Heartbeat – Wait for me

Pearl, eine 18-jährige Collegestarterin, steht vor einem kompletten Neuanfang in ihrem Leben: Vom Prinzesschen aus reichem Hause, das in New Yorks Upper East Side residierte, fällt sie reichlich tief, als ihr Vater wegen Veruntreuung ins Gefängnis wandert. Ihre bis dahin im Luxus lebende Mutter (fand ich sehr lieblos und unsympathisch, ich mochte sie kein bisschen) wendet sich vom Vater ab und muss – zwangsläufig, da das Vermögen der Familie bis zur Urteilsverkündung „eingefroren“ wurde – zu ihrer Schwester Rose ziehen, mit der sie viele Jahre keinen Kontakt hatte (warum erfahren wir natürlich im Buch). Pearl und ihr kleiner Bruder versuchen das Beste aus dem Ganzen zu machen, doch die Eingewöhnung auf der Ranch in Montana, umgeben von kiloweise Staub und keinem schillernden Nachtleben wie in NYC, fällt Pearl wahrlich nicht leicht. Die Anfangsszene, in der Pearl aufreizend bekleidet in einer Bar versucht, die lokalen Cowboys anzuheizen, hat mir jetzt nicht so gefallen, ich fand das recht peinlich aus Frauensicht … Sie versucht halt, in eine andere Rolle zu schlüpfen, aber wie gesagt, ich mochte diese Szene nicht sonderlich und habe sie ganz schnell weggelesen … Sie ist allerdings wichtig, denn Pearl trifft dort das erste Mal auf den natürlich sehr attraktiven Caden. Es wäre einmal spannend, eine Liebesgeschichte zu lesen, in der der Mann des Herzens der durchschnittlich aussehenden Frau nicht gleich superattraktiv ist und auch kein Sixpack hat, wie die Durchschnittsmänner eben, die wir in unserem Daily Life treffen ;-), aber das nur so am Rande und vermutlich lesen wir genau deshalb diese Art von Büchern  😉

Weiterlesen

Everless

Was für eine Lesefreude! „Everless“ von Sara Holland war eines meiner sehnlichst erwarteten Novitäten des Februars und nach dem Lesen dieses wundervollen Buches kann ich Euch sagen: Zurecht!

Schon der Klappentext hat mich magisch angezogen. Und so habe ich das Buch ganz schnell und atemlos gelesen …

Die Protagonistin ist Jules, die in einer sehr Angst machenden, aber zugleich auch sehr spannenden Welt lebt. Sie lebt mit ihrem Vater in bitterer Armut in einem kleinen Häuschen in Crofton. Jules weiß, dass die nächste Pacht bald fällig ist und sie möchte ihren Teil dazu beitragen, weil ihr Vater kränkelt, weil er schon so viel Lebenszeit gegeben hat, um mit ihr zu überleben. Und so entscheidet sich Jules, an dem Ort Zeit zu verdienen, vor dem sie als Kind mit ihrem Vater geflohen ist: Sie kehrt zurück auf Schloss Everless!

„Everless ist ein Dickicht aus Türmen und Palisaden, bunten Bleiglasfenstern und Balustraden, von denen grün-goldene Banner herabhängen. Eine Allee aus sorgfältig in Form geschnittenen Bäumen teilt alles in zwei Hälften, auch das Schloss selbst. Auf der einen Seite endet sie vor dem Tor, das wir soeben passiert haben, und obwohl ich ihn von hier aus nicht sehen kann, weiß ich, dass an ihrem anderen Ende ein See liegt, umgeben von Schlossmauern und schwarz vor altem Eis und Schatten.“ (Gelesen auf Seite 50)

Doch dort lauert überall Gefahr für sie und fortan muss sie sich täglich im Dickicht von Spannung, Intrigen, Machtkämpfen und aufgestauten Emotionen aus ihrer Kindheit zurechtfinden oder -kämpfen, denn leicht ist Jules Leben ganz gewiss nicht. Und dies ist von Sara Holland so bildhaft geschrieben, dass ich die Geschichte atemlos in mich aufgesaugt habe. Wem kann sie trauen? Nichts scheint so zu sein, wie sie es in Erinnerung hatte.

