Kreativcode: Die sieben Schlüssel für persönliche und berufliche Kreativität

kreativcodeEines Tages brachte mir die Post das Büchlein „Der Kreativcode: Die sieben Schlüssel für persönliche und berufliche Kreativität“ mit einem netten Briefchen von Sascha Friesike, dem Mitautor des Kreativcode.  Ich habe mich sehr darüber gefreut und mich gleich per E-Mail bei Herrn Friesike bedankt.

Immer wieder nahm ich das wundervoll gestaltete Buch in die Hand – das Cover sieht sehr ansprechend aus und auch die Illustrationen im Buch – gestaltet übrigens von der überaus talentierten und sicher zauberhaften Constanze Feige – sind alleine schon ein Augenschmaus, der bei mir die Lust schürte, auch zu zeichnen zu beginnen oder irgendwelche Skizzen zu erstellen ;-). Also der Kreativcode lief schon im Hintergrund mit, wie beim Download auf einer Festplatte – in diesem Falle meiner!

Der Inhalt ist auch nicht ohne und so war ich – schupps – in das zarte Büchlein vertieft. Verwundert las ich die mir unbekannten Zitate (und ich habe wirklich schon viele Bücher mit gefühlten Millionen von den immer gleichen und in der Business- und Coachingliteratur üblichen Powerzitate) gelesen. Erstaunt las ich die wenigen Seiten durch und legte das Buch zur Seite. Nach ein paar Tagen habe ich es nochmals gelesen. Das Buch ist in seiner Art einzigartig. Man lernt, einen neuen und übergeordneten Blick – sprich Persepektivenwechsel – auf so manch ein Problem zu werfen. Dabei schreiben die Autoren sehr verständlich, frisch und sehr lesenswert und bringen viele Denkanstöße hervor, über die ich immer etwas sinnieren durfte … Die beiden Autoren bedienen sich dabei aus vielen verschiedenen Richtungen: Neben Erkenntnissen aus der Wissenschaft, liest man auch interessante literarische und philosophische Gedanken und auch vieles über die menschliche Kreativität.

Lieber Herr Friesike, herzlichen Dank für diesen Lese-Genuss – ästhetisch wie auch inhaltlich!

Fazit: Ein sehr empfehlenswertes, lesenswertes, zum Denken aufforderndes Buch … Es wird bei jedem Leser für etwas Unruhe sorgen, weil man all sein Denken und Handeln kreativ und aus anderen Perspektiven betrachten wird – zum Vorteil für jeden Leser! Ein tolles Buch, ein tolles Weihnachtsgeschenk, das auch noch schön aussieht – Top-Inhalt und Top-Design! Für mich das Kreativbuch des Jahres 2015! Solopreneure aufgepasst und das Buch unbedingt kaufen!

Das schreibt der Hanser Verlag:

Wir alle tragen den Kreativcode in uns, doch wir lassen unsere Kreativität zu oft verkommen. Im Laufe unserer Kindheit, unserer Jugend und auch noch im Erwachsenenalter wird sie durch die unterschiedlichsten Zwänge unterdrückt, bis sie vollkommen verschwunden ist. Doch wer nicht versucht, kreativ zu sein und neue Problemlösungen zu entwickeln, läuft Gefahr, bald selbst zum Problem zu werden.
Unser Kreativcode lässt sich auf sieben grundlegende Eigenschaften reduzieren, auf sieben Eigenschaften, die jeweils einen ganz eigenen Charakter darstellen: der Künstler, der Rebell, der Enthusiast, der Asket, der Träumer, der Imitator und der Virtuose. Wenn wir alle sieben Eigenschaften vereinen, dann sind wir KREATIV! Dieses Buch zeigt – überaus anschaulich und unterhaltsam – was diese Charaktere ausmacht und wie sie der Leser selbst entschlüsseln kann.

Über die Autoren:

Sascha Friesike ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg und forscht zudem am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin. Er beschäftigt sich in erster Linie mit der Frage, wie Neues entsteht.

Oliver Gassmann ist Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der Universität St. Gallen und Vorsitzender der Direktion des dortigen Instituts für Technologiemanagement. Er ist ein Experte des Denk- und Werkplatzes Schweiz und berät zahlreiche europäische Unternehmen in Innovationsstrategie.

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag, erschienen am 7. September 2015
  • Preis: 14,99 Euro
  • ISBN-13: 978-3446445574