Mr. Christmas is not in love

Was für ein witziges, bezauberndes Buch mit so vielen wunderbaren und unvergesslichen Charakteren hat Liv Maxx da mit „Mr. Christmas is not in Love“ geschrieben!!! Was habe ich gelacht und mich wohl gefühlt mit diesem wunderbaren E-Book! Und that´s the story: Der äußerst vermögende Erbe einer Christbaumkugel-Firma 😉 namens John Christmas hasst Weihnachten. Seine engsten Vertrauen Caspar, Bailey und die bezaubernde Mel (die Charaktere sind soooo guttttt) können sich diesen Selbsthass nicht länger anschauen und planen, John mit allen Mitteln aus seinem selbstzerstörerischen Tief zu locken. Als sie gerade noch überlegen, ob nicht vielleicht doch ein Wunder geschehen wird ;-), platzt die schusselige Marian Star in diese ländliche Idylle. Mit dabei hat sie einen Babybauch und ihren kleinen Sohn Gabriel. Haha, und was dann so alles geschieht, müsst ihr selbst lesen 😉 …

»In der Weihnachtsnacht passieren die wunderbarsten Dinge.« Sie lächelte.
»Vielleicht auch die schrecklichsten?«, murmelte ich.
»Das Wunderbare ist stärker. Immer. Geradezu unbesiegbar.«

Das Taschenbuch muss ich mir unbedingt noch besorgen, denn alleine das bezaubernde Cover ist den Kauf wert …

Fazit: Was für eine tolle, witzige, zauberhafte, romantische und äußerst unterhaltsame Geschichte! Unbedingt lesen!!!!

Weiterlesen

Idol – Gib mir dein Herz

Was für ein witziges und intensiv-sinnliches Buch ist Kristen Callihan da mit „Idol – Gib mir dein Herz“ da gelungen? Alleine die Dialoge zwischen Sonnenschein (Haha, Mr. Heartbreaker und Grummler erster Güte) und Plappermäulchen (was für einen Wortwitz hat Sophie Darling, ja so heißt die klasse Protagonistin wirklich) sind den Kauf des Buches, das mich glänzend unterhalten hat, allemal wert. Doch erstmal zum Inhaltlichen: Gabriel Scotts ist eiskalt und so unnahbar, wie ein Kühlschrank. In der Musikbranche haben alle großen Respekt vor ihm, denn als Manager einer der erfolgreichsten Rockbands der Welt tut er alles, um seinem Ruf 😉 auch ordentlich gerecht zu werden. Er sorgt wie ein Papa für seine Jungs und Angestellten, die er zu seiner Familie zählt, doch ansonsten hält er sich von jeglichen intensiven und tieferen Beziehungen fern. Er kann einfach niemandem vertrauen, ohne seine Schutzschilde, die er über die Jahre perfektioniert hat, fallenzulassen … Mit Frauen führt er lediglich oberflächliche Beziehungen ohne tiefgängigen Gespräche. Doch dann flattert die grandiose und äußerst witzige und natürlich sehr attraktive und stets fröhlich vor sich hin plappernde Sophie Darling sprichwörtlich in sein Leben.

Weiterlesen

Izara 3 – Sturmluft

Dieses Hammerbuch hat mir das WE mehr als versüßt und nach einem furiosen Ende mit einem noch fieseren Cliffhanger als in Band 2, saß ich atemlos und ungläubig, mit dem E-Book-Reader in der Hand da und starrte ungläubig vor mich hin. Mein Mann und mein Sohn wussten erst mal gar nicht, was sie sagen sollten, so erstarrt muss ich wohl geschaut haben ;-).

Ich habe Izara 3 schon sehnsüchtig entgegengefiebert, da mich Teil 2 ja mit einem echt fiesen Cliffhanger (wie – Lucian – der Held und Freund von Ari – tot? Das geht ja gar nicht!) grübelnd zurückließ. Seid gespannt, wie die äußerst geniale Julia Dippel dies auflöst 😉 …

Weiterlesen

Was würde Miss Austen sagen?

Wie ihr wisst, kann ich Büchern über oder mit Jane Austen nicht widerstehen. Und wenn die Geschichte dann noch von Literatur und Büchern handelt, ist es um mich ohnehin geschehen. Und da ich die Bücher von Pia Korvik sehr schätze und so gerne lese, habe ich mich gerne auf dieses wundervolle Buch mit dem Titel „Was würde Miss Austen sagen? oder die Kunst sich selbst im Weg zu stehen“ gestürzt und es herrlich bei Tee und Gebäck in meiner weihnachtlich dekorierten „Stube“ genossen.

