Du bist der Hammer

Think big und höre nicht auf das, was die anderen dir sagen – lebe deine eigene Großartigkeit – so lautet das Motto von Jin Sinceros Ratgeber „Du bist der Hammer“, erschienen im Ariston Verlag.

Du bist unzufrieden mit deinem Leben, so wie es gerade ist und so lahm wie es gerade vor sich hin dümpelt? Du fragst dich, soll das wirklich schon alles gewesen sein? Wartet wirklich nichts Größeres mehr auf mich? Dann hast du es dir wohl zu sehr gemütlich in deiner Komfortzone gemacht ;-). Hier hilft nur noch eines: Das anregende Buch von Jen Sincero zu lesen. Und natürlich solltest du auch ins Tun kommen … 😉 Ganz so einfach ist es also immer nicht, ein Ratgeber alleine holt dich nicht aus deiner Gemütlichkeit heraus …

„Früher hielt ich Zitate … für totalen Schwachsinn. Ich verstand gar nicht, was sie bedeuten sollten. Nicht, dass sie mich nicht interessiert hätten. Dafür war ich zu cool. Ich fand die Welt der spirituellen Lebenshilfe einfach nur unfassbar abgeschmackt: Sie roch nach Verzweiflung, überschwänglicher Religiosität und ungewollten Umarmungen von unattraktiven Fremden.“ (Seite 9)

Jen Sincero hat ein sehr schnoddriges, fast schon freches Buch geschrieben. Ihre Sprache ist sehr direkt und dann und wann auch mal unter Gürtellinie des guten Tons. Und natürlich liest man als Vielleser auch viele Wiederholungen, die man schon mal an anderer Stelle gelesen hat. Dennoch ist dieses Buch eine Einzigartigkeit in sich, denn es liest sich authentisch, man spürt hier, dass die Autorin nicht einfach irgendwelche von anderen  gehörte oder gelesene Tipps einfach nachplappert, nein sie hat sie durchlebt, ausprobiert, angewandt und sie ist in die Veränderung, ins Tun gegangen.

„Etwas wollen kann man prima von der Couch aus – mit einer Wasserpfeife in der Hand und einem Reisemagazin im Schoß. Etwas zu beschließen heißt hingegen, sich reinzustürzen. Alles dafür zu tun und seine Träume mit der Beharrlichkeit einer Cheerleaderin zu verfolgen, die eine Woche vor dem Abschlussball noch ohne Tanzpartner dasteht.“ (Seite 12)

Fazit: Ein herrliches, freches, motivierendes, ehrliches Buch, das wirklich motivieren kann, weil es den Finger tief in unsere bequeme Komfortzone, unser Gewohntes bohrt. Autsch! Lesen, kaufen, verschenken und ganz wichtig: ANWENDEN und ins Tun kommen!!!

 

Weiterlesen

Live this Book – Das alles bin ich

Ein feines, analoges Arbeitsbuch  – jenseits des digitalen Lebens –  hat uns Tom Chatfield da mit seinem Werk „Live this Book – Das alles bin ich“ beschert. Ein kreatives Buch des Lebens und für das Leben, Lebensphilosophie zum Erleben und zum Erkenntnisse über sich sammeln. Und die Aufmerksamkeit auf sich oder auf Dinge zu richten, zu denen uns die vielen Fragen im Buch hinführen. Und Tom Chatfield hat sehr viele Fragen für uns kreiiert, die zwar nicht immer sehr einfach zu beantworten sind und auch mal unbequeme Themen ansprechen, die uns motivieren sollen, nachzudenken. „Woher kommen wir?“ oder „Was erwarten wir von der Welt?“ oder „Wie lange ist es her, dass Du … eine komplett neue Fähigkeit erlernt hast?“

Aber das Buch hat auch noch eine andere Intention: Es möchte, dass wir wieder Herr über unsere Zeit werden. Dass wir uns auf es und seine Fragen einlassen. Dass wir uns wieder selbst näher kommen – ganz altmodisch, mit Papier und Bleistift ;-).

