Hörbuch: Man sieht auch mit den Ohren gut

61fGnOYaETL

Der Hörbuchschatz „Man sieht auch mit den Ohren gut – Eine kleine Reise in die Musik“ ergänzt das dazugehörige und ebenfalls sehr empfehlenswerte Buch sehr gut (lies hier meine Besprechung)! Perfekt gelungen ist den Mitwirkenden und auch dem Verlag das Zusammenspiel von Geschichte und Musik. Gemeinsam mit Mathis und seinen Hund Murks reisen wir in ausgewählte Epochen der Musikgeschichte auf der Suche nach der Königin der Musik. Man spürt in jedem Wort und Ton, wie sehr die Autorin Musik liebt.

Die beiden reisen in die Vergangenheit u.a. von Beethoven und Stamitz, aber auch zu Louis Armstrong. Das Hörbuch bringt die Geschichte der Musik den hörenden Kinder auf eine wundervolle Art und Weise sehr nahe, man fühlt sich, als wäre man bei dieser spannenden Reise live dabei. Auch der Erzähler Florian Fischer passt mit seiner sehr angenehmen Stimme wunderbar zur Geschichte. Er erzählt fesselnd und ruhig, er schafft es, dass man nicht mehr aufhören kann, diese zauberhafte CD zu hören.

Auch das dem Hörbuch beigefügte sehr ansprechend gestaltete und informative CD-Booklet nimmt man gerne während des Hörens in die Hand, es fasst kurz die wichtigsten Stationen der Geschichte zusammen. Ein grafischer Augenschmaus und auch sehr stabil – was gerade für ungeduldige Kinderhände enorm wichtig ist ;-).

Fazit: Eine äußerst gelungene, liebevolle und zauberhafte Umsetzung des gleichnamigen Buches! Mit der entsprechenden Musik wird die Geschichte natürlich lebendiger, greifbarer! Ein wahrer Hörgenuss und spannend noch dazu! Absolut empfehlenswert und auch ein tolles Geschenk! Prädikat: Besonders wertvoll für Ohren und Seele ;-)!

 

 

 

Das schreibt der Verlag:

Mathis und Muks machen alles gemeinsam. Nur eines trennt sie: Mathis liebt Musik, während Muks lieber über eine Wiese tobt. Da kommt es Mathis gerade recht, dass ihnen auf geheimnisvolle Weise die Aufgabe gestellt wird, die Königin der Instrumente zu finden. Die Suche führt die beiden zu Musikkennern aus vielen Jahrhunderten. So landen sie unter anderem im Mittelalter bei Hildegard von Bingen, hören eine Sinfonie, von Herrn Stamitz höchstselbst dirigiert, lernen den Ritter von Gluck in der Pariser Oper kennen, trinken Tee mit Familie Schönberg in Wien und Cola mit einem Trompetenkollegen Louis Armstrongs in New Orleans. Ob das die beiden des Rätsels Lösung näher bringt? Auf jeden Fall spitzt Muks bei Musik plötzlich seine Ohren. Und Mathis hat ja schon immer gewusst, dass man auch mit den Ohren gut sehen kann.

Über die Autorin und den Sprecher:

Kerstin Unseld hat Musikwissenschaft, Germanistik und Musikjournalistik studiert und arbeitete viele Jahre als Musikredakteurin beim Bayerischen Rundfunk. Dort war sie u. a. mitverantwortlich für das erste Jugendformat auf BayernKlassik. Seit 2005 ist Kerstin Unseld beim SWR redaktionell tätig, gestaltet das Musikprogramm von SWR2 und produziert Konzertmitschnitte und CDs. Als Autorin von Features und Hörspielen ist sie für verschiedene ARD-Sender tätig. Bis 2015 leitete sie das Institut für Musikvermittlung der Hochschule für Musik Detmold. Kerstin Unseld lebt in Karlsruhe.

Florian Fischer wurde in München geboren. Bereits während seiner Schulzeit sammelte er Erfahrungen als Synchron- und Hörbuchsprecher. 1993 begann mit Alles Alltag für den SWF Baden-Baden seine Laufbahn als Schauspieler. Es folgten die Rolle des Henrik Sandmann in der beliebten Vorabendserie des BR Aus heiterem Himmel sowie Rollen im Tatort, in Der Bulle von Tölz, Der Alte, u. v. m. Im Kinofilm Abgefahren übernahm er die Rolle des sympathischen Chaoten Schraube.

Hörbuchinformationen:

  • Verlag: cbj audio; Ungekürzte Lesung, Lesung mit Musik, erschienen am 22. Februar 2016
  • Preis: 12,95 Euro
  • ISBN-13: 978-3837134162
  • Vom Verlag empfohlenes Hör-Alter: Ab 8 Jahren