Der Fisch, der vom Fliegen träumt

51t2xgY-YWL

Daniel Wilk schreibt prägnante und wirksame Trancegeschichten. In seiner neuesten Geschichtensammlung „Der Fisch, der vom Fliegen träumt – Trancegeschichten für einen anderen Blick auf die Dinge“ lenkt er unsere Aufmerksamkeit z. B. auf Dinge, die wir im Alltag mal anders sehen sollen spielt mit Worten und Inhalten. Er weist uns mit den Geschichten auch einen Weg zu unserer Kreativität. Das Buch ist gleichermaßen für Interessierte, wie auch für Praktiker, Therapeuten, Coaches und Berater sehr gut geeignet. Im Buch wird alles genau beschrieben, bevor es zu den zahlreichen Geschichten geht.

Das Hören und Lesen der Trancegeschichten entspannt Körper, Geist und Seele, das Denken, Fühlen, es regt die Phantasie an, fördert positive Erinnerungen und führt zu einem gesünderen Leben mit sich selbst und mit anderen … Die Texte sind nicht für jedermann eine Geschichte, denn oft entstehen beim Hören im Kopf des Hörenden individuell unterschiedliche Geschichten, die natürlich auch von der jeweiligen Tagesverfassung abhängig ist.

Fazit: Ein interessantes Buch mit sehr interessanten und äußerst wirklungsvollen Trance- und Entspannungsgeschichten, sehr anregend, sehr achtsam und sehr entspannend!

Das schreibt der Carl Auer Verlag:

Die Geschichten in diesem Buch schlagen Brücken, die aus der Anspannung heraus in ein angenehm lockeres und offenes Sein führen. Diese Brücken bilden sich erfreulich leicht und zuverlässig. Das liegt auch an dem besonderen „Dreh“, den jede der Geschichten mit sich bringt. Da sammeln Bänke Gefühle, Sinn und Unsinn werden beim Gespräch belauscht, und ein Fisch träumt vom Fliegen. Beim Leser oder Zuhörer entfaltet dieser andere Umgang mit der Welt eine besondere Wirkung. Der Blick, mit dem man normalerweise auf die Dinge schaut, wird leicht „verschoben“, Alltägliches gerät in neue Zusammenhänge. Innere Einstellungen, die zu Anspannungen führen, die Freude rauben, die Fantasie trüben und die Gesundheit einschränken, werden gelockert. Das ist vielfältig wohltuend und hilfreich, fördert die eigene Kreativität und regt innere Heilkräfte an – mit jeder gelesenen Geschichte etwas mehr.

Über den Autor:

Daniel Wilk, Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut; Hypnotherapeut (M.E.G.) und Gesprächspsychotherapeut (GWG) mit Weiterbildungen u. a. in Verhaltenstherapie und NLP. Psychotherapeutische Tätigkeit an der Schwarzwaldklinik Orthopädie; vermittelt seit 28 Jahren autogenes Training und tiefere Entspannungen. Daneben gibt er Fortbildungen in autogenem Training und Hypnose, u. a. für die Deutsche Gesellschaft für Entspannungsverfahren (DG-E). Daniel Wilk ist Autor mehrerer im Carl-Auer Verlag erschienener Bücher, darunter „Auf den Schultern des Windes schaukeln“ , „Ein Käfer schaukelt auf einem Blatt“ , „Die Melodie der Ruhe. Trance-Geschichten: Gefühle wahrnehmen und akzeptieren“  und „Die Ruhe im Wasserglas“ .

Buchinformationen:

  • Broschiert: 200 Seiten
  • Verlag: Carl-Auer Verlag, 1. Auflage, erschienen am 10. März 2015
  • Preis: 17,95
  • ISBN-13: 978-3849700652