Weiterlesen

38 magische Neuerscheinungen im Februar 2018

Ihr Lieben, ich kann es nicht glauben, aber schwupps, schon ist Februar … Und so langsam rollt das Lesejahr 2018 auch neuerscheinungstechnisch so richtig an.

Und natürlich gibt es auch im Februar 2018 viele magische Neuerscheinungen, die sich sehnsüchtig auf Euren Wunschzettel freuen 😉 … Der Panini-Verlag wird zwei famose Harry-Potter-Bücher publizieren, Everless wird erscheinen, der 2. Teil des Königreichs des Schattens kommt endlich heraus, Emily Bolds Buch „Silberschwingen“ auf das sich schon so viele Leser freuen und noch so viele tolle Bücher mehr wird uns der Februar schenken … Schnallt Euch gut an und fangt schon mal zu sparen an 😉 …

Ich bin mir sicher, dass das eine oder andere von mir vorgestellte Buch auf Eure Wunschliste wandern wird. Schreibt mir doch bitte, welche 😉 …

Und falls ihr für mich noch weitere Buch-Empfehlungen habt, dann ab in die Kommentare damit ;-).

Nun wünsche ich Euch viel Freude beim Stöbern in meinen magischen und inspirierenden Februar-Favoriten. 

Weiterlesen

Bookless 3 – Ewiglich unvergessen

Nun habe ich alle drei wundervollen, magischen und mich sehr bezaubernden Bücher der Bookless-Trilogie gelesen und schreibe diese Rezension etwas wehmütig … Wie gerne habe ich Lucy und ihre Freunde durch diese wunderbare Geschichte begleitet, habe mit ihnen gelitten, mich mit ihnen gefreut und zuletzt mit ihnen das formvollendete Ende genossen.

Und so geht es in „Bookless 3 – Ewgilich unvergessen“ weiter (keine Sorge, ich werde nicht allzu viel verraten ;-)): Lucy fällt nach den dramatischen Ereignissen in Edinburgh in eine äußerst tiefe Bewusstlosigkeit. Nichts und niemand scheint sie wieder erwachen lassen und Nathan ist so verzweifelt, dass er seinen Großvater (!) um Hilfe bittet, damit Lucy nicht stirbt. Welch folgenschwerer Fehler …

Weiterlesen

Bookless – Gesponnen aus Gefühlen

Marah Woolf hat es wieder geschafft, mich gnadenlos an ein Buch zu fesseln ;-). Wie im ersten Teil „Bookless – Wörter durchfluten die Zeit“ (meine Rezi könnt ihr hier lesen!) habe ich auch bei Teil 2 „Bookless – Gesponnen aus Gefühlen“ die Zeit um mich herum komplett vergessen und versank förmlich in diesem unglaublich gut geschriebenen, magischen Buch. Ich war sehr gespannt, wie es mit Lucy und Nathan weitergeht und auch, wie der geheime Bund von Nathans Großvater weiter agieren wird. Meine Erwartungen waren also sehr hoch 😉 und wurden grandios erfüllt 😉 …

 

Weiterlesen

Bookless + Gewinnspiel

Marah Woolf schreibt in ihrem neuem Buch „BookLess  – Wörter durchfluten die Zeit“, erster Teil einer Trilogie, über eine Bibliothek in London. Hauptfigur ist Lucy Guardian, die Bücher mehr als alles andere liebt. Sie absolviert in der berühmten London Library ein Praktikum und wird nach kurzer Zeit ins Archiv zu Mrs. Olive, einer wunderbaren älteren Dame, versetzt. Dort werden kostbare Bücher aufbewahrt, u.a. eine alte Ausgabe von Alice im Wunderland. Lucy ist begeistert von diesen Bücherschätzen und spürt geheimnisvolle Dinge, die dort von den Büchern auszugehen scheinen, denn die Bücher flüstern mit ihr und sie kann deren Energie spüren. Sie trägt ein Mal an ihrem Handgelenk, dass sie immer unter einem Pulswärmer verbirgt, und dieses Mal schmerzt auf einmal. Als dann noch ein junger Mann namens Nathan in der Bibliothek auftaucht, der sie mehr als verwirrt und immer mehr in seinen Bann zieht, fragt sie sich, ob er hinter den merkwürdigen Vorgängen steckt, die den kostbaren Büchern widerfahren. Wer ist Nathan, was verbirgt er und was hat das alles mit ihrem geheimnisvollen Mal zu tun?

