ich jetzt wieder ein Buch inhalieren durfte ;-)! Doch Achtung: Diese Reihe umfasst insgesamt vier Bände … wer diese auf deutsch lesen möchte, braucht noch etwas Geduld, der zweite Teil ist bei Amazon schon für Ende August angekündigt … und wer gar nicht warten mag und sehr gut Englisch lesen kann, der darf natürlich alle vier Bände auch in der Originalsprache durchsuchten …

Weiterlesen

Eine Comtesse mit Samthandschuhen

Ich schätze die Bücher von Emily sehr. In „Eine Comtesse mit Samthandschuhen“ begleiten wir Elizabeth, die nun seit einem Jahr mit einem ihr unbekannten Mann verheiratet ist. Als Mündel des Königs musste sie diese Ehe eingehen. Mittlerweile wettet die Londoner High Society, ob sie noch immer unberührt ist und wie lange dieser Zustand noch anhalten wird. Beckett, ihr Ehemann ist deshalb gezwungen, seiner Ehefrau einen Besuch abzustatten. Und das erste Zusammentreffen der beiden ist auch dialogtechnisch schon sehr unterhaltsam.

Weiterlesen

Writers in New York

An dem Buch „Writers in New York“ bin ich einfach nicht vorbeigekommen, da es zwei meiner Lieblingsthemen beinhaltet: Schreiben und New York! Einzig das glitzernde Cover hat mir nicht so gut gefallen, ich habe es nicht so mit Mädchensachen (das war schon als Kind so ;-)) … Doch zurück zum Buch, das ich sehr gerne gelesen habe, weil es unterhaltsam und kurzweilig ist und genau richtig, wenn man mal zwischendurch was zum Lesen braucht.

Weiterlesen