Und darum geht es: Die Literaturwissenschaftlerin Violet reist nach London, um ihre Dissertation mit dem Titel „Was würde Miss Austen sagen“ zu schreiben. Dafür mietet sie sich bei einem herrlich britischen älteren Gentleman ein. Auf ihren Streifzügen durch die grandiose Weltstadt versucht sie auch Jane Austen Füßen zu wandeln und trifft dabei völlig unverhofft – und natürlich in der British Library – auf den attraktiven und äußerst warmherzigen Antiquar George. Wer jetzt an Elizabeth Bennett und Mr. Darcy denkt, liegt gar nicht so falsch ;-). Die beiden kommen sich näher, doch Violet ist immer etwas distanziert George gegenüber. George hingegen scheint sich seiner Sache sicher zu sein und versucht Violet mit allen Mitteln der britischen und bibliophilen 😉 Verführungskunst für sich zu gewinnen.

Weiterlesen

Cinder & Ella

Ich bin geflasht von diesem Buch, geflasht von dieser intensiven Geschichte und geflasht von den grandiosen Charakteren in „Cinder & Ella“ von Kelly Oram. Ich liebe dieses Buch und nachdem ich es zweimal auf deutsch und einmal auf englisch gelesen habe, zählt es zu meinen absoluten Jahres-Highlights 2018! Und bitte bitte bitte lieber Bastei-Lübbe-Verlag übersetzt auch den zweiten Teil „Happily even after“, in dem wir erfahren wie es mit grandiosesten Liebespaar fast aller Zeiten weitergeht (der zweite Teil ist auch so wundervoll!!!!) …

 

Weiterlesen

Rückkehr der Engel

Marah Woolf hat mit ihrem neuen Buch „Die Rückkehr der Engel“ eine grandiose Welt und mit Moon DeAngelis eine unvergessliche und äußerst sympathische, bodenständige Heldin erschaffen. Das Buch ist Auftakt einer sehr vielversprechenden Trilogie und ich kann die Fortsetzung schon gar nicht mehr erwarten, denn ich möchte ganz unbedingt wissen, wie es weitergeht …Erzählt wird die Geschichte einer sehr sympathischen Helden namens Moon, die im Venedig der Zukunft lebt, das von den Erzengeln und deren himmlischen Heerscharen belagert wird. Moon kämpft im wahrsten Sinne des Worte gegen dieses Leben und versucht, ihre Schwester Star und ihren Bruder Tizian zu beschützen. Sie sind ganz auf sich alleine gestellt und Moon darf einfach niemandem vertrauen – auf keinen Fall den Engeln, die so gar nicht nett wie wir sie uns vorstellen sind … Marah Woolf hat einen sehr spannenden Reihenauftakt mit einer unglaublichen und innerlich wie äußerlich superstarken Heldin geschrieben, der mir sehr gut gefallen hat. Dabei kommt natürlich die Romantik auch nicht zu kurz!

Weiterlesen

Die Sprache der Dornen

Das Schmuckstück „Die Sprache der Dornen“ von Leigh Bardugo habe ich bereits auf Englisch gelesen und es war klar, dass ich auch die deutsche Ausgabe lesen möchte. Das wunderschön illustrierte Buch umfasst sechs Märchen – besser besagt, Winternachtsgeschichten aus Rawka, Fijerda, Semeni und Kerch.
Die Märchen können unabhängig davon gelesen werden, egal ob man die „Grischa“- oder „Krähen“-Reihe gelesen hat. Die anderen Bücher der Autorin habe ich nur teilweise gelesen, aber sie waren nicht so ganz mein Fall. Dafür gefallen mir diese Winternachtsgeschichten umso mehr ;-). Für Kinder sind diese Märchen allerdings gar nichts, denn es wird gemordet, gehäutet, vergiftet etc. Dennoch gefiel mir sehr gut, dass die weiblichen Rollen sehr modern und nicht so altmodisch sind … 

Weiterlesen

Mythos

Mit seinem Buch „Mythos“ hat der britische Allrounder Stephen Fry die uns allen gut bekannten griechischen Göttersagen neu erzählt. Und anders als die althergebrachten unlustigen Darstellungen aus dem antiken Griechenland hat er viel britischen Humor hineingebracht. Grandios! Wie er Zeus und alle anderen von sich meist narzistisch überzeugten Götter Unzulänglichkeiten und Unausgeglichenheiten darstellt ist phänomenal lustig. Locker und leicht in der Erzählweise und britisch herrlich humorvoll geschrieben machen die griechischen Sagen so sehr viel Spaß.

Weiterlesen

Merry Mary Christmas

Weiterlesen