Verstecken gilt nicht

Ha, da dachte ich, dass ich das famose Buch „Verstecken gilt nicht – Wie man als Schüchterner die Welt erobert“ von meiner bezaubernden Bloggerkollegin Melina Royer bereits besprochen hätte und musste heute äußerst schockiert und beschämt feststellen, dass ich das wohl im turbulenten letzten Viertel des Jahres völlig versäumt habe. Sorry, liebe Melina!!!!

Melina hat sich selbst lange als sehr schüchternen Menschen erlebt und beschließt eines Tages, dass sie sich nicht länger verstecken möchte, sondern leben möchte. Sie probiert sich aus, lernt, auf Menschen zuzugehen, gründet einen eigenen Blog und schreibt über ihre Fortschritte. Kündigt mutig ihren längst nicht mehr zu ihr passenden Job und spricht öffentlich über ihre Schüchternheit. So kämpft sie sich Stück für Stück ins Leben und stellt sich mutig ihren Ängsten und Zweifeln – eine starke Frau, wie das Bild auf dem Cover beweist ;-).

Wie oft denken wir täglich, was jetzt wohl die anderen von uns denken, wenn wir dies oder jenes tun. Oder machen uns Gedanken, wie wir gerade aussehen und ob wir gefallen. Überlegen und wägen ab, was wir sagen oder erwidern, weil wir Angst haben, etwas Falsches zu sagen. Niemand ist perfekt, doch für schüchterne Menschen dreht sich jede Sekunde alles um das Außenbild, man zerdenkt einfach alles, bevor es geschieht oder bevor man etwas tut und man würde sich am liebsten ganz vor der Welt zurückziehen.

Melina hat genau dies durchgemacht und ich finde es sehr stark, dass sie uns als Leser an ihrem früheren Ich so offen und auch mit so viel Selbstironie an ihrer Entwicklung vom schüchternen Mädchen hin zur starken, selbstbewussten Frau teilhaben lässt. Hut ab!

Übrigens: Auch ich habe einen kleinen Beitrag für Melinas wundervolles Buch schreiben dürfen ;-), diesen findet ihr im Buch ab Seite 39 😉 … 

Im Buch erzählen noch mehr Frauen von ihren Erlebnissen und Erfahrungen als Schüchterne, was das Buch zu einem authentischen und sehr lebendigen Ratgeber macht. Was für tolle Frauen – ich habe sehr gerne die Erfahrungsberichte gelesen!

Das Buch ist sehr toll und schlüssig aufgebaut, nach einer Einleitung und einem kleinen Selbsttest geht es schon im ersten Kapitel „Wir, die Schüchternen“ sehr informativ los und in diesem Teil könnt ihr meinen Erfahrungsbericht lesen (siehe oben). Das zweite Kapitel widmet sich dem Thema „Schüchternheit und ihre Begleiter“, wo wir über Perfektionismus, schwarz-weiß-Denken, negativen Gedankenkarussell und Hochsensibilität lesen können. Dann geht es auch schon los mit der Praxis: Im dritten Kapitel erfahren wir das Muster des Erfolges – nämlich ein neues Mindset zu entwickeln. Im fünften und letzten Kapitel folgen weitere alltagstaugliche Tipps und Übungen.

Fazit: Achtung – dieses motivierende, ganzheitliche und starke Buch kann Euer Leben zum Positiven verändern! Hätte ich das mal als Jugendlich gehabt, wer weiß, wo ich dann jetzt schon stehen würde 😉 … Ein wundervolles, unterstützendes, kraftvolles Buch für schüchterne Menschen! Sehr empfehlens- und lesenswert mit vielen praktischen Anleitungen und Tipps! Also schnell in den nächsten Buchladen, kaufen, lesen und unbedingt verschenken!

Das schreibt der Kailash Verlag:

Unsicher, verängstigt und von Selbstzweifeln geplagt – Melina Royer empfindet sich lange als schüchternsten Menschen auf dem Planeten. Bis sie eines Tages beschließt, sich nicht länger von ihrem Problem blockieren zu lassen, und sich eine Gegenstrategie verordnet: Raus dem Schattendasein, rein ins Leben. Sie beginnt auf Menschen zuzugehen, gründet ihren eigenen Blog zum Thema Selbstvertrauen, kündigt ihren ungeliebten Job, spricht öffentlich über ihre Schüchternheit. Stück für Stück kämpft sie sich aus ihrem Kokon hervor. Melina Royers Erfahrung: Wir müssen es nicht hinnehmen, dass unsere Ängste uns beherrschen. Es nicht versucht zu haben, tut viel mehr weh als zu scheitern.

Über die bezaubernde Autorin:

Melina Royer war einige Jahre lang in einem Verlag angestellt, ehe sie zusammen mit ihrem Mann eine Agentur für Strategie und visuelle Kommunikation gründete. Seitdem arbeitet sie als Creative Director für namhafte Firmen. Vanilla Mind wurde 2014 ins Leben gerufen und ist ein Business Blog, auf dem es um Persönlichkeitsentwicklung für Schüchterne und Introvertierte geht: Um unsere beruflichen Ziele zu erreichen, müssen wir unsere Komfortzone erweitern. Ihre eigene Erfahrung dient dabei als Blueprint und hilft mit Schritt-für-Schritt Anleitungen zum Thema Selbstbewusstsein, Zeitmanagement und Produktivität, fokussiert auf die eigenen Ziele hinzuarbeiten. Als Expertin zum Thema Schüchternheit gibt sie Interviews und verfasst Artikel für Zeitschriften und Online-Magazine. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Lübeck. Weitere Infos finden sich unter
www.vanilla-mind.de.

Buchinformationen: 

  • Broschiert: 224 Seiten
  • Verlag: Kailash Verlag, erschienen am 4. September 2017
  • Preis: 12 Euro
  • ISBN-13: 978-3424631500
  • Bestellmöglichkeit: [amazon_textlink asin=’3424631507′ text=’Verstecken gilt nicht‘ template=’ProductLink‘ store=’wwwbuchnotize-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3290de8c-e562-11e7-ba81-156c15ca43e3′]*

*Dies ist ein Partnerlink! Ich erhalte eine kleine Zuwendung, die ich zu 100 Prozent in meinem Weblog für Gewinnspiele, Bücher und Portokosten re-investiere ;-))

 

Schreibe einen Kommentar