Eine Comtesse mit Samthandschuhen

Ich schätze die Bücher von Emily sehr. In „Eine Comtesse mit Samthandschuhen“ begleiten wir Elizabeth, die nun seit einem Jahr mit einem ihr unbekannten Mann verheiratet ist. Als Mündel des Königs musste sie diese Ehe eingehen. Mittlerweile wettet die Londoner High Society, ob sie noch immer unberührt ist und wie lange dieser Zustand noch anhalten wird. Beckett, ihr Ehemann ist deshalb gezwungen, seiner Ehefrau einen Besuch abzustatten. Und das erste Zusammentreffen der beiden ist auch dialogtechnisch schon sehr unterhaltsam.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und der angenehme und sehr lebendige Schreibstil machte es mir sehr leicht, in die Geschichte einzutauchen. Es wird abwechselnd aus Elizabeths und Becketts Perspektive erzählt, sodass man als Leser sehr gut in die beiden Gedankenwelten eintauchen kann und auch deren Emotionen sehr gut nachvollziehen kann.

Beckett ist sehr geheimnisvoll, was seine Frau natürlich erst recht neugierig macht. Er fühlt sich einerseits sehr zu Elizabeth hingezogen, andererseits hält er sie aber aufgrund seiner Geheimnisse sehr auf Abstand. Als Charakter fand ich ihn sehr ansprechend und interessant, weil er trotz seiner rauen Schale doch sehr liebevoll und auf seine Art sehr herzlich ist. Er trägt das Herz auf dem rechten Fleck sozusagen und wirkt nur nach außen hin sehr rauh und hart.

Und Elizabeth ist auch famos, mutig, vorlaut und äußerst sympathisch. Sie ist eine sehr widerspenstige und für ihre Zeit sehr selbstbewusste Frau und es wird nie langweilig, den Dialogen der beiden „Liebenden“ zu folgen.

Fazit: „Eine Comtesse mit Samthandschuhen“ konnte mich ab der ersten Seite überzeugen und sehr gut unterhalten. Es ist eine wundervolle Geschichte und für alle Fans historischer Romantik ein absolutes Must-read!

Über die Autorin:

Emily Bold, Jahrgang 1980, schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Ob historisch, zeitgenössisch oder fantastisch: In den Büchern der fränkischen Autorin ist Liebe das bestimmende Thema. Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emilys Romane mittlerweile auch ins Türkische, Ungarische und Tschechische übersetzt worden, etliche ihrer Bücher gibt es außerdem als Hörbuch. Wenn sie mal nicht am Schreibtisch an neuen Buchideen feilt, reist Emily am liebsten mit ihrer Familie in der Welt umher, um neue Sehnsuchtsorte zu entdecken. Mehr Informationen gibt es unter: emilybold.de

Buchinformationen:

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Montlake Romance, erschienen am 2. April 2019
  • Preis: 9,99 Euro
  • ISBN-13: 978-2919808014