Gabriele Bickel: Was die Kräuterhexe noch wusste

kräuterhexe

Heutzutage weiß kaum noch jemand, welche Kräuter für welche Beschwerden etc. verwendet werden können. Derzeit boomen Kräuterwanderungen – und das zurecht, wenn man Gabriele Bickels lehrreiches und informatives Buch „…was die Kräuterhexe noch wusste“ liest.

Darin finden sich im ersten Teil des Buchesmit dem Titel „Meine Hexenkräuter“  eine Auswahl an Kräutern, die kurz vorgestellt werden und mit Rezepten dargestellt werden. Im zweiten Teil „Aus der Hexenwerkstatt“ werden zahlreiche Rezepte der Kräuterküche vorgestellt wie beispielsweise wie man Kräutertees mischt und kreiert, alte Heilgetränke herstellt, Weine und Liköre selbst ansetzt, Heilschnäpse, Kräuteressige, Öle, Salben und Cremes sowie Badezusätze und Umschläge herstellt.

Fazit: Ein allumfassendes, informatives und bereicherndes Buch, das in keinem Buchregal eines Kräuterinteressierten fehlen sollte!

Das schreibt der Kosmos Verlag:

Die KOSMOS-Kräuterhexe Gabriele Bickel stellt in über 60 Rezepten ihr wertvolles Wissen und viele Geheimnisse aus der Zunft der Kräuterhexen vor. Sie verrät ihre besten Rezepte aus der Kräuterhexenküche mit alten Rezepturen für Tees, Öle, Salben oder Badezusätze. Ein inspirierendes Buch für alle Kräuterbegeisterte! Auch ideal zum Verschenken.

Über die Autorin:

Gabriele Bickel ist seit über 20 Jahren als Kräuterhexe tätig und betreibt einen Kräuterhexenladen in Maulbronn. Durch ihre zahlreichen Bücher und Vorträge ist sie einem breiten Publikum bekannt.

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag:  Kosmos Verlag; 2. Auflage: 2, erschienen am 10. Juni 2012
  • Preis: 9,99 Euro
  • ISBN-13: 978-3440133675