Pflanzenkraft für die 7 Chakren

61WoVfE78wL

Der im BLV Verlag erschienene Ratgeber „Pflanzenkraft für die 7 Chakren – Selbstheilung mit dem Wissen der Natur“ von Karin Furtmeier und Regina Sadika Schuster zeigt die ungeheure Vielfalt der Heilpflanzen, deren Anwendung und Wirkweise in Kombination mit der Chakrenlehre und des Yoga. Eine superinteressantes Buch, um Körper und Geist zu heilen und wieder in Einklang zu bringen. Die Autorinnen stellen – nach einer Einführung in die Welt der Chakren und Energiezentren – sehr übersichtlich und informativ geschrieben die jeweils zu den Chakren passenden vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten wie z. B. Tees, Räucherungen und Tinkturen der Chakren-Heilpflanzen vor. Abgerundet wird so jedes der sieben Chakrenporträt mit den jeweils passenden Atem- und Yogaübungen.

Die Autorinnen gehen zu Beginn des Buches gezielt auf die Energiezentren des Körpers ein und beschreiben dann in einzelnen Kapiteln die 7 Chakren und welche Heilpflanzen individuell dort besonders wirksam sind. Jedes der sieben Chakren wird einleitend vorgestellt – zu Beginn alle auf einer Seite, was ich als sehr praktisch und toll fand, zum immer wieder nachschlagen. Dann folgen die einzelnen Chakren auch mit einer Übersicht, was einem hier erwartet, hier werden die Heilmittel z. B. beim Wurzelchakra die Heilpflanzen Rosmarin, Angelika, Kastanie, Steinklee sowie Bürstenmassagen, Wechselduschen und die entsprechenden Yogaübungen (Der Berg usw.) präsentiert.

Fazit: Ein interessanter und in dieser Form noch nie da gewesener Praxisratgeber, der uns dabei unterstützt,  mit natürlichen Mitteln und Methoden zu einem besseren körperlichen und mentalen Wohlbefinden zu gelangen.

 

Weiterlesen

Ayurveda mit heimischen Pflanzen

61ldXU+CjvL

Der BLV Verlag hat ein tolles Kräuterbuch herausgegeben, der Titel: „Ayurveda mit heimischen Pflanzen„.

Die Ayurveda-Philosophie beruht auf einer ganzheitlichen Denkweise. So definiert sich Gesundheit als ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele. Ayurveda ist der älteste, überlieferte Wissensschatz über die Natur des Menschen. Das Autorenteam hat ein tolles und sehr informatives Buch über die ayurvedische Lehre mit unseren heimischen Kräuterschätzen geschrieben, dass sich sehr gut liest.

Nach einer Einführung in die Welt der ayurvedischen Lehre wird aufgezeigt, wie Pflanzen wirken. So ist zu lesen, dass der aufmerksame Beobachter bereits an der einzigartigen Pflanzensignatur jeder Pflanze ihre Heilqualitäten ablesen kann. Die ganzheitliche ayurvedische Pflanzentherapie – auch „Dravyaguna“ genannt, was übersetzt so viel bedeutet wie „Wissen von den Substanzen und ihren Eigenschaften„, geht davon aus, dass sich alle Pflanzen aus fünf Elementen oder Mahabhutas Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde zusammensetzen – mit jeweils unterschiedlichen Anteilen. Hieraus wiederum entstehen die Heilwirkungen und Eigenschaften der Pflanzen. Doch kommt es hier auch auch die richtige Dosierung, Verarbeitung und Zusammenstellung an. Nun folgt die Vorstellung einiger Kräuter, die für die ayurvedische Lehre trefflich geeignet sind.

Nun folgt die Praxis der Pflanzenheilkunde, wie man die Heilpflanzen anwendet und zubereitet. Im letzten Kapitel werden zahlreiche ayurvedische Rezepte und Anwendungen vorgestellt. Ein Überblick rundet das hochinformative Buch, das herrlich und trefflich bebildert ist, ab!

Fazit: Für Heilpflanzeninteressierte ist dieser spannende neue Blick mittels der ayurvedischen Lehre ein Must-have! Informativ, praktisch und mit vielen tollen Tipps ein wunderbares, effizientes Buch!