„Wir leben in einem Zeitalter, in dem wir dauerhaft online und verfügbar sind und uns ebenso dauerhaft Sorgen über die Folgen dieser Entwicklung machen. Kritiker sprechen von „digitalem Detox“, als seien virale Videos mit fettigem Essen vergleichbar – und als könne eine Diät für das Gehirn etwas gegen die Übel der Ablenkbarkeit, der sinkenden Aufmerksamkeitsspanne und der Flut von Wahlmöglichkeiten ausrichten.“ (Seite 9)

Das famose Arbeitsbuch ist eingeteilt in 10 Kapitel. Im ersten Kapitel werfen wir einen Blick nach vorn, danach einen Blick in die Umgebung. Im 3. Kapitel einen Blick zurück, während wir im 4. Kapitel nach innen blicken. Darauf folgt das Erblicken von Inspirationen, der Blick auf andere, der Blick auf die Welt, der Blick auf sich selbst im 8. Kapitel, ein erneuter Blick und im 10. Kapitel schließlich kein abschließender, weiterblickender Blick ;-).

„Gute Worte sind viel wert und kosten wenig.“ George Herbert (Seite 22)

Es macht viel Freude mit dem Buch zu arbeiten, denn es ist herrlich aufgemacht. Doch seht selbst:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Ein tolles, wundervoll gestaltetes und sehr inspirierendes Arbeitsbuch, dass zum Nachdenken anregt und Dir Zeit schenkt, um zu überlegen, was Dir im Leben wirklich wichtig ist. Herrlich! Auch wunderbar zum Verschenken! Ein ganz besonderes Buch mit einer einzigartigen, magischen Ausstrahlung ;-)!

Weiterlesen

Lothar Seiwert: Die Tiger-Strategie

Die Tiger-Strategie von Lothar Seiwert

Das Cover von Lothar Seiwerts fabelhaftem Buch „Die Tiger-Strategie – Wer für seine Erfolge nicht selber sorgt, hat sie nicht verdient“ sprang mir sofort ins Auge: Ein ausdrucksstarker Tigerkopf blickt mich mit herrlich blauen Augen an – stark!

Es klingt auch ganz einfach: „Wer der Spur des Tiger folgt, kann im Dschungel des Lebens alles erreichen.“ Denn Erfolg geschieht nicht einfach so durch Glück oder Zufall, sondern durch Tun durch Einsatz von Lothar Seiwerts fünf Schlüsselkompetenzen Klarheit, Kraft, Kampfgeist, Konzentration und Konsequenz. Also runter vom Sofa und raus aus der Komfortzone, mutig rein ins Leben!

Das Buch beinhaltet eine fiktive Geschichte über den jungen Tiger Ravi. Es ist also eine Art Tierfabel mit Biss bzw. mit Tipps. Oder ist es doch ein Ratgeber? Oder ein belletristisches Werk? Oder eine Mischung, ein Ratbeller? Oder ein Bellegeber? Es ist auf jeden Fall auch ein Sachbuch kombiniert mit einer Tierfabel – also eine Sachfabel. Egal. Genug kategorisiert.

Worum geht es? Es geht um die Geschichte des jungen und im Jagen unerfahrenen Tigers Ravi, vor dem nicht mal die beiden Streifenhyänen Zeter und Mordio 😉 Respekt haben. Ravi wird von einem mächtigen Tiger namens Bal zum Zweikampf herausgefordert. Dieser möchte das Jagdgebiet im Schatten des Banyanbaumes von Ravi und dessen verschwundenem Vater Ravinder, einem wahren Meisterjäger, erobern. In seiner Not macht sich Ravi auf den gefährlichen Weg zu einer alten, sehr weisen Tigerin namens Amba, die  hoch in den Bergen das geheime Jagdwissen ihrer Ahnen hütet. Sie unterrichtet ihn einige Zeit in den fünf Prinzipien (Klarheit – Kraft – Kampfgeist – Konzentration – Konsequenz), die aus ihm einen selbstbewussten, engagierten und kreativen Tiger machen.

„Gib Dein Bestes, auch wenn Du noch nicht der Beste bist.“ (Seite 122)

Übrigens gibt es vor dem Beginn der Geschichte um den jungen Tiger Ravi und seine Tiger-Jagdlehrerin Amba noch  einen einführenden Persönlichkeitstest. Mein Ergebnis: Ich bin ein Schmusetiger mit entsprechendem Entwicklungspotenzial. Muss noch mehr meine Krallen einsetzen und mutiger meine Komfortzone zu verlassen – sehr treffend ;-)! Darauf folgt ein Tigergramm, in dem man seine Schlüsselkompetenzen einzeichnet, um zu erkenne, wo noch Potenzial nach oben ist. Sehr gelungen, wie ich finde!

