Mr. Christmas is not in love

Was für ein witziges, bezauberndes Buch mit so vielen wunderbaren und unvergesslichen Charakteren hat Liv Maxx da mit „Mr. Christmas is not in Love“ geschrieben!!! Was habe ich gelacht und mich wohl gefühlt mit diesem wunderbaren E-Book! Und that´s the story: Der äußerst vermögende Erbe einer Christbaumkugel-Firma 😉 namens John Christmas hasst Weihnachten. Seine engsten Vertrauen Caspar, Bailey und die bezaubernde Mel (die Charaktere sind soooo guttttt) können sich diesen Selbsthass nicht länger anschauen und planen, John mit allen Mitteln aus seinem selbstzerstörerischen Tief zu locken. Als sie gerade noch überlegen, ob nicht vielleicht doch ein Wunder geschehen wird ;-), platzt die schusselige Marian Star in diese ländliche Idylle. Mit dabei hat sie einen Babybauch und ihren kleinen Sohn Gabriel. Haha, und was dann so alles geschieht, müsst ihr selbst lesen 😉 …

»In der Weihnachtsnacht passieren die wunderbarsten Dinge.« Sie lächelte.
»Vielleicht auch die schrecklichsten?«, murmelte ich.
»Das Wunderbare ist stärker. Immer. Geradezu unbesiegbar.«

Das Taschenbuch muss ich mir unbedingt noch besorgen, denn alleine das bezaubernde Cover ist den Kauf wert …

Fazit: Was für eine tolle, witzige, zauberhafte, romantische und äußerst unterhaltsame Geschichte! Unbedingt lesen!!!!

Weiterlesen

Liebe und andere Bescherungen

„Liebe und andere Bescherungen“ von Dolores Mey bescherte mir in der Tat ein kurzweiliges und unterhaltsames Lesevergnügen. Gerade vor Weihnachten, wo man den Kopf voller unerledigter To-dos hat und diese Stück für Stück abarbeitet, hilft ein entspannendes Buch für zwischendurch, um wieder Kraft zu schöpfen für alles, was noch getan werden muss. Und so habe ich die Geschichte um die ehemalige und äußerst sympathische Skirennläuferin Isabella Hofer aus Südtirol und Konstantin sehr gerne gelesen.

Isabella hilft ihrem Cousin auf dem Weihnachtsmarkt aus. Sie hat gerade einige Schicksalsschläge hinter sich und ihr Freund hat sich von ihr abgewendet. Sie versucht, wieder Ordnung in ihrem Leben zu schaffen und versucht auch, durch einen Ortswechsel Abstand zu allem Geschehenen in ihrer Heimat zu erlangen. Als sie auf dem Weihnachtsmarkt Konstantin kennenlernt und sich in ihn verliebt und sie auch so langsam weiß, wo ihr weiterer Weg sie hinführen wird, gerät erneut alles in ungeahnte Turbulenzen … Wie sich Isabella in der Geschichte entwickelt, hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine Kämpferin und eine äußerst sympathische Frau. Und auch Konstantin ist sehr sympathisch … Ich habe diese Geschichte sehr gerne gelesen und kann sie euch nur ans Herz legen …

Weiterlesen

Mein Weihnachtswunsch bist du

Das Cover des Buches „Mein Weihnachtswunsch bist du“ von Jenny Hale hat mir schon sehr gut gefallen. Und auch die Geschichte eignet sich hervorragend, um in die richtige vorweihnachtliche Stimmung zu kommen. Und darum geht es: Leahs geliebte Großmutter Nan gestorben ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Denn Nan bedeutete alles für Leah … Leah, mittlerweile selbst Mutter, versucht so gut es geht mit dem Verlust klarzukommen. Sie geht auch ganz fest davon aus, dass sie das Haus ihrer Großmutter Evergreen Hall geerbt hat. Doch als sie erfährt, dass es einen Miterben gibt – und der noch dazu kein Unbekannter ist, setzt sie alles daran, Evergreen Hall für sich alleine zu bekommen. Doch dabei hat sie die Rechnung ohne David, ihrem Freund aus Kindheitstagen, gemacht. Und während beide in ihren Erinnerungen und Träumen schwelgen, geschehen wundersame Fügungen, so als hätte eine unbekannte Kraft ihre Finger mit im Spiel … 😉

