Die Wahrheit über Wildrosen

Ein nettes, unterhaltsames Buch hat Johanna Leclaire mit „Die Wahrheit über Wildrosen“ geschrieben. Die 32-jährige, geschiedene und alleinerziehende Isabell träumt schon immer davon, den Ballsaal des Familienhotels zu reaktivieren. Sie wünscht sich wieder mehr Romantik in ihrem Leben und intensive Gefühle. Als ihr Vater stirbt und sie und ihre Schwester das Familienhotel erben, zieht sie mit ihren beiden Kindern aus Italien zurück in ihren Geburtstort. Doch ihre Schwester stellt sich quer, was ihre Ballsaalpläne angeht, denn sie plant ein modernes Tagungshotel.  So ist der Familienfrieden in Gefahr und sie trifft täglich ihren Ex-Mann … Sind ihre Pläne zum Scheitern verurteilt und wird sie jemals ihr privates Glück finden?


Leser, die auf der Suche nach einem romantischen Buch für den Urlaub sind oder auch für einen Nachmittag im Liegestuhl, sollten das Buch unbedingt lesen. Der Autorin ist eine wundervolle, leise Geschichte mit sehr lebendig lebhaften Charakteren gelungen, die sich gerne einmal zum Streiten hinter Wildrosenhecken verstecken ;-). Hauptperson ist Isabell, die in der Geschichte eine famose Entwicklung hinlegt! Und auch die Liebe kommt in dieser bezaubernden Geschichte auf keinen Fall zu kurz!

Fazit: Romantische Sommerlektüre! Nice to read!

Klappentext:

Eigentlich hat Isabell, 32, geschiedene Mutter von zwei Kindern, fast nur schlechte Erinnerungen an ihre Kindheit an der deutschen Nordseeküste. Und auch mit der Liebe hat sie nach ihrer Scheidung und einer heftigen Enttäuschung abgeschlossen. Doch als ihr Vater stirbt und sie gemeinsam mit ihrer Schwester das alte Familienhotel erbt, zögert Isabell trotz allem keine Sekunde, ihr ruhiges Leben in Bozen gegen zu erwartenden Streit und drohende Feindseligkeiten in der alten Heimat einzutauschen. Schließlich ist es ihr Kindheitstraum, den Ballsaal des Hotels endlich wieder zum Leben zu erwecken. Dumm nur, dass ihre Schwester bereits beschlossen hat, aus dem gemeinsamen Erbe ein Tagungshotel zu machen. Und dass der neue Freund ihrer Schwester ausgerechnet Isabells einstige große Liebe ist. Doch Isabell gibt die Hoffnung nicht auf, dass über verschlungene Wildrosenpfade alles irgendwie noch gut werden kann…

Über die Autorin:

Schriftstellerin war Johanna le Claire eigentlich schon, bevor sie schreiben konnte, saß sie doch bereits als Mädchen stundenlang auf der Schaukel und dachte sich leidenschaftlich gern Geschichten aus. Trotz aller Freude an ihrem Beruf als Lehrerin und Schulleiterin hat sie nie aufgehört zu schreiben. Romantik, psychologischer Tiefgang und ein gutes Ende sind für sie unverzichtbare Zutaten für eine überzeugende Handlung. Nun liegt mit „Die Wahrheit über Wildrosen“ ihr erster Roman vor. Johanna le Claire lebt mit ihrer Familie in der wunderschönen Stadt Eisenach.

Buchinformationen:

  • Verlag: Piper Gefühlvoll, erschienen am 2. Mai 2018
  • E-Book-Preis: 4,99 Euro