Prinzessin der Elfen 4: Verratenes Vertrauen

Was habe ich diesem Buch entgegengefiebert, endete Teil 3 doch mit einem megafiesen Cliffhanger! Und spannend und grandios geht es weiter. Es ist unglaublich wie sich die Autorin und auch die Geschichte entwickelt haben und beinahe hätte ich nach Teil 1 nicht mehr weitergelesen, aber ich bin so froh, dass ich meinem Gefühl gefolgt bin und der Reihe treu geblieben bin!

Weiterlesen

Loving or Losing

Die Protagonistin Everly in „Loving or Losing – Als du in mein Leben kamst“ ist sehr schüchtern. Ihre Eltern haben einen Buchladen und sie verbringt sehr viel Zeit mit sich alleine oder indem sie ihren Eltern dort hilft. Als ihre Eltern Liam, den Sohn ihrer Freunde bei sich aufnehmen, fühlt sie sich in ihrem sicheren Zuhause nicht mehr willkommen, denn Liam ist sehr abweisend und garstig zu ihr. In der Schule wird sie gemobbt, ihre beste Freundin hat sich von ihr abgewandt und sie kommt mit sich selbst nicht so ganz klar. Sie meidet Menschen, wann immer es geht und ist lieber mit sich alleine. Doch dann ändert sich etwas in ihr, sie verbringt viel Zeit mit Cat, der Aushilfskraft ihrer Eltern und auch Liam scheint sich ihr gegenüber zu öffnen. Als jedoch die Buchhandlung von Everlys Eltern in Schwierigkeiten steckt, hat ausgerechnet Liam einen Rettungsplan und ist sehr engagiert, da er der Familie auch etwas zurückgeben möchte …
Weiterlesen

Skye – Götter des Nordens

So wirklich begeistert hat mich das Buch „Skye – Götter des Nordens“ von Lea McMoon leider nicht. Bei Göttern, Legenden und Mythen gibt es halt schon viel bessere Bücher, die mich mehr gepackt haben. Nichtsdestotrotz kann man das Buch gut zwischendurch lesen, es unterhält allemal ganz gut. Hauptprotagonistin Skye hat mich etwas zwiegespalten, weil sie Tendenzen hat, die mich einfach beim Lesen genervt haben und für einige Augenroller gesorgt haben. Zum Glück ist sie aber hauptsächlich grandios sarkastisch und so habe ich tapfer weitergelesen ;-).

 

Weiterlesen

Prinzessin der Elfen 2

Der 2. Teil von „Prinzessin der Elfen“ beginnt sehr actionreich und auch sehr spannend, was mir den Re-Einstieg in die Geschichte auch erleichterte. Lucy lernt endlich ihre Eltern kennen (das hat mich im ersten Teil ja gestört, dass die sich nicht sonderlich für sie interessieren zu scheinen, was für mich sehr unglaubwürdig war) und verbringt viel Zeit mit Daan. Der unberechenbare Prinz der Kobolde mit seinen eisblauen Husky-Augen 😉 … Einmal sucht er Lucys Nähe und im nächsten Moment wendet er sich wieder von ihr ab … Merkwürdig …… Aber wir dürfen endlich auch einmal aus Daans Perspektive seine Gedanken verfolgen … Auch lernt Lucy viele neue Dinge über die Geschichte der einzelnen Völker und warum diese sich nicht so sonderlich mögen. Dennoch versteht sie nicht alles … Und dann überschlagen sich die Ereignisse durch die Übergriffe der rebellenhaften Royal-Gegner … Wer hält zu wem, wer steht auf wessen Seite, wem kann Lucy noch trauen?

Weiterlesen

22 magische Neuerscheinungen im Mai

 

 

Wunschlistenalarm! Achtung, ihr Lieben, heute stelle ich meine Mai-Neuerscheinungs-Favoriten vor ;-)! Es sind wieder einige vielversprechende Titel dabei … Bei einigen Reihen geht es weiter, wie z. B. bei „Palace of Silk“ oder in die Endrunde wie bei „Königlich verloren (4).

Ich bin mir sicher, dass das eine oder andere von mir vorgestellte Buch auf Eure Wunschliste wandern wird. Schreibt mir doch bitte, welche 😉 …

Und falls ihr für mich noch weitere Buch-Empfehlungen habt, dann ab in die Kommentare damit ;-).

Nun wünsche ich Euch viel Freude beim Stöbern in meinen magischen und inspirierenden April-Favoriten. 

Weiterlesen

Immergrün Saga 3: Gefährliche Zukunft

Was habe ich dieses wundervolle Buch herbeigesehnt! Was für eine famose Reihe, was für eine mutmachende, spannende und stärkende Geschichte über Freundschaft, Liebe und das über sich Hinauswachsen in Zeiten des Krieges … Und welche wundervolle Botschaft, stets seinem Herzen zu folgen und die Seinen zu schützen – egal zu welchem Preis! Und dann diese starke Heldin, die jedes Mädchen doch braucht, um selbst zu seiner ureigenen Stärke heranwachsen zu dürfen … Hätte ich eine Tochter, wäre das Pflichtlektüre (neben anderen starken Heldinnen-Geschichten selbstverständlich ;-).