„Lucy trat durch die Eingangstür des Archivs, dessen Scharniere zur Begrüßung knarrten.“ (Seite 6)

Ich habe das Buch verschlungen, denn ich liebe Bücher über Bücher, egal in welcher Form ;-). Die Autorin gewährte mir bereits mit dem Prolog zu Beginn des Buches einen Einblick in die bezaubernde Geschichte rund um Lucy und Nathan. Lucy ist ohne Eltern aufgewachsen in einem Waisenhaus auf dem Land. Sie verliebt sich in den geheimnisvollen Nathan, der etwas vor ihr zu verbergen scheint.

„Tief sog sie den Duft ein, der ihr aus den Regalen entgegenströmte. Dieser Duft versinnbildlichte alles, was sie an Büchern am meisten liebte. Es war die Erwartung auf ein neues Abenteuer , das sie gefangen nehmen und forttragen würde. Sie roch die Bäume, aus deren Holz die unzähligen Blätter der Bücher gefertigt waren. Sie roch das Pergament von jahrhundertealten Exemplaren, das aus Lumpen gewonnen war. Der Einfallsreichtum der Menschen war unerschöpflich gewesen, wenn es darum gegangen war, Erkenntnisse, Gedanken und Gefühle niederzuschreiben.“ (Seite 21)

Gut gefallen haben mir auch die Kapitelanfänge, denn dort ist immer ein tolles Zitat über Bücher zu lesen. Die auftauchenden Figuren sind sehr menschlich und ausführlich beschrieben, so dass ich mir beim Lesen gut ein Bild von jedem einzelnen machen konnte. Die Geschichte steigert sich mit jedem Kapitel und als Leser erfährt man immer die Zusammenhänge. Natürlich bleiben am Ende des ersten Teils noch einige Fragen offen, aber der zweite Teil „Bookless – gesponnen aus Gefühlen“ wird am 1. August 2017 erscheinen und der dritte Teil „Bookless – ewiglich unvergessen“ wird am 1. November 2017 erscheinen.

Fazit: Ein toller und vielversprechender Trilogie-Start von einer wunderbaren Autorin. Ein absolutes Must read für Bücherfans und Buchblogger 😉 … Unbedingt lesen und zahlreich verschenken ;-)!

 

Weiterlesen

Stormheart – Die Rebllin + Gewinnspiel

„Stormheart – Die Rebellin“ ist der Auftaktband von Cora Carmacks in den USA bereits gefeierter Stormheart Trilogie (dort Roar-Trilogie). Natürlich musste ich das Buch lesen, keine Frage!

Die Rebellin ist in diesem Fall Prinzessin Aurora, sie entstammt einer der ältesten Sturmlingsfamilien von Caelira im Königreich Pavan, doch leider besitzt sie keinen einzigen Funken Sturmmagie. Um dieses Geheimnis zu schützen, wird sie von ihrer Mutter mit Prinz Cassius verlobt, der ein sehr mächtiger Sturmling ist. Doch vor der Hochzeit findet sie die wahren Heirats-Motive ihres zukünftigen Mannes heraus und flieht. Sie schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an und hofft so zu lernen, Stürme zu kontrollieren.

