Frei sein statt frei haben

51Gz-zJwakL

Heute möchte ich euch ein tolles Buch für kreative, freie Unternehmer vorstellen, die ihren Traum leben oder leben möchten. Die Autorinnen – beide erfolgreiche kreative Firmengründer – Catharina Bruns und Sophie Pester, haben mit „Frei sein stat frei haben – Mit den eigenen Ideen in die kreative berufliche Selbständigkeit“ ein vorzügliches Buch geschrieben, das Mut macht. Das Buch hat sich eine ganz besondere Zielgruppe ausgeguckt – nämlich Kreative und Künstler, die ihren Lebenstraum zum Unternehmen machen möchten. Anders als ähnliche Bücher auf dem Markt geht es in diesem hübschen blauen Buch nicht darum, schon im ersten Jahr nach der Gründung einen fetten Gewinn einzufahren, sondern vielmehr möchten die begabten Autorinnen kreativen Menschen Mut machen, ein eigenes Unternehmen zu gründen, um so ein glücklicheres und erfüllteres Leben führen zu können. Dieser Ansatz hat mir gefallen, das ist so ethisch und mit meinem Innersten besser vereinbar, als ein Hardcore-Unternehmer zu sein, der über Leichen geht und mit manipulativen Strategien den Menschen das Geld aus der Tasche zieht und narzisstisch stets und überall im Mittelpunkt stehen möchte.

Die Mission der beiden kreativen Damen wird im schönen blauen Buch klar formuliert:

 „Die Selbstständigkeit macht nur dann Spaß, wenn sie dabei hilft, das Leben zu leben, das man sich wünscht.“

Und weiter:

„Die erste Voraussetzung, um selbständig zu sein, ist, dass man es will. Es ist keine Notlösung und es ist kein Vorruhestand. … Du musst nicht selbständig sein, aber du kannst es. Unsere vernetzte Welt macht es dir so einfach wie noch nie. Die Arbeitswelt verändert sich und mit ihr die Auffassung darüber, wie viel an Fremdbestimmung und Vorgabe wir noch zu akzeptieren bereit sind. „

Wie sieht er denn nun aus, der kreative Unternehmer von morgen?

Auch hier möchte ich die Autorinnen selbst zu Worte kommen lassen:

„Was bringt ein Künstler mit: Kreativität, Empathie, Hingabe, Leidenschaft, emotionale Tief, Sensibilität, Talent, Multidimensionalität, Offenheit für Inspiration, intrinsische Motivation, Unangepasstheit.“

Das enthält viele Fragen, die uns dem eigenen kreativen Unternehmenstraum näher bringen, die uns nachdenklich stimmen und uns motivieren. Zahlreiche wertvolle, authentische und ethische Tipps aus der Praxis der beiden Unternehmerinnen runden das absolut geniale Buch ab!

Fazit: Ein absolut empfehlenswertes Buch für all jene, die noch Träume haben und ein kreatives Unternehmen gründen möchte, von denen sie glücklich und erfüllt leben können. Lest dieses Buch, lasst euch inspirieren und lebt eure Gabe und euer Glück!

Das schreibt der Campus Verlag:

Immer wieder sonntags keine Lust auf die Arbeitswoche haben – das muss nicht sein! Wer Arbeit hat, die er liebt, wird sich schon am Wochenende auf den nächsten Montag freuen. Die Autorinnen ermutigen dazu, aus einengenden Angestelltenverhältnissen auszubrechen und sich mit dem eigenen kreativen Business selbstständig zu machen. Sie bieten konkrete Unterstützung beim Entwickeln einer auf den Leib geschneiderten Geschäftsidee und geben werdenden Selbstständigen wertvolle Hilfestellungen. Dabei ist das Buch mehr als ein „Wie mache ich mich selbstständig“-Ratgeber. Es ist Inspirationsquelle, Mutmacher, Ruckgeber, Freund und Beruhigungstee auf dem Weg in die kreative berufliche Selbstständigkeit.

Über die Autorinnen:

Catharina Bruns ist Gestalterin und kreative Unternehmerin. Ihre Projekte workisnotajob. und superwork inspirieren das Denkprinzip und den Lebensstil einer neuen Generation von Entrepreneuren.

Sophie Pester ist Designerin und gemeinsam mit Catharina Bruns Gründerin von supercraft (DIYKits und Shop für kreative Selbermacher), Lemon Books (individuelle Notizbücher im Hosentaschenformat) und außerdem Initiatorin des hello handmade Marktes in Hamburg.

Buchinformationen: 

  • Taschenbuch: 239 Seiten
  • Verlag: Campus Verlag, erschienen am 8. April 2016
  • Preis: 22 Euro
  • ISBN-13: 978-3593505152