Ash Princess

Vor zehn Jahren eroberten die Kalovaxianer die Insel Astrea und versklavten ihre Bewohner. Die amtierende Königin wurde vor den Augen ihrer 6-jährigen Tochter – Prinzessin Theodosia – ermordet. Die Prinzessin selbst wurde verschont und lebt im Buch “Ash Princess” von Laura Sebastian nun als Hofdame im kaiserlichen Palast. Doch dafür zahlt sie einen hohen Preis: Sie muss den Namen Thora tragen und bei öffentlichen Anlässen schmückt eine Krone aus kalter Asche ihr ehemals königliches Haupt (das konnte ich mir nicht vorstellen, denn kalten Asche zerfällt doch sehr schnell, wie soll man ihr eine Form geben und dann noch als Krone??). Theo wird vom äußerst despotischen und bösen Kaiser Corbinian für jede Verfehlung ihrer Landsleute bestraft und ausgepeitscht. Das junge Mädchen scheint jegliche Hoffnung verloren zu haben, doch dann geschieht etwas, was ihren Kampfgeist aufs Neue entfacht und ihre Wut schürt … Gemeinsam mit Rebellen aus ihrem Volk schmiedet Theo eine Rebellion, um ihr Volk zu befreien … Doch dann wird sie mit ihr völlig neuen Gefühlen konfrontiert und steht plötzlich zwischen zwei Jungs … Die Geschichte ist als Trilogie angelegt und der nächste Teil wird in der englischen Originalausgabe erst im Februar 2019 erscheinen, wann das Buch auf Deutsch erscheinen wird, ist noch nicht bekannt – ich tippe mal ein halbes Jahr später, so dass die Trilogie im Jahresabstand auf Deutsch erscheinen wird.

Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, nur einige Dinge haben mir nicht gefallen, wie z.  B. die unentschlossene Liebesgeschichte, die als Dreieck angelegt ist und mich nicht wirklich überzeugt hat. Gut, Theodosia ist er zarte 16 Jahre alt, aber sie tut Dinge im Buch, die sie deutlich reifer erscheinen lassen, nur nicht in den Gefühlsdingen … Es ist eine düstere Welt, in der die Geschichte spielt und es geht um Götter, magische Steine, Hüter, sogar Piraten. Die Völkernamen konnte ich kaum aussprechen und sie sind sehr kreativ gestaltet. Die Welt hat noch Potenzial, sie erscheint mir jetzt noch nicht so ausgereift, wie wir es beispielsweise von Sarah J. Maas gewohnt sind.

Theodosia ist eine starke Persönlichkeit, auf ihre Weise sympathisch und sie spielt ein wahrlich sehr gefährliches Spiel in der Geschichte … Ich kann mir jetzt noch nicht so genau vorstellen, ob sie alles wie geplant auch so packt, weil sie halt noch zarte 16 Jahre alt ist, auf der anderen Seite hat sie auch schon einiges durchlebt … Ich bin gespannt, wie das weitergeht.

Die weiteren beteiligten Charaktere sind  gut und lebendig gezeichnet wie z. B. Theoas Herzensschwester Cress, die die Tochter des Mörders von Theos Mutter ist. Oder Blaise, der Rebell, der ihr hilft bei ihren Plänen und der mit Theo aufgewachsen ist … Oder der Prinz namens Søren (den Namen mochte ich gar nicht, weil er für mich nichts königliches an sich hat), der als Kämpfer ausgebildet wurde und als Sohn des Kaisers einige Ähnlichkeit mit dem grausamen Herrscher hat und zu dem sich Theo sehr hingezogen fühlt …

Geschrieben ist die Geschichte im Präsens und ist in ihrer Struktur recht simple gehalten. Dazwischen waren einige Längen, aber gegen Ende hin nimmt die Geschichte nochmal so richtig an Tempo auf und es gab einige interessante Wendungen. Der Show-down verspricht eine famose Fortsetzung und ich hoffe, dass der zweite Teil hält, was der erste zum Ende hin verspricht.

Fazit: Lesenswerter erster Teil einer düsteren und nach gewohntem Heldenepos-Schema ablaufende Jugendfantasy-Trilogie, die sehr unterhaltsam ist, auch wenn noch einige Kleinigkeiten nicht passen oder nerven … Dennoch blieb ich im Lesefluss und wurde gut unterhalten, auch wenn die Geschichte streckenweise nicht so recht weiß, wo sie denn nun hinmöchte … Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergehen wird!

 

Inhalt:

Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen …

Über die Autorin:

Laura Sebastian, geboren im südlichen Florida, hat schon immer gern Geschichten erzählt. Nach ihrem Schauspiel-Abschluss am Savannah College of Art and Design hat sie sich in New York niedergelassen. Wenn sie nicht schreibt, liest sie, probiert neue Cookie- oder Cupcake-Rezepte aus, kauft Klamotten, obwohl ihr Schrank aus allen Nähten platzt, oder überredet ihren faulen und sehr wuscheligen Hund Neville, mit ihr spazieren zu gehen.

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: cbj Verlag, erschienen am 24. September 2018
  • Preis: 20 Euro
  • ISBN-13: 978-3570165225
  • Vom Verlag empfohlenes Lese-Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Ash Princess #1