Geschrieben ist das Buch jeweils aus der Sicht von Aurora, Prinz Cassius und anderen Protagonisten wie Lock oder ihrer Verbündeten Nova und man bekommt so als Leser einen guten Überblick über die Welt, in der Aurora lebt und auch wie die Menschen so ticken und wie man Stürme kontrollieren kann. Die Geschichte spielt sich im Land Caelira ab, das unter magischen Stürmen leidet. Die Menschen dort werden bedroht von mächtigen Tornados, heftigsten Gewittern und Feuer- und Schneestürmen bedrohlichen Ausmaßes. Besonders die Landbevölkerung leidet sehr unter den unberechenbaren Naturgewalten und nur die Städte werden von den mächtigen Sturmlingen beschützt. Ich fand die Idee mit den Stürmen sehr gelungen und auch die Welt, die Cora Carmack erschaffen hat, hat mir sehr gut gefallen. Das Cover fällt ins Auge und auch die dezenten Farben zeigen eine gewisse Bedrohlichkeit der Stürme.

„Du bist fleischgewordener Blitz. Kälter als fallender Schneee. Unaufhaltsam wie der Wüstensand im Wind. Du bist ein Sturmling, Aurora Pavan. Glaube daran. Glaube daran, dann tun es andere auch.“ (Seite 6)

Einzig die Längen in der Mitte des Buches zerrten sehr an meiner Lesegeduld, hier hätte sich die Autorin einiges an Text sparen können. Der gelungene Anfang und das stürmische Ende des Buches lohnen sich jedoch zu lesen und machen Lust auf den 2. Teil der Geschichte!

Fazit: Gelungener und stürmischer Auftakt einer vielversprechenden jungen Autorin. In der Geschichte schlummert noch viel Potential und ich bin gespannt, ob der 2. Band hält (wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 erscheinen), was der 1. Band angeteasert hat. Ein stürmisches Lese-Erlebnis leider mit langweiligen und überflüssigen Längen in der Mitte!

Achtung Gewinnspiel!

Bitte schreibt mir bis Dienstag, 06.06.2017 eine Mail (tina.mueller@buchnotizen.de) oder besucht meine Facebook-Seite, wenn ihr das Buch gewinnen möchtet. Schreibt mir, mit welchem Buchcharakter ihr Euch gerne einmal treffen würdet ;-)!

Viel Glück!!!

 

 

Weiterlesen

Fips Fidibus und das Geheimnis des schwarzen Haderich

9783789143342So ein tolles, magisches und zauberhaft illustriertes Kinderbuch habe ich schon lange nicht in meinen Händen gehalten. „Fips Fidibus und das Geheimnis des schwarzen Haderich“ heißt das phantastische Kinderbuch von Susan Niessen. Es ist ein sehr schönes Vorlesebuch und auch zum Selberlesen für gute Leseanfänger sehr gut geeignet. Der für Grundschulkinder durchaus anspruchsvolle Text wird liebevoll untermalt von den tollen Illustrationen von Sabine Büchner.

Das Buch eignet sich hervorragend für Kinder, die für die Harry-Potter-Reihe noch zu jung sind und sind ein sehr schöner Einstieg in die Welt der Fantasy wie ich finde. Natürlich denkt man als geneigter Leser immer an Harry Potter, wenn man über einen magisch veranlagten Junge liest und die Grundschule für Zauberei liest, aber hier finden sich keinerlei Parallelen zu Harry Potter.

Die Geschichte um Fips Fidibus und seine Weggefährten ist lustig, die erlebten Abenteuer nie bedrohlich, sie werden stets gemeistert und haben einen magischen Titelhelden – was braucht man mehr, um ein Grundschulkind für ein Buch zu begeistern als diese magischen Zutaten. Toll sind auch die Zaubersprüche auf den Innenseiten der Innenseiten der Cover.

Fazit: Eine magische, tolle, zauberhafte Geschichte, untermalt mit witzigen Dialogen, lustigen, sehr eigenen Nebenfiguren und tollen Bildern! Fantasy für Grundschüler vom Feinsten!

Zur Info: Es gibt auch einen 2. Teil, den ich gerade lese, die Besprechung erfolgt zeitnah!

Weiterlesen