Renate Frank: Wohlbefinden fördern

wohlbefinden fördern

Das Buch „Wohlbefinden fördern – Positive Therapie in der Praxis“ von Renate Frank zeigt Wege auf, wie man praktisch positiv mit Klienten arbeiten kann. Der Titel des Buches ist gleichzeitig auch das erklärte Therapieziel: Mit vielen Übungen und Interventionen sowie  einer umfangreichen Arbeitsblatt-Sammlung auf der beiliegenden CD ist das Buch eine wahre Schatztruhe an positiven Tipps. Damit können die Ressourcen und Stärken der Patienten aktiviert werden, in dem sie auf schöne und positive und erfolgreiche Situationen schauen, die das Leben für uns bereithält. Es ist nicht immer nur alles schwarz, sondern das Leben kann sehr bunt und glücklich sein.

Fazit: Es ist ein Fachbuch, aber nicht nur für Therapeuten, sondern sicher auch für Betroffene und Angehörige und Interessierte ein sehr schönes und informatives Buch. Die Welt mit anderen Augen sehen – dies lernt man beim Lesen dieses Buches!

Eine Leseprobe des Titels gibt es hier: https://www.klett-cotta.de/fm/14/9783608890914.pdf

Einige Arbeitsblätter – Extrakte der CD – gibt es hier anzuschauen:

http://www.klett-cotta.de/media/44/Buch10389_Frank_Wohlbefinden_Zusatzmaterialien.pdf

Das schreibt der Verlag:

Freude, Vitalität, ein gutes Selbstwertgefühl, kurz und gut: ‚Wohlbefinden‘ zu erleben ist ein Therapieziel, das in diesem Buch konzeptionell und anwendungsbezogen vorgestellt wird. Der therapeutische Blick richtet sich auf die Ressourcen und Stärken der Patientinnen und Patienten, auf all die positiven Momente, die das Leben eines jeden auch enthält. Dieses bewusst zu machen, weiterzuentwickeln und fest zu verankern kann Symptome und Störungen schließlich überflüssig machen und den Weg zu seelischer Gesundheit bahnen. – Glücksforschung, Flow-Konzept und andere Erkenntnisse der Positiven Therapie werden in ihren Ergebnissen vorgestellt. – Mit zahlreichen Übungen und Interventionen zeigt die Autorin, wie KlientInnen konkret gefördert werden können, um Ziele wie Selbstakzeptanz, Autonomie und persönliches Wachstum zu erreichen. – Viele neue und frische Ideen für PsychotherapeutInnen aller Schulen. – ‚Positive Therapie‘ hat sich als neue Richtung in den USA bereits durchgesetzt.

Freude, Vitalität, ein gutes Selbstwertgefühl, kurz und gut: »Wohlbefinden« zu erleben ist ein Therapieziel, das in diesem Buch konzeptionell und anwendungsbezogen vorgestellt wird. Der therapeutische Blick richtet sich auf die Ressourcen und Stärken der Patientinnen und Patienten, auf all die positiven Momente, die das Leben eines jeden auch enthält. Dieses bewusst zu machen, weiterzuentwickeln und fest zu verankern kann Symptome und Störungen schließlich überflüssig machen und den Weg zu seelischer Gesundheit bahnen.

– Glücksforschung, Flow-Konzept und andere Erkenntnisse der Positiven Therapie werden in ihren Ergebnissen vorgestellt.

– Mit zahlreichen Übungen und Interventionen zeigt die Autorin, wie KlientInnen konkret gefördert werden können, um Ziele wie Selbstakzeptanz, Autonomie und persönliches Wachstum zu erreichen.

– Viele neue und frische Ideen für PsychotherapeutInnen aller Schulen.

– »Positive Therapie« hat sich als neue Richtung in den USA bereits durchgesetzt.

 

Über die Autorin:

Renate Frank, Dr., Dipl.-Psychologin, ist an der Universität Gießen, Fachbereich Psychologie, als Psychologische Psychotherapeutin und Leiterin der Verhaltenstherapeutischen Ambulanz der Universität tätig.

 

Buchinformationen:

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Klett-Cotta; 1. Auflage
  • Preis: 28,95 Euro
  • ISBN-13: 978-3608890914