Sabine Rehahn-Sommer: Verhaltenstherapeutische Praxis in Fallbeispielen

Verhaltenstherapeutische Praxis in Fallbeispielen

Dr. Rehahn-Sommer begleitet in ihrem Buch „Verhaltenstherapeutische Praxis in Fallbeispielen„, erschienen im Springer Verlag, fünf Menschen über einen längeren Zeitraum. Das Buch liest sich wie eine Sammlung aus Kurzgeschichten aus dem Leben von Menschen, denen Schweres widerfahren ist und deren Seele individuell darauf reagiert. Frau Rehahn-Sommer schreibt sehr einfühlsam und bietet einen sehr guten Überblick in die tägliche verhaltenstherapeutische Praxis mit ihren Patienten. Mich hat das Buch sehr berührt und nachdenklich gestimmt. denn die Autorin wird auch mit schweren Erkrankungen und auch Fragen zum Tod konfrontiert, die sie für sich selbst auch nochmals reflektiert.

Fazit: Tiefe und menschlich zutiefst berührende Einblicke in die Arbeit einer Psychologin und Verhaltenstherapeutin – ein tolles Buch für Therapeuten, aber auch für Betroffene und deren Angehörige. Auch Studierende in den einschlägigen Bereichen oder auch Heilpraktiker können viel Informatives aus diesem absolut empfehlenswerten Buch ziehen!

Das schreibt der Springer Verlag:

Seit ihrer Fehlgeburt hat Frau S. den Kontakt zu ihrem Leben verloren. Herr B. erleidet an seinem Urlaubsort plötzlich intensivste Angstzustände. Frau B. hat Krebs in fortgeschrittenem Stadium; unter einem erneuten Schicksalsschlag zerbricht ihr letzter Lebensmut.

Ein spannendes und berührendes Buch über Wege, Möglichkeiten und Grenzen verhaltenstherapeutisch geleiteter Änderungsprozesse.

Angelehnt an die Form der Novelle werden in fünf Fallgeschichten komplette Therapieverläufe aus der realen, komplexen verhaltenstherapeutischen Praxis beschrieben, einschließlich der Reflektionsebene der Therapeutin.

Die fünf Fallgeschichten repräsentieren:

Lebensgeschichten: Sie beschreiben biographische Entwicklungen psychischer Krisen und Änderungsprozesse einschließlich relevanter existentieller Themen
Therapiegeschichten: Sie geben Einblick in komplexe verhaltenstherapeutische Praxis, grundlegende therapeutische Haltung, interaktionelle Prozesse, therapeutisches Handeln einschließlich Misserfolgen, Fehlern und weichenstellender Interventionen.

Ein spannendes und berührendes Buch über Wege, Möglichkeiten und Grenzen verhaltenstherapeutisch geleiteter Änderungsprozesse.

Zielgruppen sind angehende Therapeut(inn)en, die – auch durch die aktuelle Dominanz störungsspezifischer Konzepte – ein besonderes Bedürfnis nach ergänzender Anleitung für komplexe Praxissituationen haben. Ebenso erfahrene Therapeut(inn)en und alle an Lebens- und Therapiethemen Interessierte, sowie aktuelle und zukünftige Psychotherapiepatient(inn)en werden dieses Buch mit Gewinn lesen. Dieses Buch ist optimal geeignet zur Auslage in jeder verhaltenstherapeutischen Praxis und Ausbildungsinstitution.

Die Autorin ist erfahrene Psychotherapeutin sowie Dozentin und Supervisorin an verschiedenen verhaltenstherapeutischen Aus- bzw. Fortbildungsinstituten.

Über die Autorin:

Dr. phil. Sabine Rehahn-Sommer, Dipl.-Psych., ist Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis sowie Aus- bzw. Fortbildungsdozentin und Supervisorin in verschiedenen Verhaltenstherapie-Instituten (ZPP Heidelberg, GAP Frankfurt; AWKV Kassel und Marburg; IPAM Marburg, ZPHU Berlin); von der Pth.-Kammer akkred. Selbsterfahrungsleiterin und Supervisorin in der verhaltenstherapeutischen Forbildung; Dozentin für die Selbsterfahrungs-Leiter-Ausbildung, ZPHU Berlin.

Buchinformationen:

  • Taschenbuch: 254 Seiten
  • Verlag: Springer Verlag; Auflage: 2015 (25. August 2014)
  • Preis:  19,99 Euro
  • ISBN-13:  978-3642550775