Weiterlesen

Briefe vom Christkind

Ich liebe die Bücher von Marit Bernson sehr und so musste ich natürlich auch die „Briefe vom Christkind“ von ihr lesen … Und ich wurde nicht enttäuscht, denn die Geschichte ist so berührend, warmherzig und magisch geschrieben, dass ich beim Lesen ein sehr warmes Gefühl im Körper hatte und auch sehr berührt war. Ich musste daran denken, wie ich als Kind selbst oft an das Christkind geschrieben habe – meines saß in Himmelstadt in Unterfranken 😉 … Ich habe aber nie einen Brief zurückbekommen ;-( und freue mich deshalb, dass Marie so liebevolle Briefe und auch so wunderbar gestaltete, nostalgische Briefe an die Kinder zurückschreibt!

Weiterlesen

Das Weihnachtswunder

Was für eine bezaubernde Geschichte und was für ein nostalgisch-schön illustriertes Buch ist Katherine Rundell da mit dem „Weihnachtswunder“ gelungen. Ich bin begeistert! Wie traurig war ich zu Beginn der Geschichte, denn der kleine Junge Theo ist alleine zuhause (eine Babysitterin kommt auch noch, aber nun ja … ), seine Eltern arbeiten sehr viel und selbst am Heiligabend sind sie beschäftigt! Er fühlt sich einsam und beginnt den Weihnachtsbaum zu schmücken (eigentlich sollte die Babysitterin helfen, aber diese sitzt nur am Küchentisch und schaut auf ihr Handy). Er findet eine Kiste mit altem Christbaumschmuck, denn seine Eltern hatten auch  keine Zeit gefunden, neuen Baumschmuck zu besorgen. Sie hatten auch keine Zeit gehabt, ihm Geschenke zu kaufen oder eine Weihnachtsgans, weil sie immer nur arbeiten. Theo hat sehr viel Phantasie und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sich vier der Figuren, die er an den Weihnachtsbaum hängt, plötzlich lebendig werden … Und was dann geschieht, müsst ihr selbst lesen ;-)! Es lohnt sich!

Weiterlesen

Schneeflockenherzen

Oh was für ein toller Weihnachtsroman ist Elaine Winter da mit „Schneeflockenherzen“ gelungen. Das Cover hat mich sofort angesprochen (wenn ihr genau hinschaut, wisst ihr auch, was mir sofort ins Auge gesprungen ist – na, wer kommt drauf?) und auch der Klappentext. Zu Beginn hat es etwas gebraucht, bis ich mich eingelesen habe und auch Nina war mir erst etwas suspekt, aber ich bin so froh, dass ich drangeblieben bin und weitergelesen habe, denn die Geschichte ist absolut wunderbar!

Und darum geht es: Nina möchte Weihnachten mit ihrer Familie in ihrem Ferienhaus in Alptal feiern. Die Anreise war schon nicht so einfach und als sie ankommt, funktioniert die Heizung nicht richtig …

Weiterlesen

Dünenwinter und Lichterglanz

In „Dünenwinter und Lichterglanz“ von Tanja Janz begleiten wir die kreative Deko- und Wohnexpertin Alida durch ihren Alltag. Sie liebt ihren Job und geht völlig darin auf. Als sie erfährt, dass ihre Sendung abgesetzt werden soll und auch noch ihre geliebte Großmutter stirbt, ist sie erst einmal am Boden zerstört. Verzweifelt schreibt sie einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann … Und als  im Nachlass ihrer Großmutter bezaubernde Liebesbriefe findet und ein Foto ihrer Oma mit einem ihr unbekannten Mann vor einem Pfahlbau in St. Peter Ording, macht sie sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Briefeschreiber … Sie fährt nach St. Peter Ording, um den Kopf frei zu bekommen und auch eine erste Spur zu finden … Sie wohnt bei einer sehr liebevollen Familie (die Charaktere sind mir allesamt ans Herz gewachsen) und natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Wir begleiten Alida dabei, wie sie in dem bezaubernden Küstenort mit seinen wunderbaren Einwohnern trotz dieser vielen Schicksalsschläge dennoch immer weitermacht und neben der Liebe auch neue berufliche Perspektiven findet. Und natürlich feiern wir auch bezaubernde Weihnachten mit ihr und ihren wundervollen Dekoarbeiten 😉 … Mehr möchte ich hier gar nicht verraten 😉 …

Weiterlesen

Merry Mary Christmas

Weiterlesen