Am Ende des Buches fasst Lothar Seiwert nochmals die fünf Schlüsselkompetenzen – also die Tiger-Strategie – im Business zusammen!

Fazit: Ein herrliches Buch zum Lesen und als Geschenk für alle, die uns am Herzen liegen und die mehr aus ihrem Leben machen möchten. Liebe Leser, nehmen Sie ihr Leben in die Hand und befreien Sie den wilden Tiger in sich ;-)!

Weiterlesen

Die Macht Ihres Unterbewusstseins

511KrhJCMlL

Der Klassiker „Die Macht Ihres Unterbewusstseins“ von Dr. Joseph Murphy, dem Wegbereiter des positiven Denkens ist in einer neuen Aufmachung erschienen. Der vielzitierte Autor und einer der Väter des positiven Denkens und Bejahens hat damit ein klassisches Grundlagenwerk geschaffen. Die deutsche Erstausgabe dieses fulminanten Werkes erschien das erste Mal 1965 in deutscher Sprache im Ariston Verlag!

Der Schlüssel zum Glück liegt in uns, nicht in unserem repräsentativen Job, Auto oder Haus, sondern tief in uns vergraben – in einer wundervollen Schatzkiste. Wir müssen ihn selbst ausgraben, dabei können uns nur wenige unterstützen, wir müssen es selbst wollen und auch tun.

„Ihr Unterbewusstsein ist Ihre große Dunkelkammer. Es ist der geheime Ort, an dem Ihr äußeres Leben entsteht.“ (Seite 19)

Das Buch ist für mich sehr wichtig, es begleitet mich schon viele Jahr und das erste Mal habe ich es in einem alten Koffer bei einer Haushaltsauflösung gesehen und von meinem Onkel geschenkt bekommen. Es ist für mich eines der besten Bücher auf dem Gebiet des positiven Bejahens in inniger Verbundenheit mit der Quelle allen Seins – wie wir sie auch immer nennen wollen – Gott, Universum etc.

„Ich habe erlebt, wie für Menschen jedes Geschlechts und Alters, aller Gesellschaftsschichten und Nationen regelrechte Wunder geschahen. Auch Ihr Leben wird sich grundlegend verändern – sobald Sie die Macht Ihres Unterbewusstseins einzusetzen beginnen. Dieses Buch legt Ihnen dar, wie Ihre Art zu denken und Ihre inneren Bilder Ihr Schicksal beeinflussen; denn das Leben eines Menschen ist identisch mit dem Inhalt seines Unterbewusstseins.“ (Dr. Joseph Murphy auf Seite 12)

Wir alle sind Teile eines großen Ganzen, unser Unterbewusstsein ist stets mit allem was ist verbunden, wir alle sind miteinander verbunden. Die Prinzipien des Lebens sind sehr alt und wie Ralph Waldo Emerson so schön zitiert:

„Jeder Mensch hat Anteil an dem die ganze Menschheit verbindenden Weltgeist.“

Und damit unsere Welt sich ändert, sind wir aufgerufen unseren Geist zu verändern, quasi neu zu programmieren. So kann für uns alle eine wundervolle, entspannte Phase positiver Veränderung beginnen.

„Ihre Seele birgt eine Goldader, deren Erschließung Ihnen alles ermöglichen wird, was Sie von einem glücklichen Leben erwarten. Viele Menschen gleichen Schlafwandlern, weil sie die Existenz dieser Weisheit und Liebe nie entdecken.“ (Seite 23)

Fazit: Der Klassiker der positiven Bejahungen darf in keinem Bücherregal fehlen – absolutes und eingeschränkt empfohlenes Must-have! Unsere innere Schatzkammer möchte positiv erstrahlen!

Weiterlesen

Das Pippilotta Projekt

71DhfxZ5opL

Frauen, die mutig zu sich stehen kommen weiter – doch leider unterschätzen wir Damen uns doch hier und da im Job, haben Angst vor Risiko und Misserfolgen oder einfach nur, neue Dinge anzugehen. Wer von uns wäre dann nicht gerne wie die zauberhafte, magische, mutige, stets gut gelaunte und überaus positive Pippi Langstrumpf? Dieser und weiteren Fragen gehen die beiden Autorinnen Christine Weiner und Carola Kupfer in ihrem neuen Buch „Das Pippilotta Projekt – Ich weiss, was ich will und ich werde es mir holen – Schritt für Schritt zum beruflichen Erfolg“ nach.

