Die Worte, die das Leben schreibt

Das wundervoll ausgestattete Buch „Die Worte, die das Leben schreibt“ von Adelia Saunders hat mich sehr berührt. Das hochwertig in Leinen gebundene Hardcover (nicht vom Preis abschrecken lassen, ich finde es lohnt sich!) hat ein herrlich bedrucktes Lesebändchen und auch das Vorsatzpapier wirkt sehr hochwertig. Eine tolle Ausgabe für Buchliebhaber!

Die Geschichte um Magdalena, deren Alltag eher sehr unüblich ist aufgrund ihrer Gabe, die Schicksale der Menschen auf der Haut abzulesen. Das ist die eine Erzählperspektive. Richard, der sich wie Neil ebenfalls auf der Suche nach dem Sinn  im Leben befindet und die versuchen, ihre Ziele zu erreichen. Die Leben der drei Menschen sind auf eine gewissen Art und Weise miteinander verknüpft (aber wie möchte ich Euch nicht erzählen, das gilt es selbst herauszufinden ;-)).

Die einzelnen Schicksale und die erzählerischen Wendungen kamen teils überraschend, teils waren sie vorhersehbar (wer viel liest, wird bei der einen oder anderen Stelle nicht sonderlich überrascht sein). Adelia Saunders schreibt sehr schön, melanicholisch und überzeugend und auch sehr poetisch bezaubernd, so dass ich einige Sätze gerne öfter gelesen habe. Wer schnell den Überblick verliert, sei beruhigt: Die Autorin hat die Kapitel genialerweise mit Ort und Zeit gekennzeichnet, so dass ich nie den Überblick verloren habe und immer wusste, wo und wann ich gerade bin 😉 …

Magdalena ist eine äußerst faszinierende Frau: Stellt Euch mal vor, ihr hättet dieses Gabe des Hautlesens. Das ist sicher nicht immer lustig und angenehm. Klar ist es spannend, aber wenn man nun ein Schicksal vor sich hat, dass nicht so einfach ist und mit vielen negativen und/oder grausamen Erlebnissen versehen ist … Gar nicht so leicht!

Das Buch ist sehr spannend aufgebaut, denn in der Geschichte findet eine Schnitzeljagd statt. Man ist als Leser also hautnah dabei und kann mitraten und selbst den Hinweisen folgen, die sich natürlich im Laufe der Geschichte immer mehr zu einem Ganzen zusammenfügen. Der rote Faden wird also zum Schluss zu einem stimmigen Wollknäuel, dass dann und wann auch etwas mehr Dynamik vertragen hätte. Aber ich bin zufrieden mit dem Buch und auch wie die Geschichte letztlich ausgeht und habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Noch einige Tage nach dem Beenden des Buches kursierten die Fragen des Buches in mir und ich habe mir viele Notizen zu meinem Leben gemacht. Was ist unsere ureigene Bestimmung, unsere Aufgabe, unser eigentlicher Sinn des Lebens? Wozu sind wir hier? Welches Ziel verfolgen wir Menschen auf der Erde, jeder einzelne von uns? Was hält uns lebendig?

Noch eine Info für Romantikerinnen: Im Buch gibt es eine Liebesgeschichte, diese geschieht aber eher im Hintergrund und ist zweitrangig im Buch des Lebens ;-).

Fazit: Ein poetisches, liebevoll ausgestattetes Buch für Vielleser und Romantiker! Der grandiose Schreibstil hüllte mich sofort ein und ich verbrachte wundervolle Lesestunden mit diesem famosen Buchschätzchen! Unbedingt lesen und genießen!

 

Inhalt:

Magdalena hat eine eigentümliche Gabe. Die junge Frau kann die Geschichten fremder Menschen auf deren Haut lesen: Wie bei einem Tattoo, das nur sie sehen kann, erscheinen ihr Namen, Ereignisse, banale und tragische Details – Botschaften, die das Leben selbst mit Geheimtinte notiert zu haben scheint. Als sie in Paris einem amerikanischen Studenten begegnet, erkennt sie ihren eigenen Namen auf dessen Wange. Aber welche Rolle sollte sie im Schicksal von Neil spielen? Oder in dem von dessen Vater? Eine rätselhafte Geschichte verbindet das Leben dieser drei Menschen – und die Liebe. Denn Neil ist von der jungen Frau mit den hellen Augen ganz hingerissen.

Über die Autorin:

Adelia Saunders ist in Durango, Colorado, aufgewachsen. Sie hat einen Magister in Internationalen Beziehungen der Georgetown University und einen Bachelor von der NYU Tisch School of the Arts. Sie unterrichtete Englisch in Paris, hat für eine unabhängige Nachrichtenagentur bei den Vereinten Nationen geschrieben und als Assistentin eines Agrarökonomen in Uganda gearbeitet. Adelia Saunders lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in New York. »Die Worte, die das Leben schreibt« ist ihr erster Roman.

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Wunderraum Verlag, erschienen am 16. April 2018
  • Preis: 25 Euro
  • ISBN-13: 978-3336547937
  • Originaltitel: Indelible