Weiterlesen

Die neue Bayrische Küche: Profi-Geheimnisse & Lieblingsrezepte

Die neue bayrische küche

Florian Lechner, Autor des tollen Kochbuchs „Die neue Bayrische Küche – Profi-Geheimnisse & Lieblingsrezepte“ ist Gastronom und Küchenchef vom Restaurant „Moarwirt“ im oberbayrischen Hechenberg und vom „Café Nymphenburg Sekt“ auf dem Münchner Viktualienmarkt. In seinem Vorwort verrät er einiges über den Inhalt und die Rezepte seines wundervoll aufgemachten Kochbuch und sagt u. a.:

„Ich plädiere dafür, lieber nur einmal in der Woche Fleisch zu essen, dann aber ein Stück von bester Qualität. Ich wünsche mir, dass sich die Menschen beim Kochen wieder Zeit nehmen – zum Beispiel für richtig gute Saucen, die davon leben, dass das Fleisch schön langsam dunkelbraun angebraten wird, um so ein wunderbares Röstaroma zu erhalten.“

So sehe ich kochen auch – man braucht Zeit und viel Liebe, damit die zubereiteten Speisen auch schmecken. Wer nur eben mal schnell was dahin kocht, der wird es schmecken oder auch nicht … Das Cover hat mir sehr gut gefallen, auch die Gestaltung im Innenteil. Die Rezepte sind sehr gut beschrieben, zahlreiche Bilder zeigen leckere Gerichte und Florian Lechner verrät einige seiner Profikoch-Geheimnisse, zudem erzählt er Kurioses und Brauchtum. Es sind keine wirklich neuen Rezepte, eher traditionelle bayrische Küche modern aufgepeppt und von Florian Lechner neu interpretiert …

Fazit: Ein tolles, informatives, hervorragend gestaltetes Kochbuch, dass die traditionelle bayrische Küche liebevoll und modern mit dem gewissen Pfiff erweitert. Das Cover macht sich gut im Buchregal – neben den herkömmlichen Kochbüchern fällt es sofort auf. Ein Kochbuch, dass man auch gerne zur Deko in die Küche stellt ;-).

Weiterlesen

Bayrische Tapas

bayrische tapas

Passend zur Wiesn möchte ich heute ein tolles Kochbuch aus Bayern vorstellen: „Bayrische Tapas„, erschienen im BLV Verlag. Darin präsentieren der Sterne-Koch Florian Lechner und seine Mitköchin Tanja Timme wunderbare bayrische Kleingerichte. Nur Tapas sind das für mich – denn eine Kartoffelsuppe mit den Fingern oder auf einem Bierdeckel bzw. Serviette (Danke, liebe Frau Glassner für die Info zur Definition der Tapas ;-)) zu essen – das wird schwierig. Ich denke den schicken Titel hat man aus ästhetischen und marketingtechnischen Gründen gewählt – er passt halt hier nur nicht … Die Kleingerichte sind nett verpackt und nicht schwer zuzubereiten …

Fazit: Trotz des unpassenden Titels – eine tolle Rezept-Auswahl für Pikantes und Süßes und gerade jetzt zur Wiesn mal etwas anderes … Macht Spaß und schmeckt ;-)!

Weiterlesen

Gelesen: Die magische Kraft der Pflanzen

die magische kraft der pflanzenEin tolles und informatives ist das im BLV Verlag erschienene Buch „Die magische Kraft der Pflanzen“, in dem viel über altes Kräuterwissen zu lesen ist. Den Autorinnen ist ein wundervoll kurzweiliges Pflanzenbuch gelungen, das sehr viel Freude bereitet. Ich habe schon viele Kräuterbücher gelesen, aber in diesem fand ich noch neues „altes Wissen“, das sehr interessant war. Dazwischen gibt es noch die einen oder anderen Rezepte und auch Räuchermischungen. Klasse!

Fazit: Für alle Kräuterliebhaber ein Muss!

 

Weiterlesen

Das geniale Schnellstricker-Buch

Schnellstricker-BuchDas geniale Schnellstricker-Buch“ beginnt mit einer 28-seitigen Strickschule, die auch für mich noch einiges Neues aufwarten kann. Dann folgen die leicht umsetzbaren, wundervoll erklärten 40 Strick-Projekte in toller Aufmachung und mit sehr guten Anleitungen. Nina Schweisgut hat ein sehr gutes Händchen für die Trends der Zeit – denn DIY ist mehr als in.

Fazit: Ein tolles Buch für Strickanfänger, aber auch für Könner ein wunderbar kurzweiliges Strick-Buch mit vielen neuen Ideen. Auch ein tolles Weihnachtsgeschenk!!!

Weiterlesen