Schon Pippi war bewusst, dass man viel Geduld und starke Nerven braucht, wenn man Erfolg haben möchte – in welchem Bereich auch immer. Die kleine Pippi wartet nicht darauf, dass andere Kinder sie fragen, ob sie mit ihnen spielen möchte – sie ergreift die Initiative und prescht nacht vor. Und die erwachsene Pippi nutzt diese Kindheitserfahrung auch in ihrem Job, denn:

„Nicht Vorgesetzte und Hierarchien bestimmen, wo es für sie langgeht und welche Bedeutung eine Aufgabe hat. Wenn jemand entscheidet, dann sie selbst.“

Pippilotta lässt sich nicht unterkriegen, sie nimmt sich, was ihr zusteht, sie ist erfolgreich. Sie gibt nicht klein bei, übernimmt keine Aufgaben, die sie nicht auch wirklich erledigen möchte, sie passt sich nicht an, um zu gefallen. Sie ist eine Siegerin, die nimmt sich, was ihr zusteht! Kurzum: Sie hat Erfolg. Und genau diese Eigenschaften brauchen erfolgreiche Frauen.

Das sehr empfehlenswerte Pippilotta-Buch ist unterhaltsam und informativ! Die starke, selbstbewusste und sehr selbstsichere Pippilotta begleitet uns durch die sehr übersichtlich gestalteten Kapitel. Sie zeigt uns, wie wir uns beruflich und auch privat positiv verändern können. Die Kapitel können brav nacheinander, aber auch wild durcheinander – je nach Gusto – gelesen werden.

Witzig fand ich die kleinen Symbole, die auf den Seiten 12-13 vorgestellt werden: So steht der Zopf beispielsweise für konkrete Tipps oder er fordert zu konkreten Handlungen oder Übungen auf. Der Strumpf steht für „kunterbunt im Business-Anzug“, dort finden sich Fakten im Berufsalltag und Umsetzungsbeispiele. Die Schatzkiste steht für kostbare „Merksätze“ und zeigt, wie wir unsere eigenen Ressourcen aktivieren und verborgene Fähigkeiten freilegen können.  Die Akademiker-Kappe ist das Symbol für die Pippilotta-Akademie, wo sich Hintergrundwissen und tiefer gehende Fakten finden. Und das Bonbonglas taucht immer dann auf, wenn wir Unterstützung und neue Energie von außen brauchen.

Auch inhaltlich überzeugt der kompakte Ratgeber: Fundiertes Wissen zur persönlichen Entwicklung, Kenntnisse zu individuellen Zielplanung nach den sogenannten SMART-Kriterien (selbstbezogen, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert), intrinsische und extrinsische Motivationsauswirkungen, der Funktionsweise unseres inneren Teams, der Elevator Pitch und Selbst-PR sowie Networking. Wie der Untertitel schon ankündigt hält der superunterhaltsame und viel Freude bereitende Ratgeber zahlreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Leserinnen bereit, z B. wie man seine Seelenkommode auskippt oder Vorträge und Präsentationen über die Bühne bringt.

Am Ende des Buches finden sich „11 Pippilotta to go“-Tipps sowie ein sehr interessanter und aussagekräftiger Selbsttest „Wie viel Pippilotta sind Sie schon?“.

Fazit: Ein toller, witziger, lohnender Ratgeber mit vielen tollen Tipps unterhaltsam und kurzweilig geschrieben. Sehr empfehlenswert!

Weiterlesen

Auf viele Arten anders

81+-g2IF6jL

Die selbst sehr vielbegabte Anne Heintze hat in ihrem neuen Buch „Auf viele Arten ANDERS – Die vielbegabte Scanner-Persönlichkeit: Leben als kreatives Multitalent“ eine sehr vielfältiges, kreatives und praxisnahes Buch geschrieben.

Sie fordert uns auf, unsere vielen Begabungen zu kreativ auszuleben und uns nicht von anderen als wankelmütige Persönlichkeiten bezeichnen und somit verunsichern zu lassen.