Sylvia Steele hat mich im 3. Teil der Immergrün Saga „Gefährliche Zukunft“  ihrer wahrlich famosen Geschichte um Alisha Quinn wieder staunend und voller Spannung atemlos durch dieses E-Book gejagt und mich allerbestens unterhalten. Ich hoffe, dass es diese Reihe auch irgendwann einmal als Print-Ausgabe geben wird!

 

Weiterlesen

20 magische Neuerscheinungen im April

 

April, April, er weiß nicht, was er will … Weiß er doch, denn als Aprilkind habe ich ganz klare Vorstellungen von meinen Wunschbüchern in diesem herrlichen Monat, in dem die Natur endlich erwachen darf!

Ich bin mir sicher, dass das eine oder andere von mir vorgestellte Buch auf Eure Wunschliste wandern wird. Schreibt mir doch bitte, welche 😉 …

Und falls ihr für mich noch weitere Buch-Empfehlungen habt, dann ab in die Kommentare damit ;-).

Nun wünsche ich Euch viel Freude beim Stöbern in meinen magischen und inspirierenden April-Favoriten. 

Weiterlesen

Blutrote Dornen. Der verzauberte Kuss

Natürlich musste ich nach dem famosen und bezaubernden ersten Teil der Rosenmärchen (meine Rezension könnt ihr hier lesen: http://www.buchnotizen.de/2018/02/19/schneeweisse-rose/) auch den 2. Teil mit dem Titel „Blutrote Dornen – der verzauberte Kuss“ von Jennifer Alice Jager lesen.

Und auch diesmal wurde ich lesetechnisch nicht enttäuscht. In diesem Märchen lernen wir Briar Rose kennen, die Tochter von Snow und Chris (ihr erinnert Euch ;-)). Die drei leben friedlich in ihrer eigenen Welt fernab des Königreiches. Briar ist ein sehr wildes Mädchen und ich konnte kaum glauben, dass sie eine Prinzessin ist. Doch mir hat ihr Charakter sehr gefallen, war ich doch selbst als Mädchen wild und jungenhaft 😉 … Doch eines Tages muss Briar zusammen mit ihrer Familie die häusliche Idylle verlassen und zum Schloss des Königs von Farrendale, welcher der Bruder von Briars Vater ist, reisen. Dort trifft sie – neben ihrer unsympathischen Cousine Liliana – auch auf den jungen Mann Thorn. Dieser wird von seinem Vater gezwungen, die Feierlichkeiten am königlichen Hofe zu besuchen und so hat sich Thorn ziemlich ungern auf die Reise ins ferne Königreich Farrendale gemacht. Um schneller am Ziel zu sein, reist er durch den verwunschenen Wald, denn er glaubt nicht an die Warnungen der Menschen, dass dort böse Feen leben (er glaubt überhaupt an magische Wesen wie Feen und Elfen und alles magische ist ihm fremd)… Und genau das wird ihm leider zum Verhängnis, denn er trifft auf die böse Fee Lelissthras, die er durch seinen Kuss aus ihrem Schlafen erlöst. Da er all dies für einen bösen Traum hielt, reist er weiter dem Königreich entgegen. Aber die böse Fee hat ganz anderes mit ihm vor: Sie möchte zurück zu ihrer alten Macht und möchte Rache nehmen an jenen, die sie in den Tiefschlaf versetzt haben …

Weiterlesen

Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz

Es war einmal eine Autorin, die mich mit ihren wortmalenden Bildern so in ihren Bann zog, dass ich fortan im positiven Sinne verflucht war, alle ihre Bücher zu lesen ;-). Ich bin ein riesengroßer Fan der fabelhaften Geschichten von Jennifer Alice Jager. Sie ist eine der talentiertesten Geschichtenerzählerinnen in Deutschland und hat mit ihren Bücher schon sehr oft mein Herz und meine Seele berührt. Mit ihren Storys tauche ich immer ein in märchenhafte Welten und vergesse die Zeit völlig um mich herum. Was für eine grandiose Autorin!

Ihre neue Rosenmärchen-Reihe hat mich natürlich sofort verzaubert, wollte ich doch als Kind immer sein wie Schneewittchen ;-).

Weiterlesen

Monstermagie

Lisa Rosenbecker hat mir ihrem E-Book „Monstermagie“, erschienen im famosen Impress Verlag, ein geniales und emotionsgeladenes magisches Monsterbuch geschrieben. In „Monstermagie“ geht es um die 19-jährige Lea Mint, die ein Heim und eine Adoptionsagentur für verlassene und unperfekte Monster leitet. Ihr Laden heißt  „Monsters & Glue“ und ihre Monster Glue, Monty, Robbie, Nuvo und Pebbels haben alle einen liebenswerten Makel. Lea möchte sie an liebevolle Familien abgeben und so beginnt auch das Buch, in dem wir sie dabei begleiten, wie sie eines Tages den Hasenwolf Leo an eine liebevolle Familie und deren Tochter vermittelt. Eines Tages bekommt sie eine geheimnisvolle Einladung der renommierten Schule Bwystfilwood Hall (ihr ehemaliger Chef, Mr. Lambers, der mittlerweile verstorben ist und ihr das Heim vererbt hat, war vorher Lehrer an dieser Privatschule).

Weiterlesen