Rauh und zart zugleich: Wie Möwen im Wind

möwen im wind„Wie Möwen im Wind“ von Nicola Vollkommer ist wie ein Überraschungs-Ei: Es birgt in sich eine Tragödie, einen Krimi und was zum Spielen – eine Liebesgeschichte. Was für ein furioses, kurzweiliges, unterhaltsames und nie langweiliges Buch!

„Wie Möwen im Wind“ hat alles, was ein guter Roman besitzen muss: Liebe, tragische Ereignisse, Piraten ;-), starke Charaktere, eine tolle Grundstimmung, die raue Küste Cornwalls, Natur, Aberglaube, Magie, Poesie etc.

Flüssig geschrieben und mit liebevollem Herzen gezeichnete Charaktere hat Frau Vollkommer da gezeichnet. Ich bin begeistert, denn ich dachte erst, es ist so historischer jenseits aller Realität stattfindende Herz-Schmerz-Schmöker. Doch weit gefehlt! Es ist ein so vielseitiges und tiefsinniges Buch, das die Geschichte der Lady Charlotte als Zweitgeborene eines Lords und von ihrer Mutter mehr als verhasstes Kind, erzählt und sehr berührend ist. Es ist aber auch das sich entwickelnde Werden einer starken Frau, die ihr Vertrauen (das sie erst spät sich erarbeitet) unerschütterlich lebt. Die Wahrheit kommt immer ans Licht – früher oder später, denn Gottes Mühlen mahlen mitunter sehr langsam – aber sie mahlen!

Das Buch vereint sehr viele kluge Sätze, die einem zum Nachdenken anregen wie z. B. den folgenden Satz von Seite 162:

„Wenn du nicht weißt, was du tun sollst“, hatte ihm sein Vater einmal gesagt, „dann tue die Dinge weiter, die immer richtig sind, mein Junge. So gerätst du nie auf Abwege.“

„Und was sind die Dinge, die immer richtig sind?“, hatte Jake gefragt.

„Nenn du sie mir, mein Junge.“

„Beten!“

„Guter Anfang“ Und weiter?“

„Danken! Vertrauen! Staunen! Ehrlich sein, vergeben, Gutes tun!“

„Gut, kleiner Mann. Jetzt zählst du das alles auf, um mir mit deiner Frömmigkeit zu gefallen. Aber eines Tages wirst du selber erkennen, dass wir nicht in erster Linie auf dieser Erde sind, um glücklich zu sein, sondern um in den Fußstapfen unseres Meisters zu gehen und so zu werden wie er, auch wenn er uns auf steinigen Wegen durch die Finsternis führt.“

 

Fazit: Ein wundervoller Schmöker, für mich äußerst passend zum Sturmtief „Niklas“ 😉 so fühlte ich mich der Küste Cornwalls näher … Es ist eine tolle,  unterhaltsame Geschichte mit einigen zauberhaften Charakteren ;-), nicht nur für Frauen ;-). Kaufen, Lesen, genießen!

Das schreibt der Verlag:

Lady Charlotte Greenwold liebt die Natur und tut nichts lieber, als mit ihrem Kindheitsfreund Jake nach den Nestern der Möwen zu suchen. Der alte Klosterturm fasziniert sie, sie darf ihn aber nicht betreten. Ihr Vater Lord Winston lässt ihr keine Wahl: Sie muss standesgemäß heiraten, damit die Macht der Familie erhalten bleibt. Doch dann öffnet sich die Tür des Turms und Charlottes Leben verändert sich. Der Turm birgt Geheimnisse, die Charlottes Heimatort in den Abgrund zu reißen drohen. In ihrem ersten Roman erzählt Nicola Vollkommer von Menschen, die um Zukunft und Vertrauen ringen und ihr Glück an ungeahnten Orten finden.

 

 

Über die Autorin:

Nicola Vollkommer ist gebürtige Engländerin und lebt seit 1982 in Reutlingen. Sie ist in der Familienarbeit der Christlichen Gemeinde Reutlingen engagiert und unterrichtet Musik und Englisch an der Freien Evangelischen Schule in Reutlingen. Regional bekannt wurde sie durch selbstkomponierte Theaterstücke, Musicals und Kinderlieder. Nicola Vollkommer ist verheiratet und hat vier Kinder.

 

Buchinformationen:

  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: SCM Hänssler; Auflage: 1., Aufl. (24. Februar 2015)
  • Preis: 14,95 Euro
  • ISBN-13: 978-3775155830