Anne Heintze berichtet aus ihrem Praxisalltag, sie kennt die Sorgen und Nöte, aber auch die Talente außergewöhnlich begabter Menschen aus ihrer langjährigen Erfahrung als Coach und Trainerin sehr gut. So ermutigt sie die sogenannten Scanner-Persönlichkeiten (also jene Menschen, die viele Begabungen haben und oftmals als unbeständig bezeichnet werden) in diesem Buch mit dem herrlichen bunten und offensichtlich vielbegabten Zebra auf dem Cover – selbstbewusst zu sich selbst und ihrer inneren Vielfalt zu stehen. Dabei zeigt sie uns auch auf, mit unseren ureigenen Talenten, Begabungen, inneren Qualitäten umzugehen.

Hierzu Anne Heintze auf Seite 11:

„Ein vielbegabter Mensch ist reich an geistiger Vielfalt und bunter Kreativität. Er kann lernen, sich als außergewöhnliches Individuum zu positionieren, um die vorhandenen Gaben für sich und andere gewinnbringend und sinnstiftend ein- und umzusetzen.“

Gut gefallen hat mir auch der umfangreiche Selbst-Test, die vielen Anregungen und praktischen Übungen, die uns unterstützen, unseren ureigenen Weg zu gehen, mit allem was wir in uns tragen. Nieder mit den Selbstzweifeln, hinfort mit vermeintlichen Problemen – auf zu einem befreienden und glücklichen Leben, werte Damen!

Fazit: Ein bemerkenswertes, vielseitiges, kreatives Buch! Auf, ihr lieben Vielbegabten – lebt eure tollen Gaben authentisch, liebenswert und ohne Selbstzweifel! Seid stolz auf euch und lest dieses Buch – es bereitet den Weg für eure Träume, die gelebt werden möchten!

 

Weiterlesen

Selbstvertrauen – die Kunst dein Ding zu machen

51iqTzCPKeLEine Freundin gab mir den Tipp, doch unbedingt einmal ein Buch von Christian Bischoff zu lesen oder einmal ein Seminar von ihm zu besuchen. Ich las also das Buch „Selbstvertrauen – Die Kunst dein Ding zu machen“ von Christian Bischoff, „einem (so steht in seiner Biographie) der (natürlich!) gefragtesten Referenten und Trainer im deutschsprachigen Raum“. Es ist unglaublich, wie viele gefragte Speaker Deutschland zu bieten, von denen ich noch nie gehört habe (und ich bin ganz schön umtriebig ;-)) …

Dem Buch mangelt es meiner Meinung nach an Tiefe, der hoffnungsvolle Leser hat nach dem Lesen sicher kein besseres Selbstvertrauen – hierzu fehlen einfach konkrete Tipps zur Umsetzung. Der Autor untermalt seine Thesen zwar mit vielen Beispielen aus seinen Seminaren, dennoch haben mir hier konkrete Tipps und auch mehr psychologischer Tiefgang gefehlt.

Das Buch ist absolut nicht mein Ding. Als ich das Autorenfoto von Christian Bischoff sah, musste ich leicht schmunzeln, blickte mir doch ein Mann mit rotem Stirnband, auf dem sein Name in weißen Lettern zu lesen war, entgegen. Unter einem Top-Speaker stelle ich mir einfach anderes vor … Besonders seriös und vertrauenswürdig wirkt das nicht auf mich …

Nun denn, lassen Sie es mich kurz machen: Auch in diesem Buch fand ich nichts wirklich Neues (so nach dem Motto „alter Wein in neuen Schläuchen“), der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, der Inhalt plakativ und oberflächlich ohne jeglichen Tiefgang, das Buch ist einfach insgesamt nicht mein Ding … Es ist könnte möglicherweise eher für Menschen sein, die noch keinen Ratgeber gelesen haben, insbesondere eher für jüngere Menschen und diejenigen, die Seminare von Herrn Bischoff besucht haben.

Weiterlesen

Träume wagen – Der mentale Weg zum Erfolg!

81s5W3ArCwLThomas Baschab zeigt in seinem Buch „Träume wagen!“ leichtverständlich auf, welche Programme unser Leben immer wieder bestimmen und wo wir immer wieder im Leben an unsere Grenzen, die wir natürlich selbst gesetzt haben ;-), stoßen. Das ist nun erst einmal nichts Neues und wurde schon in vielen Büchern geschrieben.

