Zorn der Engel

Es geht spannend und düster weiter in Marah Woolfs zweitem Teil der Angelus-Saga mit dem Titel „Zorn der Engel“. Moon ist am Boden und Cassiels Verrat hat ihr Herz gebrochen. Sie sitzt im Gefängnis unter dem Dogenpalast und macht sich furchtbare Sorgen um ihre Geschwister, die sich in höchster Gefahr befinden. Ihr gelingt die Flucht, doch ihre Hoffnung wird von Luzifer zunichtegemacht, denn sie fällt ausgerechnet ihm in die Hände. So bleibt ihr nichts anderes übrig, als doch an den Schlüsselprüfungen der Engel teilzunehmen. Das ist ihre einzige Chance, um ihre Familie zu retten. Und Moon möchte auch verhindern, dass sich die Tore zum Paradies öffnen, denn das wäre der Untergang der Menschheit. Doch die Schlüsselprüfungen kann nur eine echte Schlüsselträgerin gewinnen …

Was habe ich mit Moon mitgelitten in diesem Buch, ich kann euch gar nicht sagen, durch wie viele verschiedene Emotionen ich mich durchlesen musste. Und mittlerweile mag ich neben Cassiel auch Luzifer nicht mehr so, wie im ersten Teil, da war er mein heimlicher Held. Also gerade bin ich eher bei Moon, die Engel haben gerade meine Sympathien verloren.

Traurig machte mich der Tod eines von mir sehr geliebten Charakters ;-( und auch die Art und Weise, wie es mit Luzifer und Moon im letzten Drittel des Buches ablief. Ich habe oft das Buch wütend oder traurig zugeschlagen … Aber mehr möchte ich euch hier gar nicht verraten, sonst verquatsche ich mich 😉 und dann krieg ich Ärger mit euch ;-).

Die Atmosphäre im zweiten Band ist noch düsterer, kälter und emotionaler und die Wendungen sind einfach hart. Ich hoffe sehr, dass wir bald weiterlesen dürfen und vielleicht nochmals unsere Meinung über den einen oder anderen Charakter ändern dürfen ;-)!

Fazit: Ich mochte die düstere, spannende Geschichte auch im zweiten Teil, obwohl mir einiges merkwürdig vorkam und dieser Teil im Vergleich zu Teil 1 einige Schwächen (oder für den 3. Teil geplante Stärken ;-)) hat. Und auch wenn mir Luzifer etwas arg verweichlicht vorkommt, hoffe ich, dass es im finalen Teil wieder ordentlich zur Sache geht und wir noch viele überraschende Wendungen erleben werden. Ich freue mich auf das Grande Finale!

 

Über die Autorin:

Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Seitdem haben die Bücher sich als E-Book, Hör- oder Taschenbuch mehr als 1 Million Mal verkauft. Der erste Teil der vierteiligen MondLichtSaga „MondSilberLicht“ wurde auf der Leipziger Buchmesse 2013 mit dem ersten Indie-Autoren-Preis ausgezeichnet. Der dritte Teil der BookLessSaga erhielt 2014 von den Lovelybookslesern, Deutschlands größter Leserplattform, den ersten Preis in der Kategorie Fantasy. Seit 2017 veröffentlicht Marah Woolf beim renommierten Dressler-Verlag. Jeder der drei Teile der GötterFunkeSaga schaffte den Sprung auf die Spiegelbestsellerliste. Ihre Bücher gibt es mittlerweile in französischer, englischer, polnischer, ungarischer und koreanischer Sprache. Unter dem Pseudonym Emma C. Moore schreibt Marah außerdem zuckersüße Kurzromane, die alle in der kleinen Stadt Crossville in Tennessee spielen.

Buchinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 444 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; erschienen am 8. Februar 2019
  • Preis: 18,99 Euro
  • ISBN-13: 978-3748191803