Gibt es auf der dunklen Seite vom Mond Aliens?

Jeder ist doch auf seine Weise fasziniert vom Universum. Und Kinder umso mehr, sind sie doch sehr wißbegierig. Und sie stellen Fragen. Fragen, die Katharina Blansjaar und Ben Moore in ihrem bezaubernden Buch „Gibt es auf der dunklen Seite vom Mond Aliens?“ erschienen im Kein & Aber Verlag, beantworten.

Leicht verständlich, anschaulich und dennoch wissenschaftlich fundiert führen uns die beiden Autoren durch das liebevoll illustrierte Buch, das am Ende auch ein sehr ausführliches Glossar hat.

Interessante Fragen wie z. B .“Kann man den Himmel anfassen?“, „Warum kann man auf dem Mond so hoch springen?“ oder „Warum gibt es Sterne“ werden ausführlich, sehr achtsam und für Kinder verständlich beantwortet. Auch Erwachsene können sehr von diesem Kindersachbuch profitieren ;-)!

Aus dem Vorwort von Claude Nicollier, selbst ESA-Astronaut:

„Der Weltraum ist ein magischer, wunderschöner und unheimlich interessanter Ort. Ich hatte das Glück, vor vielen Jahren ein paarmal dorthin reisen zu dürfen, und ich liebte es so sehr, dass ich wieder hinmöchte. Die Reise von der Erde in den Weltraum beginnt immer mit einem großen Raumschiff … … Schon nach zwei Minuten nach dem Start ist der Himmel vorm Fenster fast komplett schwarz, weil du gerade die Atmosphäre verlässt.“ (Seite 3)

Dieses Buch macht Lust auf noch mehr Wissen und es zeigt, dass die wichtigste Kraft der Menschheit die Neugierde und die Liebe zu allem Leben ist. Prof. Ben Moore, selbst Astrophysiker und Inhaber des Lehrstuhls von Albert Einstein für theoretische Physik der Universität Zürich hat selbst große Freude beim Beantworten der 55 galaktischen Kinderfragen.

Fazit: Ein klasse Kindersachbuch für junge Forscher, neugierige und wißbegierige Menschen jeden Alters ;-). Es ist superschön illustriert und enthält sehr viele leicht verständliche Informationen über unser Universum. Sehr empfehlenswert!!!

 

Das schreibt der Kein & Aber Verlag:

Es gibt kaum etwas, wovon Kinder mehr fasziniert sind als vom Universum. Doch Eltern sind meist schnell am Ende ihres Lateins, wenn es um die Beantwortung der vielen »Warums« geht. Zwei Zürcher Schulklassen durften daher Ben Moore Fragen stellen. Gemeinsam mit seiner Frau Katharina Blansjaar beantwortet er in diesem Buch 55 galaktische Kinderfragen für Kinder wie für Erwachsene leicht verständlich, wissenschaftlich korrekt erklärt und liebevoll illustriert.

Über die Autoren:

Ben Moore (geb. 1966) ist Professor für Astrophysik an der Universität Zürich. Der Brite hat über 200 wissenschaftliche Abhandlungen verfasst, unter anderem zum Ursprung der Galaxien sowie zu Dunkler Materie. Unter seinem Künstlernamen »Professor Moore« verbindet er Klänge aus dem Universum mit seiner Leidenschaft für elektronischer Musik. Er ist der Autor der beiden Sachbücher »Elefanten im All(2012)« und »Da draußen(2014)«.

Katharina Blansjaar, geboren 1977 in Deventer(NL), lebt als freie Autorin und Übersetzerin in Zürich. Sie ist Autorin des Buches »Chic. 50 modische Legenden und wie man sie trägt«(2015) und hat Ben Moores Sachbuch »Da draußen« ins Deutsche übertragen. Im September eröffnete sie in der Zürcher Altstadt den ersten Cosmic Concept Store überhaupt ein Geschäft, das sich ganz dem Weltall widmet. Sein Name? Natürlich »Da draußen«.

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 120 Seiten
  • Verlag: Kein & Aber Verlag, 1.  Auflage, erschienen am 29. März 2017
  • Preis: 16,00 Euro
  • ISBN-13: 978-3036957623
  • Empfohlenes Lese-Alter: 8 – 12 Jahre
  • Bei Amazon bestellen: [amazon_textlink asin=’3036957626′ text=’Gibt es auf der dunklen Seite vom Mond Aliens?‘ template=’ProductLink‘ store=’wwwbuchnotize-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’fffe37d3-1eaf-11e7-88d7-89b34d1af3b4′] (Achtung: Ich erhalte eine kleine finanzielle Entschädigung, da es sich hier um Amazon-Partnerlinks handelt. Dieser Betrag wird reinvestiert in neue Bücher, die ich dann hier für Euch bespreche)

Schreibe einen Kommentar