Gelesen: Denken – Wie das Gehirn Bewusstsein schafft

DenkenEin sehr interessantes Buch auch für Laien hat Stanislas Dehaene mit „Denken – Wie das Gehirn Bewusstsein schafft“ geschrieben.

Viele aktuelle Studien und auch Bilder, in denen man seine Wahrnehmung auch einmal selbst testen kann, finden sich in diesem wahrhaft lesenswerten Buch. Es ist flüssig und gut nachvollziehbar geschrieben und sehr bildend ;-). Mich interessiert dieses Thema sehr, wie wir denken und auch wie Koma-Patienten und Babys denken. Das Buch umfasst die aktuellen Forschungsergebnisse zu diesem Thema,  es ist ein tolles Nachschlagewerk „zur Enträtselung des menschlichen Geistes“. Auf den Punkt sozusagen.

Also wer gerne Sachbücher zum Thema Denken liest – kommt an diesem Buch einfach nicht vorbei.

Wie ich da starr und heiser ward vor Grauen,

Darüber schweigt, o Leser, mein Bericht,

Denn keiner Sprache lässt sich dies vertrauen.

Nicht starb ich hier, auch lebend blieb ich nicht.

Dante Alighieri, Die göttliche Komodie (ca. 1307-21)

Das schreibt der Verlag:

Wie entstehen bewusste Gedanken? Welches Bewusstsein haben Koma-Patienten? Oder Säuglinge? Haben wir einen freien Willen? Wie weit sind wir von künstlichen Intelligenzen entfernt, die sich ihres eigenen Wissens bewusst sind?
Stanislas Dehaenes Theorie des Bewusstseins ist ein Meilenstein der Gehirnforschung.

Noch immer müssen viele Einzelheiten endgültig bewiesen werden, aber die Wissenschaft vom Bewusstsein liefert inzwischen mehr als bloße Hypothesen. Stanislas Dehaene gibt einen aufregenden Überblick über die Fortschritte der Gehirnforschung und entwickelt eine neue, empirische Theorie wie wir wahrnehmen, fühlen, denken. Ein Schlüsselwerk über die vielfältigen Prozesse der Informationsverarbeitung, die unser Gehirn, ein in der Evolution entstandenes Netzwerk aus Milliarden Neuronen, vollbringt.
Obwohl wir alle den gleichen Gesamtbestand an Neuronen haben, ist ihre jeweilige Organisation das Ergebnis einer andauernden Entwicklung, die jedes Gehirn anders formt, woraus schließlich unsere jeweils einzigartige Persönlichkeit hervorgeht.

 

Über den Autor:

Stanislas Dehaene, 1965 geboren, Mathematiker und Psychologe, ist einer der weltweit führenden Kognitionswissenschaftler. 2005 wurde er Mitglied der Académie des Sciences und Professor am Collège de France, wo ein neuer Lehrstuhl für Experimentelle Wahrnehmungspsychologie eingerichtet wurde. Zuletzt erschien: Lesen. Die größte Erfindung der Menschheit und was dabei in unseren Köpfen passiert.

 

Buchinformationen:

 

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Albrecht Knaus Verlag; Auflage: DEA, (15. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 24,99 Euro
  • ISBN-13: 978-3813504200
  • Originaltitel: Consciousness and the Brain