Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg

Und es zieht einen doch immer wieder an den Tatort zurück … Das Buch „Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg“ von Julie Peters musste ich unbedingt lesen. Ich liebe Bücher über Buchhandlungen und Bücher und Spiekeroog ist mir ein wenig ans Herz gewachsen (habe dort ein paar Mal Urlaub gemacht und auch mein Sohn fand dort seinen Anfang ;-)).

Die 3o-jährige Frieke arbeitet seit vielen Jahren als freie Journalistin für die Hamburger Zeitung KOMET. Sie plant mit ihrem Freund Harald nach Amerika auszuwandern und dort eine Nachrichtenagentur zu gründen. Doch ihr Chef hat noch einen letzten Auftrag für sie: Sie soll den wortkargen Ornithologen Bengt interviewen. Als Frieke auf Spiekeroog ankommt, stellt sie fest, dass es ihr hier doch ganz gut gefällt und das liegt nicht nur daran, dass ihr die Insel so gut gefällt 😉 … Wird sie mit Harald nach Amerika auswandern?

Es ist ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Roman. Julie Peters schreibt sehr schön und ihr gelingt es auch, viel Gefühl in die Geschichte zu legen. Der Leser begleitet Frieke hautnah. Stets kam ich mir vor, als würde ich in Friekes Kopf sitzen und ihr bei ihren Gedanken lauschen und an ihren Erlebnisse live teilhaben. Spiekeroog wurde mir sehr lebendig geschildert und ich erinnerte mich an meine Urlaube auf der wunderbaren Nordseeinsel.

Ich roch das Meer und konnte mir die urigen Inselbewohner sehr gut vorstellen. Auch der Buchladen klang so wunderbar, dass ich am liebsten hingefahren wäre. Und die magische Buchhändlerin würde ich auch gerne mal treffen …  Die Handlung ist zwar vorhersehbar, aber Julie Peters beschreibt alles so lebendig, dass ich mich beim Lesen sehr gut entspannen konnte.

Frieke ist eine sympathische und mutige, leidenschaftliche Frau. Aber sie ist auch hin- und hergerissen zwischen ihrem leiblichen Vater Ole Hansen, den sie zufällig auf der Insel trifft und Amerika. Auch ihrem Stiefvater steht sie sehr loyal gegenüber und möchte ihn nicht verletzen. Bengt ist sehr attraktiv und lebt sehr zurückgezogen. Und wie sich alle in der Geschichte langsam aneinander näherkommen ist sehr authentisch und nachvollziehbar geschildert.

Fazit: Netter Sommerroman zum Entspannen … Macht Lust auf die Insel und den Buchladen! Must-read für Buchliebhaber!

Das schreibt der Verlag:

Eigentlich wollte Frieke nur kurz auf Spiekeroog bleiben. Doch dann will ihr Vater, dem sie seit Jahrzehnten erfolgreich aus dem Weg geht, plötzlich an ihrem Leben teilhaben. Der Forscher, den sie über eine seltene Vogelart interviewen soll, entpuppt sich als äußerst charmant, und in der Inselbuchhandlung erinnert sie sich an ihren längst vergessenen Lebenstraum: Menschen mit Büchern glücklich zu machen.

Über die Autorin:

Julie Peters, Jahrgang 1979, war Buchhändlerin und studierte Geschichte, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Heute arbeitet sie als Schriftstellerin und Übersetzerin.

Buchinformationen:

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch, erschienen am 18. Mai 2018
  • Preis: 9,99 Euro
  • ISBN-13: 978-3746634135