Dennoch gelingt es Herrn Baschab in einer leicht beschwingten und lockeren Art und Weise, dass mir dieses Thema oder mein jeweiliges Problem nicht mehr schwer wie ein Stein auf der Seele lastet, sondern dass ich mich geradezu freue, mich meinen Pro-blemen zu widmen und sie zu bearbeiten. Denn die Vorsilbe pro ist ja für mich, ein Problem, das mir widerfährt, ist mein ganz persönlicher Entwicklungshelfer, er hilft mir zu wachsen und das ist gut.
Thomas Baschab zeigt wie wir alle diese selbstgesetzten Grenzen erkennen, sie überschreiten und unserem Denken neue Perspektiven geben können. Dies alles schreibt er in seinem leichtem, lockeren Stil, so flüssig und interessant, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und an einem Tag durchlas.

Er zeigt auch anhand vieler praktischer Beispiele, wie das geht und schafft es auf nur wenigen Seiten, mich freudvoll auf meine zu bearbeitenden Aufgaben und Pro-bleme aufmunternd mental zu stärken.

Fazit: Ein tolles und sehr empfehlenswertes, leichtes und lockeres Buch, das Freude macht!

 

Weiterlesen

Brigitte Windt: Mach dich selbständig

mach dich selbständig

Brigitte Windt hat ein tolles Buch geschrieben: „Mach dich selbständig! Das Praxishandbuch für Gründerinnen und Karrierefrauen„. Die Autorin – ihres Zeichens – Unternehmersberaterin, Gründungsberaterin, Trainerin – ist überzeugt, dass Selbständigkeitsein der natürliche Zustand des Menschen ist und Selbständigkeit die Konsequenz daraus ist. In dem umfassenden Praxishandbuch wird eine klar strukturierte Methode vorgestellt, wie frau ihren eigenen Erfolg gestalten kann. Das ganze untermalt Frau Windt mit eigenen Geschichten und Geschichten ihrer Klienten sowie zahlreichen praktischen Übungen. Frauen – schreitet mutig voran, verlasst ausgefahrene Gleise – blickt nach rechts und links und oben und unten und denkt eure Gedanken, nur so lassen sich persönliche Konzepte erfolgreich und gewinnbringend umsetzen.

Fazit: Mal ein etwas anderes Gründungsbuch für Frauen, aus dem man sehr viel für die eigenen Erfolgsentwicklung mitnehmen kann. Der Ansatz hat mir sehr gut gefallen. „Erfolg ist das, was folgt!“ sagt Frau Windt! Und dem gibt es nichts mehr hinzufügen!

Denn wie die Autorin schon auf Seite 21 feststellt,

„können Sie gar nicht anders als erfolgreich sein. Sie waren es immer und Sie werden es immer sein. So wie jetzt.“

 

Einen Buchtipp – ergänzend zu diesem habe ich noch, ist aber schon etwas älter und gibt es nur noch antiquarisch: „Selbstbewusst und richtig gut drauf“ von Beatrice Poschenrieder, erschienen im Falken Verlag. Ein Buch, dass alle Frauen, besonders die Suchenden unter uns – gelesen haben sollten ;-)!!

 

Weiterlesen

Dr. Joseph Murphy: Der inneren Stimme folgen

der inneren stimme folgen

Endlich ein „neues“ Buch von Dr. Joseph Murphy mit dem Titel „Der inneren Stimme folgen“ (Originaltitel:Techniques in Prayer Therapy, deutsche Erstausgabe). Für mich sind die Bücher von Joseph Murphy immer ein wundervolles und entspanntes Lesevergnügen. Diesmal musste ich mich erst einmal an die holprige und teilweise unnötige verkomplizierte Übersetzung aus dem Amerikanischen von G. Maximilian Knauer. Dr. Murphy ist ja bekannt für eine einfache und sehr tiefergehende Sprache, dies wurde durch die Übersetzung aber leider oft „vermasselt“. Viele Fremdwörter und überzogen formulierte Sätze führen dazu, dass man mehrmals lesen muss, um den Satzsinn zu verstehen … Der Murphy-Effekt beim Lesen ist einfach in weiten Teilen des Buches nicht gegeben. Es bleibt mir also nur noch, das Original zu lesen und zu hoffen, dass das Buch nochmals Murphy-like übersetzt wird. Wie schade für alle Murphy-Fans … !

Weiterlesen